Donnerstag, 6. Oktober 2011

Kräuterpfannkuchenröllchen mit Lachs



Schaut mal das Rz hat´s sogar in die Meine Familie & Ich geschafft ;)






Zutaten für 4 Röllchen :

Pfannkuchenteig :

100 ml Buttermilch

60 g Mehl

2 Eier

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

4 EL gehackte Kräuter : Kerbel ,Schnittlauch , Petersilie , Kresse , Maggikraut , Pimpinelle, Sauerampfer

etwas Mineralwasser

Öl zum Ausbacken
Füllung :

1 Pck. Graved Lachs

ein paar Blätter Eisbergsalat
Creme :

250 g Philadelphia

2 - 3 EL Sahnemeerrettich

2 EL gehackter Dill

1 EL Petersilie

1 EL Kresse

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Salz

Zubereitungsschritte :

Pfannkuchenteig :
Alle Zutaten bis auf das Mineralwasser zu einem glatten Teig verarbeiten , den Teig 30 Min. quellen lassen , sollte er dann zu dick sein etwas Mineralwasser unterrühren . Öl in der Pfanne erhitzen und die Pfannkuchen darin ausbacken aber nicht zu dunkel . Anschl. die Pfannkuchen auskühlen lassen .

Creme :
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und glattrühren und gut mit Pfeffer und Salz ab schmecken . Sahnemeerrettich kann man je nach Geschmack noch dazugeben .

Füllung :
Die Blätter vom Eisbergsalat waschen , trockenschleudern und in feine Streifen schneiden .

Zubereitung :
Zuerst ein gr. Stück Alufolie auf der Arbeitsplatte der Küche auslegen, darauf kommt ein Pfannkuchen , der mit der Creme bestrichen wird , darauf kommen die Lachsscheiben die die komplette Fläche abdecken sollten und darauf wieder etwas Creme und die Salatstreifen .

Den Pfannkuchen schön fest einrollen und mit Alufolie fest verschließen und über Nacht in den Kühlschrank damit . Am nächsten Tag die Alufolie entfernen und aus der Rolle daumendicke Röllchen schneiden , diese dann mit Zahnstochern fixieren und auf einer Platte schön anrichten , der ideale Fingerfood für Party´s .





Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    lecker Lachs ... traumhaft! Könnte ich mich immer noch reinknien, obwohl Lachs bei uns eigentlich zum Standartprogramm gehört, seit ich Herrn Gatte kenne. Und das ist schon eine Weile ;0) ... trotzdem: Lachs ist und bleibt einfach klasse!

    Wünsche Dir einen schönen Tag,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Toll das Rezept, hast es auch in einer Zeitung veröffentlicht. TOll. Glückwunsch. Wir kennen uns aus der Kochbar, war damals unter den Namen "Christstern" angemeldet. Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chritstern,
      an dich erinnere Ich mich ;)*freu
      Danke für die GLückwünsche .
      LG Kerstin

      Löschen