Sonntag, 29. Januar 2012

Poulardenragout mit frischen Pilzen


Draußen schneit es seit mehr als 4 Stunden ... es wird weiss smiley520.gifim Land .
Heute Abend gibt es was warmes von Innen ... kann man bei -5 ° gebrauchen.

Zutaten für 4 Portion:
 1 Poularde
 1 Lorbeerblatt
 Salz, Pfeffer a. d. Mühle
 1 Zwiebel
 500 g Champignons
 1 Stück Sellerie oder Petersilienwurzel
 2 Karotten
 2 Nelken
 2 gestrichene EL Mehl
 Hühnerfond
 250 g Doppelrahm = Crème double, Adler Edelcreme Doppelrahm o. Philadelphia
 2 Frühlingszwiebel nur das Weisse
 Riesling

Zubereitungsschritte :

Die Poularde in einen großen Topf geben und mit kaltem Wasser bedeckt aufkochen. Sobald das Wasser siedet, die Poularde in ein Sieb geben und gründlich kalt abschrecken, sodass alle Schaumrückstände, die beim Aufkochen entstanden sind, entfernt werden. Gut abtropfen lassen und den Topf ausspülen und die Poularde wieder hineingeben.

Die Karotten und den Sellerie/ Peterilienwurzel schälen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen, vierteln und mit Lorbeerblatt und Nelken bestecken. Das alles zum Fleisch geben.

So viel Hühnerfond dazugeben, dass die Poularde gut bedeckt ist und alles zugedeckt aufkochen. Die Poularde bei kleinster Hitze etwa 1¼ Stunden sehr weich garen.

Die Poularde herausheben und abkühlen lassen und den Sud ebenfalls abkühlen lassen.

Die Champignons putzen und je nach Grösse halbieren, vierteln oder in Scheiben schneiden . Die Frühlingszwiebel ohne das schöne Grün fein hacken.

1⁄ 3 der Butter schmelzen und die Frühlingszwiebel darin glasig dünsten. Champignons beifügen und kurz mitdünsten. 1 Esslöffel Sud beifügen und die Pilze 10 Min. dünsten und anschl. beiseitestellen.

Die Haut der Poularde entfernen und das Fleisch von den Karkassen lösen. In grosse Stücke teilen und in eine Schüssel geben. Den Fettdeckel des erkalteten Suds sorgfältig abheben.

Das ausgelöste Poulardenfleisch mit etwas Sud beträufeln und mit Klarsichtfolie decken. 300 ml Sud für die Zubereitung der Sauce zur Seite stellen

In einem Topf die restliche Butter schmelzen und das Mehl beifügen und unter stetem Rühren andünsten, ohne Farbe annehmen zu lassen. Langsam den abgemessenen Sud unter kräftigem Rühren dazugiessen und die Sauce aufkochen.

Den Doppelrahm beifügen und alles noch weitere 5 Min. langsam kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bis hier kann das Gericht vorbereitet werden.

Kurz vor dem Servieren das Poulardenfleisch und die Pilze mitsamt Dünstflüssigkeit zur heißen Sauce geben und mit Riesling abschmecken u. alles noch 5 Min. langsam kochen lassen. Dann sofort mit Reis und grünem Salat servieren.

Kommentare:

  1. Schon fast ein Klassiker, der immer geht und immer schmeckt :) sowas mag ich auch total gerne.

    LG Alice

    AntwortenLöschen
  2. Klassisch ... genau! Aber super lecker!!!

    AntwortenLöschen