Samstag, 22. Februar 2014

Amaretti ~ die knusprigen, kleinen Italiener


Diese kleinen italienischen Süßigkeiten, passen perfekt zu einem Espresso.
Sie sind Verwandte der Macarons, aber viel einfacher zu backen!
 
Zutaten für 24 Stück :

130 g Feinster Zucker
* Bitte verwenden Sie "Feinsten Zucker" er ist ideal für zartes Gebäck
400 g Marzipanrohmasse
2 Eiweiß
knapp 1/2 TL Bittermandelaroma

2 EL Puderzucker als Dekor

Zubereitung :

Zucker und Marzipanrohmasse mit der Hand verkneten, dann nach und nach Eiweiß dazugeben. Zum Schluss das Bittermandelaroma in den Teig einarbeiten.

Den Teig zu kleinen Kugeln rollen und in gleichmäßigen Abständen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backpapier legen. Dazu die Hände mit eiskaltem Wasser leicht befeuchten, dann klebt es nicht so. Die Kugeln leicht flach drücken. 

Die Bleche mit den vorbereiteten Kekesen vor dem Backen mind. 2 Std. auf dem Blech trocknen lassen, dann bekommen sie hübsche Risse. 

Die Kekse mit Daumen und Zeigefinger vorsichtig zusammendrücken, mit etwas Puderzucker bestäuben und die Bleche auf mittlerer Schiene bei 175°C ca. 10-12 Min. backen. Anschließend abkühlen lassen.

Das Rezept habe ich in dem Buch Macarons, Cupcakes, Cakepops entdeckt.

Kommentare:

  1. ich stehe ja sonst eher auf grossgewachsene Männer, aber diese kleinen Italiener hier bei dir gefallen mir trotzdem, vor allem, weil sie so einfach zu handeln sind (noch ein Vorzug, den ich bei Männern schätze) ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Bei den großgewachsenen Männern stimme ich dir ja zu ... aber dieser kleine Italiener hats in sich ;)

    Sie sind wirklich sehr schnell zubereitet und machen keine Probleme.

    AntwortenLöschen