Samstag, 16. Februar 2013

Vollkornpide mit Hackfleisch & Schafskäse


Teig:
500 g Vollkornmehl
250 g Schlagsahne
1 Würfel frische Hefe
200 ml lauwarmes Wasser
1 Prise Salz
 Füllung :

500 g Hackfleisch
2  Zwiebeln, klein gewürfelt
1  Tomate, klein gewürfelt
1  EL Tomatenmark
3 EL Ajvar
  1 geriebene Paprika
Salz
schwarzer Pfeffer
Pul Biber
 GAZI Schafskäse 

Zubereitung :

Die Teigzutaten miteinander vermischen und zu einem gleichmäßigen
Teig kneten und 1 Std. abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.


In der Zwischenzeit das Hackfleisch mit den Zwiebelwürfeln in Öl knusprig anbraten.

Anschl. kommen die Tomatenwürfel, der geriebene Paprika, Ajvar, Tomatenmark und die 
Gewürze dazu, diese dann ordentlich miteinander vermengen und abschmecken.

Den Schafskäse in Würfel schneiden und zu der Hackmasse geben und vermengen.

Den Teig wieder durchkneten und zu einer Rolle formen und in
Stücke schneiden und zu Kugeln formen.
Die Kugeln dünn ausrollen so dass sie eine Länge von ca. 20-25 cm bekommen und dabei immer
wieder mit Mehl bestäuben, damit sie nicht kleben. 


Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die vorbereitete Masse in die Mitte der Fladen verteilen und anschließend die Enden zusammendrücken, so dass eine Schiffform entsteht.


Im vorgeheizten Backofen ca. 15 - 20 Minuten backen.


Kommentare:

  1. *Fingerhebe* Das ist was für mich!!! Da könnte ich jetzt sofort richtig herzhaft einbeissen.
    Und Du meinst, man solle die Pide nicht vorher backen, einschneiden und füllen? Sondern direkt mit der Füllung backen? Geht das denn richtig schön auf? (ich habe bisher weder Pide gegesssen, noch welche gesehen, daher verzeih mir meine Frage)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöschen,
      was Du meinst sind griech. Pita, dass hier sind türkische Pide dass ist etwas anderes.
      Aber die Dinger hier sind voll lecker lauwarm einfach toll ;)

      Gibts bei Euch kein Dönerladen oder einen türk. Laden?
      Für deine nächste kulinarischr Reise ... suche einen Dönerladen auf und futtere dich mal durch die Karte *-*
      Die türk. Küche ist wirklich zu Empfehlen.

      Grüßele Kerstin

      Löschen
  2. Auf Döner wäre ich jetzt bei dem Anblick von dem Foto nicht gekommen. Aber die Schiffchen gefallen mir. Teig mit Sahne, da braucht man keine Butter. Coole Idee. Das werde ich einmal testen.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,

      das hat ja eigentlich nichts mit Döner zu tun, bei all den Dönerbuden die es so gibt, gibt es natürlich auch Pide in versch. Variationen ... die sehr köstlich schmecken, die meisten essen zuerst ein Pide und dann den Döner ;)

      Löschen
  3. Pide esse ich sehr gerne, noch vor dem Döner, und am liebsten mit Spinat und Feta :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Pide in allen möglichen Variationen die sind aber auch sowas von lecker, da brauche Ich keinen Döner mehr ;)

      Löschen
  4. Liebe Kerstin,
    das Rezept ist mal wieder ganz nach meinem Geschmack. Einfach zum Reinbeißen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen