Donnerstag, 12. April 2012

Rhabarber ~ Käsekuchen


Zutaten :
Teig :
250 g Mehl
125 g Butter
60 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer halben Zitrone
Belag :
500 g Magerquark
150 g Zucker
100 g Butter
2 Pck. Vanillinzucker
2 Eier
80 g Speisestärke
2 TL Backpulver
abgeriebene Schale einer halben Zitrone
500 g geputzter Rhabarber, in 2 cm Stücke geschnitten

Zubereitung :

Teig :
Einen Mürbteig herstellen, einwickeln in Klarsichtfolie und 30 Min. kühl stellen. Die Springform mit Butter auspinseln und bemehlen . Darin den Teig auslegen und einen ca. 2,5 cm hohen Rand formen. 
Den Teig bei 180°C 10 Min. "blind" backen.

Belag :
Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Quark, Speisestärke, Zitronenschale und Backpulver unterrühren. Die Rhabarberstücke unterheben. 
Anschließend die Quarkmasse auf dem Mürbteig verteilen.

Bei 180°C etwa 60 Min. backen .

Info :
Der Belag wird leicht zu dunkel, falls dies der Fall sein sollte, mit Alufolie belegen .



Kommentare:

  1. Mmmhhh, Du weckst gerade Kindheitserinnerungen ... (Meine Eltern hatten einen immer vollen Rhabarberbusch im Garten stehen.) ;0)

    ♥liche Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten auch einen rießigen Busch Rhabarber im Garten ...
      Ich hab mir immer was abgebrochen u. in Zucker getupft u. genascht ... als ich noch gaaaaaaaaaaaanz Klein war ;)

      Löschen
  2. Liebe Kerstin,
    der sieht ja cremig-fluffig aus. Käsekuchen ist immer was Feines, und dann noch die Rhabarber-Kombi...lecker!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hier ist noch gar nichts los mit Rhabarber (wein...). Mag ich!!

    AntwortenLöschen
  4. Lecker, der erste Rhabarber, so verarbeitet mag ich ihn auch ganz besonders gern.

    LG von Inka

    AntwortenLöschen
  5. tolle idee!!! werd ich auch ausprobieren, wenn der rhabarbar gut ausschaut. bis jetzt noch nichts gescheites gefunden.

    AntwortenLöschen
  6. Der Rhabarber wächst und wächst - wird Zeit, dass ich ihn nicht länger ignoriere! Sieht köstlich aus, dein Kuchen!

    AntwortenLöschen