Donnerstag, 11. Juli 2013

Basische Kräuterbrühe mit Tiroler Wasserspatzen


Wie jeden Donnerstag grüßt bei mir der VeggiDay, hier ist mein Beitrag ...
wenn Du mitmachen möchtest findest Du am Ende dieses Post die Spielregeln *.*
 
Viel Spass beim VeggiDay *-* 
 

Zutaten :

Ghee
Selbstgemachte Gemüsebrühe
schwarzer Pfeffer 
einige Stängel von Fenchel, Liebstöckel, Weinraute, Brennnesseln, Löwenzahn, Spitzwegerich, Knoblauchrauke, ganz wenig Salbei, Knoblauchblätter, frischer Majoran, Oregano, Radieschenblätter, Schafgarbe, Gundermann und Giersch

Im Prinzip kann man alles verwenden, was man möchte. 

 Zubereitung :

 Zuerst werden die versch. Kräuter geputzt, geschält und gewaschen. Die Kräuter werden in einer Salatschleuder vorsichtig trockengeschleudert.
Etwas Ghee in einem Topf erhitzen und die Kräuter ganz leicht anrösten.
Mit der Gemüsebrühe ablösen und 30 Min. leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Man kann sich nun dafür entscheiden die Kräuter herauszunehmen oder sie mit dem Mixstab zu pürieren. 
Wer so wie Ich die Kräuter nicht mag, einfach durch ein Sieb gießen.
Ich habe die Kräuter herausgenommen, weil meine Familie sie nicht mag.
 Diese Brühe enthält sehr viele Mineralien, wer eine Fastenwoche einlegen möchte, kann diese Kräuterbrühe kalt oder warm genießen. 
Diese Kräuterbrühen - Grundlage eignet sich auch für Suppen aller Art.
Man kann die Kräuterbrühe mit den verschiedesten Einlagen servieren, wie zum Beispiel:
Eierstich, Griesnockerln, Flädele uvm.

Ich habe mich als Einlage für Tiroler Wasserspatzen entschieden.

Und so werde Sie gemacht ...

Teig :

300 g / 30 dag griffiges Mehl
Salz
Pfeffer
etwas frischgeriebenes Muskatnuss
ca. 1/4 l. Mineralwasser
1 Ei

Zubereitung :

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verarbeiten und solange schlagen bis er Blasen wirft, der Teig sollte dick vom Löffel reißen.

Salzwasser erhitzen und die Spatzen mit einem Teelöffel abstechen und ins Wasser geben.
Wenn die Spatzen oben schwimmen 5 - 7 Min. ziehen lassen, dann werden sie abgeseiht und als Einlage in die heiße Brühe gegeben und sofort serviert.

Spielregeln zum VeggiDay ...
 
Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen Labels ein, dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem Blog  Vegetarischer Donnerstag
Die neuen Banner findet ihr hier & hier, die Auswahl bleibt Euch überlassen.

Kommentare:

  1. Die Suppe sieht sehr ansprechend aus, aber sooo viele Kräuter würde aus Bequemlichkeit nicht reinmachen. Deinen Veggi Day finde ich reizvoll. Ich hoffe, ich komme Mal dazu, daran teilzunehmen.

    AntwortenLöschen
  2. Solche Suppen liebe ich und mache sie auch sehr oft. Bei uns heißen die Spatzen Nockerln und werden auch mit dem Teelöffel abgestochen und ins Wasser gegeben. Ich wollte ich hätte soviele Kräuter. Am liebsten habe ich Liebstöckel in der Suppe. Leider kommt der heuer bei mir nicht. :-( Jamie Oliver ist ja da auch immer sehr großzügig mit Kräutern. Finde ich echt super.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Schmeckt bestimmt gut. Suppe hatten wir schon ewig nicht mehr. Hier kommt mein Link von gestern - leider mit Verspätung.
    http://barniesfeuerstelle.blogspot.de/2013/07/curry-kokos-reis-mit-mohren-zum.html

    AntwortenLöschen