Donnerstag, 23. August 2012

Bliesgau Ölmühle

Vor ein paar Tagen war ich zur Ölverköstigung in der "Bliesgau Ölmühle" in Biesransbach, ein Teil des Biospärenreservats Bliesgau, kurz vor der Grenze zu Frankreich. 

Bliesgau Ölmühle
Jörg Hector & Patric Bies GbR
66271 Bliesransbach
Tel / Fax : +49 6805-9298085

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag:
10-12 Uhr & 15-17 Uhr,
Samstags:
von 10 Uhr bis 12 Uhr
und nach telefonischer Absprache

 Leindotter.de

Der Bliesgau ist einer der schönsten Landschaften in Südwestdeutschland, das Biosphärenreservat ist geprägt von vielen Streuobstwiesen und einer besonderen Artenvielfalt. Das Gebiet um Bliesransbach, gilt unter Wanderern als Geheimtipp.

Im Sommer kann man auf dem Ölschleifenweg die Ölfelder und kulturellen Besonderheiten erwandern. Gestartet wird in Kleinblittersdorf, die Reise geht über die Bliesgersweiler Mühle, Blies-Schweyen, Bolchen, Ritthof, Wendelinuskapelle über das Gut Hartungshof zum nahe gelegenen Wintringer Hof .
Länge der Wanderstrecke 13,4 km - 3:00 h, ganzjährige Wanderungen problemlos möglich.

Bliesgau Ölmühle / Gut Hartungshof


Seit 2011 werden auf dem traditionsreichen Gut Hartungshof von Jörg Hector und Patric Bies exkulsive, hochwertige und seltene Speiseölen hergestellt. 
Öle aus Sonnenblumen, Hanf, Leindotter, Mohn, Raps, Mariensistel, Walnuss und Haselnüssen, die Ware beziehen sie aus lokalem Anbau von Landwirten aus Bliesransbach und Umgebung.
Den Hofladen teilt sich die Bliesgau Ölmühle mit MaLi`s Délices / Gourmetmanufaktor ausgefallene Marmeladen, Pestos, Likör uvm. . 
Hier ein paar Einblicke in den gemeinsamen Hofladen, rechts MaLi´s Délices und links Bliesgau Ölmühle .


MaLi´s
 Bliesgau Öle

In einem sehr liebevollen Ambiente empfingen uns Jörg Hector mit einem gutgekühlten Glas Apfelsecco und Christine Breyer von MaLis Délices mit frischem Baguette und hausgemachtem Pesto. 

Nach dem köstlichen Umtrunk führte uns Jörg Hector in die heiligen Hallen, wo gerade Sonnenblumenöl frisch gepresst wurde.

Hier wird Sonnenblumenöl gepresst
Blick in die Ölmühle
Ölpresse
 Kaltgepresstes Sonnenblumenöl aus der Schneckenmühle

Naturbelassenes Sonnenblumenöl mit Schwebeteilchen
Die Reste aus den Schalen werden zu Viehfutter
Hergestellt werden Raps, Mohn, Leinen, Hanf, Sonnenblume, Leindotter und Mariendistel , um mehr Informtionen zu den Ölen zu bekommen, bitte die Links andrücken.
Zu den üblichen Sorten gesellen sich noch : zwei Kräuteröle = Kräuteröl & Peperoniöl. 
Verkauft werden unter anderem auch noch 3 Apfelessigsorten :  Natur, Honig & Kräuter und 5 saarländische Senfsorten : Estragon, Knoblauch, Scharf, Klassik & Bliesgau BIO Senf.
Zu all diesen wunderbaren Produkten, erhält man eine fachkundige und sehr ausführliche Beratung.
Herr Hector lies mich die Schätze aus dem Hause Bliesgau Ölmühle zusammen mit meiner Familie  verköstigen.


Alle Öl- und Senfsorten waren sehr delikat und sind für jede Küche eine Bereicherung .
Hinzukommen auch noch die Heilwirkungen dieser Öle die man dabei nicht vergessen sollte.
Leindotteröl hemmt dank seiner Omega 3 Fettsäuren das Wachstum von Krebszellen, Rapsöl beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor, Mariendistel hilft bei Verdauungsbeschwerden, besonders bei Störungen des Gallensystems und hilft bei Lebererkrankungen.
Walnussöl, Mohnöl und Leinsamenöl sind aus der Gourmetküche nicht mehr wegzudenken, ihr einzigartiges, zartes und elegantes Aroma werden hoch geschätzt.
Alle Öle werden kaltgepresst und schonend von Trübstoffen befreit. Nur so gelingt es, die ursprüngliche Charakteristik, Farbe, Geschmack und die gesundheitsfördernden Eigenschaften zu erhalten.
Die Öle sollten im Kühlschrank aufbewahrt und zügig verbraucht werden.
All diese Öle lassen sich spielendleicht in der Küche einsetzen ...
in der kalten Küche : Pesto´s, Vinaigrette & andere Dressings, Quarkspeisen und Rohkostsalaten.
Zum Braten bis 160°C, zum Verfeinern von Suppen, Kartoffelgerichten, passt zu Käse wie Schaf- und Ziegenkäse oder als Gesundheitsdrink tägl. 1 EL pur der ausgewählten Sorte trinken.
Speziell zu Hanföl möchte Ich ein paar persönliche Worte loswerden ...
meine Schwiegermutter leidet seit Jahren an Sklerodermie die immer schlimmer wird, eine Studie aus Holland beweist das Hanföle oder auch Cannabisöle (i. Dt.land nicht erhältlich) bei dieser Erkrankung wahre Wunder wirken können. Seit knapp 3 Wochen reibt Sie sich damit an den betroffenen Stellen damit 1x tägl. ein und sie hat seither keinen Juckreiz mehr. Die Stellen bleiben weich und geschmeidig.
Mein Mann der unter einer anderen Hauterkrankung leidet, hat auch seit knapp 3 Wochen keine Beschwerden mehr, die Stellen haben aufgehört zu jucken und sind fast verschwunden.
Das Öl ist SPITZENKLASSE ... Neurodermiker sollten sich unbedingt dieses Hanföl zulegen und einen Versuch starten ... Ich kann es nur Empfehlen, der Juckreiz wird sofort gebannt. Auch bei Sonnenbrand hilft es sofort. 
Selbst Hautkrebst (schwarzer Hautkrebs) lässt sich damit behandeln und führt zu unglaublichen Erfolgen.
Auch sehr zu Empfehlen ist das Leinöl, Arthrose Patienten aufgepasst ... 3 x tägl. 1 EL Leinöl wirkt sich sehr positiv auf Entzündungsprozesse aus. 

Falls jemand daran Interesse haben sollte kann er sich ja an die Betreiber der Bliesgau Ölmühle persönlich wenden. Zu allen Produkten gibt es Informationsmaterial und eine persönliche Beratung.


Einfach mal persönlich reinschauen oder auf der Webseite stöbern, es gibt viel zu lesen und zu sehen. 
Wer gerne kocht findet auch ein paar Rezepte .
Bei mir gibt es heute Belugalinsen ~ Camembert Salat mit Hanföl


Bedanken möchte Ich mich ganz besonders bei Jörg Hector für die ausgezeichnete Ölverköstigung und den ausgesprochen schönen und informativen Nachmittag. Danke auch an Patric Bies.

 
Die Bliesgau Ölmühle und MaLi's Délices
unterstützen die Gourmet-Organisation "Slow Food", die sich für genussvolles, bewusstes, qualitatives und regionales Essen und Trinken einsetzt.

Bis bald auf Wiedersehn *-*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen