Freitag, 23. März 2012

Wildkräuter ~ Butter


Guten Morgäään ...
habt ihr auch soooo schönes Wetter ?
Meine Tochter hat für euch ein paar tierische Sonnenanbeter geknipst ... schaut mal ...



wenn Ihr noch Lust habt etwas zu gewinnen dann schaut mal bei Seelische Kost vorbei .


Zutaten :
2 Pck. Butter
½ Handvoll Bärlauch
½ Handvoll Kerbel
½ Handvoll Brunnenkresse
½ Handvoll junge Brennnesseln
½ Handvoll jungen Löwenzahn
1 Bund Schnittlauch
1 kleingewürfelte rote Zwiebel o. Schalotte
Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung :

Die Kräuter waschen, putzen, trockentupfen und ziemlich klein schneiden und anschl. fein hacken.

Die zimmerwarme Butter und die fein gehackten Kräuter untermischen und in die Küchenmaschine füllen, das Salz und den Pfeffer dazu geben und gut mixen . Nach dem mixen abschmecken, ggf. nachwürzen .

Tipp :
Die Butter sieht nicht nur sehr schön aus und schmeckt auch leckerer wenn man Schnittlauchblüten, Löwenzahnknospen, Bärlauchknospen, Kapuzinerkresse usw. einarbeitet.

Info :
Man kann die Zusammenstellung der Kräuter auch nach seinem Geschmack gestalten . Man kann diverse Kräuter austauschen o. weglassen .

Dazu passen : 
Borretsch, Senfblüten, Sauerampfer, Gundermann, Schafgarbe, Feldquendel, Pimpinelle, Portulak, wilder Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Knoblauch usw.

Isst man zu :
Gegrilltem Fisch & Fleisch, Gemüse oder auf frischem Bauernbrot .





Kommentare:

  1. Diese Butter ist ganz nach meinem Geschmack. Man kann soviele verschiedene Kräuter bzw. Wildkräuter dazu nehmen. Hast du es schon mal mit Rosenblütenblättern probiert? *Schmatz*

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Brigitte für diesen tollen Tipp, das werde Ich gerne ausprobieren ;)

      Löschen
  2. Schön, jetzt kann der Frühling richtig kommen mit diesem tollen Kräuter-Rezept. Ich mache das auch immer, sobald bei uns im Garten der Bärlauch gewachsen ist, das wird wahrscheinlich nächste Woche soweit sein. Da kommt dann alles rein, was ich gerade an Wildkräutern auftreiben kann. Zur Zubereitung nehme ich gesalzene Butter, das ist praktisch ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf die gesalzene Butter hätte Ich selbst kommen können ... ,)

      Löschen
  3. das klingt super lecker und passt auch richtig gut zur grillsaison.
    hast du noch leckere grillideen?

    http://knips-lust.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns gabs die zur Grillsaisoneröffnung, war echt Leeecker ;o)

      Löschen
  4. Kerstin,
    ich seh' schon. Du bereitest Dich aufs Grillen vor!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich ... der Saarländer schwenkt ... Gott lenkt ;O)

      Löschen
  5. Welch schöne Bilder, liebe Kerstin, die machen Lust auf noch mehr Frühling!
    Eine tolle Idee, Deine Frühlings-Wildkräuter-Butter macht mich total an!
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmh... das klingt wirklich lecker, mit dieser Kräuterzusammenstellung. Das probier ich auch mal. Danke :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab bisher immer nur Kräuterbutter mit Schneittlauch und Petersilie gemacht, werde aber nun endlich auch die Wildkräuter aus meinem Garten verarbeiten.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin so ne Kräutertante, alles was bei 3 nicht verblüht ist wird gegessen ;)

      Löschen
  8. Bei der leckeren Kräuterbutter bekommt man glatt Appetit auf Grillgut.

    Liebe Frühlingsgrüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem schönen Wetter muss man den Grill anfeuern ;o)

      Löschen
  9. So mit einem frischen Bauernbrot ist das ja auch gut was für auf die Faust ... während man sich die ganzen knuffigen Tierchen anschaut ... Klasse Sache!

    Liebe Grüße an Deine Tochter - die Bilder sind einfach toll!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Ich richte es meiner Tochter aus ,)

      Löschen