Mittwoch, 13. Juni 2012

Apfelpfannkuchen ohne Ei


Pfannkuchen ohne Ei ... Ja, dass geht .
Sie sind nicht nur kinderleicht und schnell selbst gemacht, sie sind auch so ganz nebenbei viel gesünder.
Entdeckt habe Ich sie in "Backen nach Ayurveda" ... Info´s zum Buch hier.

Zutaten :

200 g sehr fein gemahlener Dinkel
200 ml Milch / Sojamilch
150 ml Mineralwasser
1 Prise Meersalz
1 Msp. Natron oder Pottasche
1/4 TL Kurkuma

2-3 gerieben Äpfel
Ghee zum Braten

Zubereitung :

Den fein gemahlenen Dinkel in eine Schüssel sieben und die restlichen Zutaten mit einem Schneebesen zu einem flüssigen Teig rühren .
Den Pfannkuchenteig für etwas 15 Min. ruhen lassen.
* Falls der Pfannkuchenteig nach dem Ruhen, etwas zu dick geworden ist, einfach noch etwas Mineralwasser unterrühren.
Die Äpfel schälen, entkernen und fein reiben und unter den Teig ziehen.

In einer heißen, gefetteten Pfanne die Pfannkuchen ausbacken und mit Zucker & Zimt bestreuen.


Kommentare:

  1. Mmmmmmmmmhhhhhhhhhhhhhh, das hoert sich super an. Mein Maenne liebt Apfelpfannkuchen. Da muss ich das Rezept direkt heute ausprobieren!

    Lieben Dank!!! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Die Äpfel zu reiben ist eine gute Idee, ich habe sie bisher nur kleingewürfelt und auf den flüssigen Pfannkuchen in der Pfanne geworfen.
    Zu deinem Kommentar bei mir: ja, ich habe schon überlegt, ob ich Apfelgelee verwende, aber das Rosengelee war gerade auf und passte hervorragend dazu. Nüsse, ich bin neidisch, bin leider allergisch, aber geröstete Sonnenblumenkerne oder Mandeln würden gehen. Danke für Deinen Tipp!
    LG Barbara :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich ... Ich war zu faul um sie in Blätter zu schneiden, da hab ich sie geraspelt ;)
      Sie sind ganz weich und sehr zart.
      Ach ja die Allergie, darauf muss man achten, aber Sonnenblumenkerne sind ebenso gut .

      LG Kerstin

      Löschen
  3. O...ohne Ei??? Pfannkuchen OHNE Ei? Ist ja ein Hammer!

    Herzliche Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen