Samstag, 3. Dezember 2011

Feurige Kräuterhackbällchen in scharfem Sugo mit Pasta



Kochrezepte Basar am Wochenende #3 bei Tobias kocht


Kochrezepte Basar -teilen,inspirieren,stöbern,entdecken- immer Freitag bis Sonntag - tobias kocht!


Die Uhr tickt bis morgen Abend 0 Uhr könnt ihr noch euer Rezept einreichen .
Vor lauter Plätzchen backen, hab ich fast das Mittagessen vergessen ... heute gab´s mal keine Suppe sondern eine feurige Pasta .

Hier mein Rezept :

Zutaten für 4 Portion:
Kräuterhackbällchen :
500 g Rinderhack
je 1 Stängel Petersilie, Koriander, Basilikum, Maggikraut, die Blätter feingehackt
1 gewürfelte Zwiebel
1 Knoblauchzehe, feingehackt
100 g saure Sahne o. Schmand
1 altbackenes, eingeweichtes, anschl ausgedrücktes Brötchen
3 EL Semmelbrösel
Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette
1 TL Paprika scharf
1 Prise Cumin
1/ 2 rote Peperoni, entkernt, in kleine Würfel
1-2 Peperoncini, entkernt, in kleine Würfel
1l Fleischbrühe
Sugo :
1 kg italienische Eiertomaten
1/ 2 rote Peperoni, entkernt, in kleine Würfel
2 Knoblauchzehen
1/2 Bund Petersilie
1 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
1–2 EL Rotweinessig
Salz, Pfeffer
Beilage :
Pasta Barilla Fusilli integrali

Zubereitungsschritte :

Kräuterhackbällchen :
Hackfleisch mit Petersilie, Koriander,Basilikum ,Maggikraut, Zwiebel, Knoblauch, saure Sahne o. Schmand, Semmelbrösel, Brötchen, Salz, Pfeffer, Paprika, Cumin, Piment d’Espelette, den Peperoni- und Peperonciniwürfeln gut verkneten und mit der Hand kleine Bällchen formen.

Sugo :
Tomaten überbrühen, häuten, entkernen und pürieren. Knoblauch abziehen, Peperoni waschen und entkernen. Beides fein würfeln. Petersilie waschen, trockenschütteln, die Blättchen ab zupfen und fein hacken.

Das Öl erhitzen. Knoblauch und Peperoni 2 bis 3 Minuten darin anbraten. Tomatenpüree, Tomatenmark und die Petersilie hinzufügen. Mit Essig, Salz und Pfeffer würzen. Alles 20 Min. ohne Deckel köcheln lassen. Herzhaft ab schmecken.

Direkt im Anschluss an das Sugo die Fleischbrühe zum Kochen bringen und die Kräuterhackbällchen darin garziehen lassen .

Die Pasta Barilla Fusilli integrali al Dente kochen .

Nudeln auf den Teller geben, die Kräuterhackbällchen darauflegen und mit Sugo übergießen .

TIPP :
Wer möchte kann noch geriebenen Parmesan o. Peccorino darüber geben .

 

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin
    Mmmhhh..... so fein! In der Guetzlizeit mag ich solche Rezepte ganz besonders. Zwischendurch mal was Feuriges und nicht nur Süsses....
    Einen schönen 2. Adventssonntag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Gerichte mit Hackfleisch mag ich in fast allen Varianten. Mit läuft das Wasser im Mund zusammen.

    Schöne Adventsgrüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhhh ... ich sabbere schon wieder ...

    AntwortenLöschen