Samstag, 29. Dezember 2012

Retro ~ Hackbraten mit Tomaten, Champignons, Käse & Knoblauch


Für 4–6 Portionen 

Zutaten: 
1 Zwiebel, fein gehackt
1 - 2 Knoblauchezehen, fein gehackt
Olivenöl
etwas gemahlener Kreuzkümmel
etwas gemahlene Koriandersamen
Semmelbrösel
2 Tl getrockneter Oregano
2 Tl Petersilie, gehackt
1 Tl Maggikraut, gehackt 
2 gehäufte Tl Dijon-Senf - mittelscharf -
500 g  Rinderhack
1 großes Ei oder 100 g Schmand
1 Bio-Zitrone, in Spalten geschnitten
2 Tomaten, in Würfel geschnitten
1 kl. Chili, in feine Streifen geschnitten
100 g angebratenen Champignons, gewürfelt
100 g Raclettekäse, gewürfelt
schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
Salz
 Muskatnuss

Zubereitung : 

Den Backofen auf höchster Stufe vorheizen. Die Zwiebeln mit Knoblauch, Öl, etwas Salz und Pfeffer bei mittlerer Hitze in eine Pfanne geben. Kreuzkümmel und Koriander zufügen. Die Zwiebeln-Knobimasse ca. 7 Min. weich und goldgelb dünsten, dabei immer umrühren. 
Diese Mischung in eine große Schüssel geben und abkühlen lassen.
Die Semmelbrösel mit Oregano, Petersilie, Maggikraut, Senf, Hack und Ei zur abgekühlten Zwiebelmischung geben und mit Chili,Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Alles gut mit den Händen verkneten. Zum Schluss die Pilz,-Tomaten,- und Käsewürfel in den Teig einarbeiten
Die Fleischmasse zu einem Laib formen, mit etwas Öl einreiben und in eine Auflaufform geben und in den heißen Ofen schieben. Dabei die Temperatur auf 200 °C reduzieren und 45 Min. garen. 
Dazu gibt es frisches Baguette und einen gemischten Salat.



Kommentare:

  1. Sehr schöner Blog mit vielen tollen Rezepten!!
    Da wird im Dorf bestimmt das eine oder andere nachgekocht werden.
    Einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Dorfgrüße Iris

    AntwortenLöschen
  2. Man, da möchte ich sofort ein Stückchen essen. Ich liebe Hackbraten.
    Wünsche dir und deiner Familie einen guten Rutsch!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. hmmmm, das könnte ich jetzt gerade essen. Ich mag übrigens noch ein paar Stückchen von roter Paprika im Teig.

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmmmmm das schmeckt sicher sehr lecker, werde ich mal versuchen. Danke!

    frohes Neues Jahr!

    Wilma

    AntwortenLöschen