Sonntag, 4. Dezember 2011

Kipferl ~ Treffen


Heute überschütte Ich euch mit Kipferl ... 6 verschieden Sorten Kipferl hab ich gebacken ... schaut mal ob etwas für Euch dabei ist ... die Rz sind jeweils für ca. 60-80 Plätzchen ausgelegt, je nach Dicke . Bei  Verwendung eines Kipferlbleches werden es 100 .
Meine Plätzchen findet ihr auch auf der Sonntagstafel  bei ...


Die Kaffeetafel wird gedeckt bei Pinterest Logosmiley5475.gif
Ich wünsche allen Leserinnen & Lesern meines Blog´s einen schönen zweiten Advent .

Der Anfang macht das Zitronen ~ Kipferln mit Cocosnuss





Zutaten :
250 g Mehl
200 g zimmerwarme Butter
125 g brauner Zucker
1 Prise Salz
3 Eigelb
1 Pck. Citroback
100 g Cokosraspeln
Puderzucker

Zubereitungsschritte :

Butter, Zucker, Salz und die Eier in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät so lange rühren bis sich weisse Spitzchen bilden . Dann das Mehl dazusieben, Citroback und Cocosraspeln dazugeben und alles gut untermengen .

Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie einpacken u. für 1 Std. kalt stellen.

Den Teig zu ca. 2 cm dicken Rollenformen, in Scheiben schneiden und daraus die Kipferl formen.

Den Backofen auf 200°C vorgeheizt und dann die Kipferl ca. 10 - 12 Minuten backen .

Die Kipferl nach dem Backen noch heiss mit Puderzucker bestreuen u. auskühlen lassen . Am besten in einer Dose aufbewahren .





Der zweite Streich folgt sogleich ... Pekannuss ~ Kipferl mit Orangen ~ Puderzucker



Zutaten :
100 g Pekannusskerne
220 g weiche Butter
200 g Puderzucker
2 EL Lavendelhonig
1 TL gemahlener Zimt
Salz
abgeriebene Schale von 1 BIO - Orange
2 Eigelbe
280 g Mehl
2 Pck. Dr. Oetker Finesse Orangenfrucht
Zubereitungsschritte :

Zuerst werden die Pekannüsse sehr fein gemahlen.

Butter mit 100 g Puderzucker, Honig, Zimt, einer Prise Salz und Orangenschale mit den Knethaken der Küchenmaschine glatt rühren.

Die Eigelbe unterarbeiten , dann das gesiebte Mehl und die Pekannüsse unterkneten. Den Teig in Folie packen und 2 Stunden kalt stellen.

100 g Puderzucker und Finesse Orangenfrucht in einem Mixer fein mahlen.

Den Teig in kirschgroßen Portionen mit bemehlten Händen zu Kipferln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

ODER :
Ein Kipferlblech benutzen , so wie Ich ... geht super schnell, die Investition lohnt sich 100 % ig .

Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C auf der 2. Schiene von unten 10 - 12 Minuten backen .

Die Kipferl noch heiß und deshalb auch gaaaanz vorsichtig im Orangen-Puderzucker wenden.

Und weil ich gerade dabei, kommt jetzt die Nummer 3 ...

Schweizer Kardamom ~ Macadamia ~ Kipfli

Zutaten :
200 g weiche Butter
100 g Zucker
1/2 Pck. Bourbon Vanillenzucker
ausgeschabtes Mark 1 Vanillenstange
1/ 2 - 1 TL Kardamompulver
1 Eigelb
1 Msp. Salz
100 g geschälte, gemahlene Macadamianüsse
250 g Mehl
50 g Puderzucker
Zubereitungsschritte :

Teig : Die weiche Butter rühren bis sich weisse Spitzchen bilden, dann den Zucker, Bourbon Vanillenzucker, Vanillenmark, Kardamom, Salz und Eigelb zugeben und rühren bis die Masse hell ist.Dann die Macadamianüsse und das Mehl mischen dazugeben, kurz verrühren und zu einem Teig zusammenfügen. In Folie gewickelt 1 Stunde kühl stellen.

Teig zu 1 cm dicken Rollen formen und in 5 cm lange Stücke schneiden. Dann werden die Kipfli geformt und auf das mit Backpapier ausgelegte Blech gelegt und weiter 15 Minuten kühl gestellt .

In der Mitte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 9-11 Minuten lang backen.

Die noch heissen Kipfli mit Puderzucker bestreuen und gut auskühlen lassen.

Wer denkt es wäre schon vorbei ... hier kommt die Nummer 4 ...

Schweizer Pistazien ~ Vanille ~ Kipfeli


Zutaten :
200 g Butter
100 g Puderzucker
100 g fein gemahlene Pistazien
1 Prise Salz
275 g Mehl
2 Pck. Vanillenzucker
Puderzucker zum Bestreuen
Zubereitungsschritte :

Die weiche Butter rühren, bis sich weiße Spitzchen bilden , dann den Puderzucker, Vanillenzucker und das Salz beifügen und gut weiterrühren bis die Masse hell ist. Dann die gem. Pistazien und Mehl mischen und dazugeben. Den Teig gut mischen aber nicht kneten. In Klarsichtfolie gewickelt 1 1/4 Stunde kühl stellen.

Den Teig in 4-5 cm lange, fingerdicke Stücke schneiden, zu Kipfeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bleche legen und weitere 15 Minuten kühl stellen.

In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 8-10 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen, anschl. dick mit Puderzucker bestreuen.

Tipp :
Anstatt Pistazien gemahlene Mandeln verwenden.

Und was wäre eine Nummer 4, wenn keine Nummer 5 folgen würde ...

Nuss ~ Kipferl


Zutaten  :
210 g Mehl
125 g gemahlene, geröstete Haselnüsse / Walnüsse usw.
100 g Zucker
110 g Butter
2 EL Crème Fraîche
1 Prise Salz
1 glatt gestrichener TL Zimt

Zubereitungsschritte :

Butter, Zucker cremig rühren und dann die Crème fraîche, das Mehl, Salz und die gemahlenen Nüsse und den Zimt einrühren, bis der Teig eine Kugel ergibt.

Den Teig in zwei Rollen mit je 5 cm Durchmesser teilen, in Folie einwickeln und 1 Std. im Kühlschrank kühlen .

Die Teigrollen in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Jede Scheibe halbieren und zu einem Kipferl formen. Die Enden mit den Fingern zusammenzwicken, damit die Nusskipferl schön spitz zulaufen.

Die Nusskipferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ungefähr 10 - 12 Minuten bei 150°C im Ofen backen .

Tipp :
Die Kipferl gleich nach dem Herausnehmen großzügig mit Puderzucker bestäuben und auskühlen lassen.

TIPP 2 :
50 g Schokolade einschmelzen und die Enden eintauchen und trocknen lassen .

Geschafft ... hier die Nummer 6 ...

Vanillekipferl

Zutaten :
250 g Butter
100 g Puderzucker
Prise Salz
Mark einer Vanillenstange
100 g gem. Mandeln
300 g Mehl
1 Eigelb
Zubereitungsschritte :

Das Mehl sieben und mit der Butter zu einem Teig kneten. Puderzucker, Salz, Vanillenmark und Mandeln dazugeben und mit dem Eigelb rasch verkneten und 30 Minuten kalt stellen.

Den Teig in 4-5 cm lange, fingerdicke Stücke schneiden, zu Kipfeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bleche legen und weitere 15 Minuten kühl stellen.

In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 8-10 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen , anschl. dick mit Puderzucker bestreuen.


So sieht das befüllte Kipferlblech aus, da kann man 49 Kipferl gleichzeitig backen ... ne super Erfindung ... für faule Mutti´s wie mich ;o)

Kommentare:

  1. Bist du verrückt? Wie soll frau sich da denn entscheiden? Bestimmt ist eins so lecker wie das andere *mhhh*
    Du warst wirklich fleißig :-)

    Liebe Grüße und einen süßen Wochenstart!
    Hella

    AntwortenLöschen
  2. Boaaah, Du bist die ungekrönte Kipferli-Königin und wie gerne würde ich da jetzt einmal zugreifen... lecker lecker lecker *sabber*

    Nee, ich muß mich jetzt wirklich zurück halten und darf nicht mehr backen - alle Dosen sind voll....

    Ich schicke Dir liebe Grüße,

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Ha ... da ist er ja wieder! (okay, ich blättere gerade von hinten nach vorn ...)
    Was Du uns hier alles präsentierst ... Du musst doch den ganzen Tag in der Küche stehen, oder? Und dann sieht das alles immer sooo lecker aus (und liest sich auch genau so!). Wow!!!

    Hochachtungsvoll,
    Sonja

    AntwortenLöschen