Donnerstag, 17. November 2011

Schweinefiletkebap im Fladenbrot mit Cacık und Tomatenreis


Döner Kebap ... darauf hatte Ich mal wieder Lust ... ihn beim Lieferservice zu bestellen kommt überhaupt nicht in Frage ... Ich habe immer Bedenken wegen des Fleisches ... fast tägl. gehe ich an einem Dönerstand vorbei, da sieht man wie der Riese tägl. schrumpft ... bis am dritten oder vierten Tag wieder ein großer Dönerspieß aufgestellt wird ... da wird mir ganz anders wenn Ich das sehe.
Manch einem mag das ja egal sein ... mir nicht .
Da sag Ich mir doch lieber : Auf zum Shopping zu meinem "Lieblingstürken" der nicht gerade um die Ecke liegt, man muss schon 10 Min. fahren um seinen Laden zu erreichen ... aber dass lohnt sich ... für beide Seiten .
Eigentlich will ich immer nur die Zutaten besorgen die Ich gerade für meinen Kebap brauche, doch wenn ich dann raus komme ist das Wägelchen immer voll.
Ich kann mich dort nie zügeln, da fällt mir Dies ins Auge, etwas weiter Das ... Leckereien wo das Auge hinfällt ... geht es Euch auch so ?

Zutaten für 4 Portion:
400 g Schweinefilet
5 TL Oel
Tomatenreis :
2 Knoblauchzehen
1 TL Basilikum
2 TL Oregano
1 TL Thymian
½ TL Paprikapulver
½ TL Rosmarin
¼ TL Kreuzkümmel
¼ TL Koriander gemahlen
Cayennepfeffer
Cacık :
500 g türk. stichfester Süzme Yoğurt - Naturjoghurt
2 kl. Gartengurken
2-3 Knoblauchzehen
1 TL Olivenöl
Nane = getrocknete zerstoßene Minze aus dem Garten
200 g Langkornreis
Salz
1 Zwiebel
1 durchgepresste Knoblauchzehe
2 EL Öl
150 g Tomaten in kl. Würfeln
1/2 TL scharfes Paprikapulver
1 TL getrockneter Oregano
3 TL Tomatenmark
150 g kl. gewürfelter Spitzpaprika
4 kl. Fladenbrote
etwas geschnittener Eisbergsalat
Tomatenscheiben

Zubereitungsschritte :

Kebap : Die Gewürze in einen Gefrierbeutel geben und mischen.Knoblauch schälen und klein schneiden. Das Filet in Streifen schneiden und dann mit Knoblauch und Öl in den Gefrierbeutel geben u. gut durchmischen. Das Kebapgemisch mind. für 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. INFO : Ich lege das Fleisch gerne über Nacht ein .

Cacık : Gurken waschen, schälen, raspeln und mit Salz bestreuen. Den Joghurt bis zur gewünschten Konsistenz mit Wasser aufschlagen und die Gurken, mit dem feingehackten Knoblauchzehen und den Gewürzen abschmecken . Zum Schluss etwas Nana rangeben , je nach Geschmack mehr o. weniger .

Tomatenreis : Den Reis in 400 ml kochendes Salzwasser geben. Zugedeckt bei milder Hitze 20 Min. quellen lassen. Inzwischen Zwiebel fein würfeln. Mit Knoblauch in heißem Öl glasig dünsten. Paprikapulver und Tomatenmark kurz mitrösten.

Anschl. die Tomaten ,- und Paprikawürfel und Oregano zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Offen 15 Min. köcheln lassen. Die Masse unter den gegarten Reis mischen u. ggf. nachwürzen .

Kebap : Das Fleisch das nun gut mariniert wurde, wird nun in einer Pfanne schön knusprig gebraten. Das Fladenbrot aufschneiden u. im Backofen leicht erhitzen .

Zuerst kommt in das Fladenbrot etwas Cacic und Salat , dann etwas Fleisch , 1 Scheibe Tomate , dann wieder Soße und so fortfahren bis die Teigtasche gefüllt ist .

Kommentare:

  1. mmmmmh! Was du immer Leckeres zauberst...
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein Essen ganz nach meinem Geschmack.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen