Donnerstag, 10. Oktober 2013

Feigenchutney mit Weißdorn



Ran an die wilden Beeren ... von Ende August bis in den Oktober gibt es Weißdorn.
Weißdorn hat eine erstaunliche Heilwirkung, auf schwache Herzen und das sogar ohne Nebenwirkungen. Gerade im Alter sollte man Weißdorn einnehmen, es stärkt sehr sanft.

Er hilft bei Wechseljahrsbeschwerden, Bluthochdruck, Schlaflosigkeit, Nervosität, Herzrhythmusstörungen und Herz-Kreislaufstörungen.
Er wirkt sehr beruhigend. 
Das Rezept habe ich in "Beerenliebe" entdeckt, ein Buch dass ich Euch empfehlen kann.
 
Zutaten für 3 Gläser à 250 ml :

200 g Weißdornbeeren
1 Vanilleschote
100 ml Apfelsaft
400 g frische Feigen
1/2 Apfel
1 kl.Schalotte
1/2 TL Bio-Orangenabrieb
100 ml Marillen Balsam oder Weißweinessig
1 Stück frischer Ingwer ca. 1 cm
150 g brauner Zucker
1 Msp. Ceylon - Zimt
1 Msp. gemahlene Nelken
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
ein paar Korianderkörner
Meersalz
Mohrenpfeffer a.d. Mühle

Zubereitung :

Die Weißdornbeeren auslesen, waschen und abtropfen lassen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen. Zusammen mit den Beeren und dem Apfelsaft in eine Schüssel geben und über Nacht ziehen lassen.

Am Tag darauf aufkochen und etwa 10 Min. köcheln lassen, bis die Beeren weich sind. Dann durch die Flotte Lotte passieren.

Die Feigen waschen, trocken reiben und in grobe Stücke schneiden. Den Apfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in Stücke schneiden. Die Schalotte und den Ingwer schälen, fein reiben oder würfeln.

Das Weißdornmus mit den Feigenstücken, den Apfel-und Schalottenwürfel, den Ingwer, dem Zucker, den Gewürzen und dem Marillen Balsam / Essig aufkochen. Die Temperatur zurücknehmen und etwa 10-15 Min. je nach gewünschter Konsistenz einköcheln lassen.

In die vorbereiteten Twist-Off-Gläser einfüllen und sofort verschließen und für 10 Min. auf den Deckel stellen, dann wieder zurückdrehen und auf normaler Position auskühlen lassen.

Kühl & dunkel lagern.

Passt zu Ziegenkäse, anderem würzigen Käse und Gegrilltem.

Kommentare:

  1. Das mit den Feigen und dem Weißdorn hört sich sehr gut an. Den Weißdorn im Garten habe ich schon einmal besucht. Jetzt fehlen nur mehr die Feigen. Sonst muss ich mir etwas anderes einfallen lassen.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin,
    hab deinen Blog gerade entdeckt. Tolle Rezepte hast du! Ich werde dich gleich mal speichern! :-)
    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Rosalie

    AntwortenLöschen