Sonntag, 12. Februar 2012

Salatteller mit nussigem Dressing & mariniertem Hähnchenbrustfilet

MEIN ABENDMAHL

Zubereitet und angerichtet von meinem Lieblingskind DANKE

Zutaten für 2 - 3 Portionen:
 600 g gemischte Blattsalat der Saison
 1 gewürfelte Tomate
 1 gewürfelte Minisalatgurke
 je 1/2 rote u. gelbe gewürfelte Paprika
 2 Frühlingszwiebeln
Dressing :
 2 EL Pinienkerne
 1 EL Kürbiskerne
 1 EL Walnusskerne o. Erdnüsse ungesalzen
 1/2 Bund Petersilie
 2 TL grobkörniger Senf
 4 EL Weissweinessig + / -
 2 TL Zitronensaft
 4 EL Salatöl + / -
 Salz, Pfeffer aus der Mühle
Sonstiges :
 2 Hähnchenbrustfilets
Marinade :
 1 Limette
 1 ½ Knoblauchzehe
 ½ Zweig Rosmarin, ganz fein gehackt
 ¼ TL Fenchelsamen
 1 ½ EL Öl
 1 ½ EL Honig
 Salz, Pfeffer

Zubereitungsschritte :

Zuerst das Hähnchenbrustfilet marinieren . Dazu von der Limette die Schale abreiben und den Saft auspressen. Knoblauch pressen, Rosmarin ganz fein hacken u. den Fenchel zerstoßen. Alles mit dem Öl und dem Honig verrühren u. Salz und Pfeffer dazugeben. Darin das Fleisch mind. 30 Min. ziehen lassen, besser noch 3 Std. dann ist es schön durchgezogen .

Die Salate putzen, waschen und trockenschleudern u. in eine Schüssel geben, dazu kommen dann das gewürfelte Gemüse . In einer Pfanne ohne Öl die Nüsse anrösten u. zur Seite stellen .

Dressing :
In einer Schüssel Senf, Essig, Petersilie, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren. Das Öl nach und nach in feinem Faden unterschlagen. 3 EL Dressing beiseitestellen. Die gerösteten Nüsse zum restlichen Dressing geben.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die marinierten Hähnchenbrustfilets anbraten . In der Zwischenzeit den Salat mit dem Dressing vermischen .

Den Salat auf einem Teller anrichten und dann das gebratene Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden und auf dem Salat anrichten .

Bei uns gab es noch frische Birnenscheiben, getrocknete Feigen und Tomaten / Gurken mit Crema di Balsamico und dazu frisches Bauernbrot.

Kommentare:

  1. Kerstin,
    bei dir kann ich gar nicht so schnell klicken, wie Du kochen kannst (vielmehr Dein Lieblingskind)
    tritt wohl in Deine Fußstapfen?
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Das hatten wir am Samstag ... allerdings mit Joghurtdressing. Und selbstgemacht war das auch nicht ... :0( AAAber saulecker!!!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen