Donnerstag, 26. September 2013

Schwäbische Linsensuppa mit Spätzla & Dinkelpfannkuchen mit Feigenmarmelade


Es ist wieder Donnerstag und ...



Zutaten für 8 Personen : 
500 g Alblinsen
1 Lorbeerblatt
 je 200 g Gemüse: Karotten, Petersilienwurzel, Lauch & Zwiebeln
Gemüsebrühe
100 g Butter
100 g Mehl
Melforessig oder Weinessig 
Für die Spätzla :
5 Eier
1/8 - 1/4 l Wasser (je nach Größe der Eier)
etwas Salz

Zubereitung :

Für die Linsensuppa :

Die Linsen mit etwas mehr Wasser, als auf der Packung angegeben, kalt 
aufsetzen und das Lorbeerblatt dazu geben.
Das Wurzelgemüse fein würfeln, den Lauch fein schneiden.
In selbstgemachter Gemüsebrühe bissfest kochen.
Mehl in Butter dunkel werden lassen, dann die Zwiebeln darin glasig dünsten.
Mit 1 Liter Gemüsebrühe nach und nach ablöschen, dabei ständig rühren.
Dunkle Sauce und das Gemüse in Brühe zu den Linsen geben, mit Essig und Salz
abschmecken und aufkochen lassen. 
Für die Spätzla :
Aus Mehl, Eiern, Salz und Wasser einen festen glatten Teig anrühren 
und so lange schlagen, bis er Blasen wirft. 
Den Teig durch die Spätzlepresse oder vom Brett schaben und ins kochende 
gut gesalzene Wasser geben und erst dann herausnehmen, wenn sie hoch 
kochen. 
Anschl. die Spätzla in die Suppe geben und mit Sauerrahm servieren.


Dinkelpfannkuchen

Zutaten für 4 Personen : 

280 g Hildegard v. Bingen Dinkel - Mehl
200 ml Milch 1,5 %
200 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
eine Prise Salz 
2-3 EL Zucker
3 Eier

Zubereitung :

Mehl, Milch und Mineralwasser mit einem Schneebesen glattrühren. 

1 Prise Salz, Zucker und das Ei unterrühren. Den Teig 30 Minuten quellen lassen.
Den Pfannkuchenteig nochmals durchrühren. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Hälfte des 
Teiges in die Pfanne geben und durch Schwenken gleichmäßig verteilen.
Sobald der Teig gestockt und von der Unterseite hellbraun ist, den Pfannkuchen 
vorsichtig wenden und fertig backen. Herausnehmen und zugedeckt warm halten. 
Die weiteren Pfannkuchen auf die gleiche Weise backen. 
Die Dinkelpfannkuchen mit Feigenmarmelade füllen und mit Zimt-Zucker besträuen.

Spielregeln zum VeggiDay ...

Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner 
ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte 
gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen 
Labels ein,dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link 
hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem 
Die Banner findet ihr hier & hier, die Auswahl bleibt Euch überlassen.

Kommentare:

  1. Wärmt bestimmt gut durch. Spätzle habe ich schon ewig nicht mehr selber gemacht.
    Ich bin auch wieder dabei http://barniesfeuerstelle.blogspot.de/2013/09/tortelloni-mit-mangold-und.html

    AntwortenLöschen
  2. :) die stehen auch auf meiner Liste :) lustig, wir scheinen einen ähnlichen Geschmack haben ;) dann werde ich erst einmal dein Rezept ausprobieren :) freue mich darauf :) Danke! Liebe Grüße, Semiha

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin gerade verkühlt und könnte mir nichts besseres als Deine Linsensuppe vorstellen. Sieht ja sehr lecker aus.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen