Montag, 21. November 2011

Besoffner Sauerbraten



"Herbstzeit - Sauerbratenzeit"

Zutaten für 6 Portion:
2 kg Falsches Filet
Marinade :
1 L trockenen Rotwein
1 / 2 Liter Melfor - Essig
200 ml Balsamico Essig
2 Zwiebeln
2 mittelgroße Karotten
1 kl. Stiel Lauch
1 Stück Sellerie
8 Wacholderbeeren
8 Piment - Körner
10 Pfeffer - Körner
2-3 Lorbeerblätter , 2 TL Senfsaat
4 Gewürznelken
6 grüne Kardamomkapseln
1 getr. Chili
10 Stück Würfelzucker
4 TL Salz
4 EL Butterschmalz
0,5 Liter Gemüsebrühe
Pfeffersalz

Zubereitungsschritte :

Fleisch einlegen :
Rotwein und die Essige mit 0,5 Liter Wasser vermischen. Die Zwiebel, Sellerie, Lauch u. Karotten in Stücke schneiden und mit den Gewürzen, Zucker und dem Salz in den Sud geben. Den Sud kurz aufkochen lassen und nach dem Abkühlen das Fleisch in den Sud legen.

Wichtig dabei ist, dass das Fleisch komplett durch den Sud bedeckt ist. Den Topf für 3 - 4 Tage kühl stellen und das Fleisch einmal am Tag wenden.


In einem Bräter den Butterschmalz erhitzen u. das Fleisch aus der Marinade holen, trocken tupfen und von allen Seiten kräftig anbraten. In der Zwischenzeit die Marinade durch ein Sieb geben und beiseite stellen.

Nachdem das Fleisch von allen Seiten gut angebraten ist, das Gemüse aus der Marinade in den Bräter geben und mit anbraten.

Mit der Gemüsebrühe und 1 Liter der Marinade **(bei meiner Mutter kommt jetzt noch 200 ml Cognac dazu) ablöschen und zugedeckt in den auf 200° vorgeheizten Ofen einschieben. Bei Umluft mit 180°C ca. 2 Stunden garen lassen, gelegentlich wenden und etwas Sud und Gemüsebrühe nachgießen.


Sauce : Die Soße u. das Gemüse durch ein Sieb passieren, erhitzen, abschmecken und ggf. mit etwas Speisestärke eindicken und zusammen mit dem in Scheiben geschnittenen Braten servieren.


Dazu essen wir gerne Klöße (Schneebällchen oder Semmelknödel) oder hausgemachte Spätzle und Endiviensalat. Und meine Mama macht immer noch Birnen mit Preiselbeeren dazu was Ich besonders gerne mag ;o)

Tipp :
Wenn Du die Soße ab schmeckst, gieße noch einen Schuss Cognac dran das rundet das Ganze ab ;o)



Kommentare:

  1. Sauerbraten wollte Ich schon immer nachmachen.Und Stollen.Das Rezept fuer Stollen habe Ich auch vor kurzem bekommen und dieses werde Ich auch gebrauchen um eine Deutsche Freundin zu ueberaschen:)Danke

    AntwortenLöschen
  2. Ich schmunzele beim Lesen Deines Rezeptes... wie bei meiner Mama: Da muss Melfor-Essig rein. Das gibt es auch nur im Saarland!
    Du rufst Kindheitserinnerungen bei einer Exil-Saarländerin hervor ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Sauerbraten! LECKER! Das liest sich ja herrlich! Wie macht den deine Mam die Birne mit Preiselbeeren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. birnen schälen-entkernen-3 min.in die mikrowelle-geben-in die mitte mit preisselbeeren füllen als beilage und deko-verwenden -lg.kerstins mam-

      Löschen