Dienstag, 4. Februar 2014

Kartoffelpü ~ Rahmwirsing ~ Auflauf



 Resteverwertung ...  
Was macht Frau mit 1/2 Wirsing, 3 Käsewürstchen, 1/2 Dose geschälte Tomaten, einer geöffneten Sahne und geriebenem Käse ?

Einen Auflauf ... Kartoffelpü, Rahmwirsing und Käsewürsten alles zusammen in eine Auflaufform, Käse drüber und überbacken.

Zutaten für 2 Personen

Kartoffelpüree :

500 g Kartoffeln
125 ml Milch 
1 El Butter  
Salz  
Pfeffer  
Muskatnuss, frisch gerieben

Zubereitung :

 Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. In Salzwasser zugedeckt 20-25 Min. kochen. Dann abgießen, bei sehr milder Hitze im offenen Topf ausdämpfen lassen.

Milch, Butter, etwas Salz, Pfeffer und frisch geriebene Muskatnuss aufkochen. 
Die Kartoffeln mit den Quirlen des Handrührers im Topf fein zerkleinern. 
Kochende Milchmischung unterrühren und ggf. etwas nachwürzen.
Das Püree etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den Rahmwirsing zubereiten.

Rahmwirsing :


400 g Wirsingkohl
1/2 Dose geschälte Tomaten 
etwas Butter
etwas Mehl
130 ml Schlagsahne
60 ml Gemüsebrühe
etwas Kümmel
  gehackte glatte Petersilie
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
Chäs-Würze
Zitronensaft

Weitere Zutaten :
Käse deiner Wahl
3 Käsewürstchen


Zubereitung :

Wirsing putzen, den Strunk herausschneiden. Blätter in schmale Streifen schneiden. Den vorbereiteten Kohl in kochendem Salzwasser 5-6 Min. garen. Abgießen, abschrecken und im Sieb abtropfen lassen. Die Tomaten im Sieb abspülen, abtropfen lassen und fein hacken.
Etwas Butter in einem Topf erhitzen, etwas Mehl dazugeben und unter Rühren anschwitzen. 
Sahne und Brühe zugeben, mit dem Schneebesen verrühren und 5-6 Min. kochen lassen. 
Kümmel, Tomaten, Petersilie und Wirsing hinzugeben und bei mittlerer Hitze 8 Min. garen.
Mit Chäs-Würze, Pfeffer und einigen Spritzern Zitronensaft würzen.
 Eine Tarteform mit Butter einfetten.
Das Kartoffelpüree in einen Spritzbeutel mit großer Tülle füllen und Püreetupfen  ringsherum in der Form am Rand entlang aufspritzen.

Den Rahmwirsing in der Mitte des Kartoffelkranzes verteilen und die Käsewürstchen in etwas dickere Scheiben schneiden und in der Auflaufform auslegen. Den Käse reiben und darüber verteilen.


Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft 20-30 Min. gratinieren. Wenn der Auflauf zu braun werden sollte, mit Alufolie abdecken.

Anschließend sofort servieren.

Kommentare:

  1. hmmm, da beginnt mein Zahn zu tropfen... und Käsewürsten!!! Eine heimliche Leidenschaft, die dürfen bei uns nicht im Kühlschrank rumliegen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Käsewürstchen ... gehn immer, Gelle ?
      Sind auch meine Lieblinge ... wir müssen uns mal zum Käsewürstchenvernichten treffen ;)

      Löschen
  2. Hier werden auch gerne Reste verwertet. Und so ein Auflauf geht ja eigentlich immer. Zumindest bei uns. ♥♥♥

    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen