Donnerstag, 15. Dezember 2011

Sauerkirschgrütze auf Kefircreme


Heute meint es die Wetterfee überhaupt nicht GUT mit uns ...

Unwetterwarnung Stufe Rot vor Sturm/Orkan


Böen 80 bis 110 km/h, vereinzelt Orkanböen 120 km/h 
Hoffentlich zieht es vorbei und wir haben etwas Glück, bei letzte Mal ist mein schöner Holzgartenzaun umgefallen wie ein Kartenhaus.
Was aber nicht an der Qualität der Arbeit meines Mannes lag ... sondern am Wind .
Uii gerade fegt wieder so ein Böe ums Haus ... alles wackelt ...

Ich geh mal alles verrammeln, bevor es noch Bruch gibt .

Vorhin habe Ich in der Küche noch einen kl. Nachtisch gezaubert, schaut mal ...

Zutaten für 4 Portion:
720 ml Sauerkirschen aus dem Glas
500 ml Sauerkirschsaft ggf.v. Granini
1 Beutel Fertigmischung für 500 ml Rote Grütze
40 g Zucker, etwas Zimt
Kefircreme :
500 g Kefir
150 g Joghurt (3,5% Fett)
1 Pck. Vanillinzucker
1 EL Zucker

Zubereitungsschritte :

Die Sauerkirschen über einem Topf abtropfen lassen, den Sauerkirschsaft hinzu gießen. Das Grützepulver mit 40 g Zucker in ca. 7 EL Saft anrühren. Den Saft aufkochen und vom Herd ziehen und das angerührte Pulver und den Zimt unterrühren. Noch einmal kurz aufkochen lassen und die Sauerkirschen unterheben und abkühlen lassen.

Kefircreme :
Kefir, Joghurt, Vanillinzucker und Zucker in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen gut verrühren .

In dekorative Gläser zuerst die Kefircreme füllen und darauf die abgekühlte Sauerkirschgrütze geben und mit geraspelter weißer Schokolade oder Cocosraspeln dekorieren.




Kommentare:

  1. Ich hoffe, alles ist gut ueberstanden. Ich weiss wie es ist im Sturm, man ist so hilflos.

    LG Wilma

    AntwortenLöschen
  2. Ich esse so gerne Kefir und weiß gar nicht, weshalb es den so lange schon nicht mehr bei mir gab. Dies ist jedenfalls eine schöne Inspiration.

    LG Carmen

    AntwortenLöschen