Montag, 4. November 2013

Linzer Plätzchen mit Oma´s Quittengelee

 <!-- blogabout.it Image Tracker --> <img src="http://trck.ztdck.com/piwik.php?idsite=11&amp;rec=1" style="border:0" alt="" /> <!-- End Tracker -->

Zutaten :
 200 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
50 g Sweet Family Stevia Zucker
1 /2 TL abgeriebene Zitronenschale
gemahlene Vanille
1 Prise Salz
1 Ei
200 g weiche Butter
 

Und so wird’s gemacht ...
  Alle Teigzutaten miteinander verkneten. Den Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen, dann ausrollen und 90 Blumen ausstechen 7 cm ø. Bei der Hälfte der Plätzchen wird das Loch mit ausgestochen, dazu verwende Ich einen Linzer Ausstecher.

 Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bleche legen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Umluft ca. 12 Minuten backen. Anschließend komplett auskühlen lassen.
 
Oma´s Quittengelee erwärmen und je einen Klecks in die Mitte der ungelochten Blume geben und dann die gelochte Blume darauf legen, leicht andrücken und gut trocknen lassen.
 
Sweet-Family-Stevia-Zucker im Test ...
 
Vor zwei Wochen habe ich eine nette Mail vom blogabout.it Team bekommen, mit der Nachricht dass Ich am großen “Sweet-Family-Stevia Zucker”- Produkttest teilnehmen darf. Das Paket ist schon nach ein paar Tagen bei mir eingetrudelt. Der Inhalt ein Paket mit 500 g Stevia - Zucker, dass passt natürlich gut in die vorweihnachtliche Bäckerei, denn der Zucker ist besonders gut für Gebäcke aller Art geeignet.
Stevia ist ein pflanzliches Süssungsmittel das 200 - 300 x süßer ist als normaler Zucker und viel weniger Kalorien hat. Ideal für Diabetiker und Schlankheitsbewusste. 
 
Süße Sünden genießen, ohne dick zu werden, die Blätter dieser südamerikanischen Pflanze Stevia ("Stevia rebaudiana") sind so süß, dass sie handelsüblichen Zucker problemlos ersetzen können und dass ohne Kalorien. 
 
Ich habe schon mehrere Stevia-Produkte ausprobiert, war aber kein Freund dieses Zuckers, denn es hatte so einen komischen, bitteren Nachgeschmack. Ich habe immer gedacht, ich hätte falsch dosiert, doch bei 2 verschiedenen Produkten die Ich probiert habe, kann es ja nicht nur an mir liegen. Das Produkt ist von Natur aus Bitter und den Geschmack bekommt man auch beim besten Willen nicht in den Griff. Selbst beim Backen, verlor er diesen Nachgeschmack nicht.  Eigentlich wollte Ich Stevia nie wieder probieren, doch nach einem Gespräch mit meiner Freundin, kam ich zum Entschluss es doch nochmal zu testen. 
 
Gesagt ... Getan  
das Ergebnis seht Ihr ja, Linzer Plätzchen *-*
Da Frau ja ein Stevia-Backbuch besitzt, viel mir die Auswahl nicht schwer, das passende Objekt meiner Begierde war schnell gefunden.
Ich hab mich aber vorsichtshalber an die Angaben auf der Sweet Family Verpackung gehalten, da im Buch ein anderer Zucker angegeben war.
Auf der Verpackung steht das man die normale Zuckermenge einfach halbieren soll, dass hab ich dann genauso gemacht und was soll ich sagen, die Plätzchen sind so richtig, richtig lecker geworden. Kein unangenehmer bitterer Nachgeschmack, das ist doch Genial.
Welch ein Fortschritt, wie gut dass Ich dem Produkt noch die Chance gegeben habe. SweetFamily SteviaZucker enthält eine Kombination von Zucker und Steviolglycosiden aus der Steviapflanze. 1 Löffel SweetFamily SteviaZucker süßt wie 1 Löffel Haushaltszucker, hat aber nur die Hälfte der Kalorien.
SweetFamily Stevia-Zucker eignet sich genauso zum Backen wie Raffinerie-Zucker. Mit dem Vorteil dass man nur die Hälfte davon braucht.
Praktisch ist auch die platzsparende Verpackung mit seitlichem Ausgießer.
 
<!-- blogabout.it Image Tracker --> <img src="http://trck.ztdck.com/piwik.php?idsite=11&amp;rec=1" style="border:0" alt="" /> <!-- End Tracker -->
 
Jetzt kann die Weihnachsbäckerei losgehen, es wird gebacken und Kalorien werden eingespart.
 
Sündigen ohne Reue ;)
 
 
Mehr Info´s zu SteviaZucker findet Ihr auf der Homepage von Nordzucker.

Mein Fazit:  
Ich kann den Stevia Zucker von Nordzucker nur empfehlen ... probiert´s doch mal aus *-*
 

1 Kommentar:

  1. OHH MHHH AHHH

    da haett ich jetzt richtig Lust drauf!!!

    LG Wilma

    AntwortenLöschen