Sonntag, 8. Januar 2012

Mokka ~ Birnen ~ Torte mit Cocoshaube


So was Leckeres ... und Ich hab´s verschenktsmiley7066.gif

 Zurück blieb ... eine schmutzige Küche, leere Schüsseln, das Rezept und Ich It's Not Fair





Yin yang.svg Heute deckt  Julie die süße Tafel Yin yang.svg

Zutaten für 8 Portion:
Teig :
Teig : 100 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
1 Pck. Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
100 g weiche Butter
Füllung 1 :
150 g Lindt Mokkaschokolade
600 g Sahne
3-4 El Instant - Cappuccinopulver
4 El Batita de Cafe
Füllung 2 :
100 g Lindt Excellence Cocos
300 g Sahne
2-3 El Batita de Coco
1 Dose Williams Christbirnen
Kakaopulver
Kuvertüre Vollmilch

Zubereitungsschritte :

Teig :
Mehl und Backpulver in einer Rührschüssel mischen und die übrigen Zutaten hinzufügen. Mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten . Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und glatt streichen . Bei 160 ° C im vorgeheizten Backofen ca. 25 Min. backen .Anschl. den Boden stürzen, Backpapier entfernen und erkalten lassen .

Füllung 1 :
Schokolade grob hacken, Sahne in einem Topf erhitzen und die Schokolade darin unter Rühren schmelzen lassen, dann das Cappuccinopulver unterrühren und den Likör einrühren . Die Mokkasahne in eine Rührschüssel gießen und über Nacht in den Kühlschrank stellen .

Füllung 2 :
Schokolade grob hacken, Sahne in einem Topf erhitzen und die Schokolade darin unter Rühren schmelzen lassen und den Likör einrühren . Die Cocossahne in eine Rührschüssel gießen und über Nacht in den Kühlschrank stellen .

Den Biskuitboden auf eine Kuchenplatte legen und mit einem Tortenring umschließen . Die Willamschristbirnen in Scheiben schneiden und eine Hälfte aufheben zur Deko.

Die beiden Sahnesorten steif schlagen . Auf dem Biskuit zuerst die Willamschristbirnen verteilen, darauf kommt dann die Mokkasahne, die glattstreichen und darauf dann die Cocossahne verteilen . Mit Kakaopulver bestäuben in die Mitte die halbe Willamschristbirne setzen und mit flüssiger Kuvertüre dekorieren .

Torte mind. 2-3 Std. kühlstellen.

Tipp :
Wer möchte kann in die Mokkacreme noch Schokoraspeln einarbeiten .

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin
    Mmmhhh.... sieht das lecker aus! Danke für das tolle Rezept!
    Einen guten Wochenstart wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Njammi oder wie die Amis es sagen würden: mouthwatering! So eine Torte hätte ich mir auch gerne schenken lassen :)Danke für´s Rezept!
    Liebe Grüße und ein frohes Jahr 2012 wünscht
    Nellichen

    AntwortenLöschen
  3. Aber Du hast doch vorher gekostet, oder? Zumindest doch wohl die Schüssel ausgeleckt?! Ich hätte es gemacht, denn Mokka, Birne, Kokos ... klingt extremst lecker!

    AntwortenLöschen