Sonntag, 16. Oktober 2011

Brotkranz mit Café de Paris ~ Kräuterbutter, Brot für den WBD


Heute ist es soweit, wir haben den 6 World Bread Day !

Bake Bread for World Bread Day 2011

Zorro hat eingeladen zum 6 World Bread Day, alle Info´s zu diesem Event findet ihr hier .
Back ein Brot zum WBD ... deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ich hab mir einen Brotkranz mit  Café de Paris ~ Kräuterbutter ausgesucht .

((wow)Kurze Info :  

Noch nie in meinem bisherigen Leben hat jemand soooo schnell ein Rz von mir nachgebacken .
                                                       

Die bezaubernde Kerstin von Terraginas Blog, hat mein Brot in Windeseile nachgebacken ... und mich mit reichlich Lob überschüttet  was mich so was von freut ... das glaubt Ihr kaum 131.gif mir fehlen echt die Worte .

Schaut Euch mal das wunderbare Ergebnis an ... hier lang ... 74.gifdie sind zum Verwechseln ähnlich .

((dan)
Liebe Kerstin, vielen,vielen Dank für deinen tollen Blogeintrag ... es freut mich das ich Dich & deine Familie von meinem Brot überzeugen konnte .



Teig :

1 kg Mehl
600 ml lauwarmes Wasser
1 Würfel frische Hefe
eine Prise Zucker
2 TL Salz

Café de Paris ~ Kräuterbutter :

1 Pck. frische, zimmerwarme Butter
Café de Paris
frische, gehackte Kräuter : Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Dill usw.
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsschritte :

Teig :

Mehl in die Rührschüssel der Kitchen Aid sieben, in der Mitte eine Mulde formen und die frische Hefe hineinbröckeln.
Zucker und Salz über die Hefe streuen, das lauwarme Wasser darüber gießen und die Hefe darin auflösen und 30 Min. an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen .


In der Zwischenzeit mache ich die Kräuterbutter ...

Die zimmerwarme Butter in einen hohen Rührbecher geben und mit Café de Paris Pulver, den Kräutern
und Pfeffer nach Geschmack dazugeben und ordentlich durchmischen.




Den Teig erneut durchkneten, 16 kleine Kugeln rollen und daraus wieder kleine ovale Fladen formen, die dann mit etwas Café de Paris ~ Kräuterbutter bestrichen und zugeklappt werden .



Diese kleinen Halbmonde in eine geölte 26cm Frankfurter Kranzform nebeneinander legen und weitere 30 Min. gehen lassen .


Zum Schluss noch mit etwas Olivenöl einpinseln und im vorgeheizten Backofen bei 170°C - 40 - 50 Min. backen .


Die restliche Café de Paris ~ Kräuterbutter in ein Schälchen füllen und anschl. dazu reichen .



((ups)Leider hab ich kein Bild von dem angeschnittenen Brot ... es ist 13 hungrigen Teenies zum Opfer gefallen ...


Kommentare:

  1. Boah, sieht das lecker aus. So schade, dass ich derzeit keine frische Hefe im Haus habe... *soifz* - sonst würde ich mich doch glatt sofort da dran machen! Café de Paris ist eine ganz tolle Gewürzmischung - bei mir gehört sie schon länger zum Standard-Repertoire. ;-)

    Ich schicke Dir liebe Sonntags-Grüße,

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön ;o)
    Ich schick die Grüße gleich mal zurück
    Lg deine Namensvetterin ,)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin dabei - habe ich jetzt einfach Trockenhefe genommen, den Rest habe ich im Haus. Der Hobbykoch ist mit der Teenagerin auf dem Verkehrsübungsplatz und der Sohnemann wird auch gleich das Haus zum Kirchgang verlassen (so als Konfirmand). Ergo habe ich hier Ruhe, mich in der Küche auszutoben. :-)

    Ich werde vom Ergebnis berichten!

    LG nochmal!!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kerstin,
    Du bist aber fix ;o)
    Kannst mir gerne ein Foto zusenden, ich werde es dann veröffentlichen.
    Ich hoffe es schmeckt, unseres ist tutokompletti leer.
    13 hungrige Teenies habe es gestern Abend beim Grillen weggeputzt ... ich bekam selbst kein Stück mehr ... da war schon alles weg .

    Gutes gelingen ...
    Lg Kerstin

    Ps.Meine Tochter hätte auch zur Kirche gemusst... die pennt noch, war gestern etwas spät geworden, aber bis zum nächsten Konfiunterricht ist es noch etwas hin ;o)

    AntwortenLöschen
  5. Also ich muss sagen, es sieht nicht nur lecker aus, es ist es auch!!
    Ah und es Gewürz ist auch lecker..
    Ach mama... kannste alsoo ruhig ma' öfter machen!!
    :-D
    Lg Melissa :-D

    AntwortenLöschen
  6. Mein kleiner Schatz,
    vielen Dank für dein großes Lob, ohne dein tolles Gewürz das Du mir zum Burzeltag geschenkt hast, wär´s nur halb so lecker gewesen ;o)

    HdL Bussy Mom

    AntwortenLöschen
  7. Wow!!! Das sieht lecker aus!!
    Ich biete ein Stück Camembert-Brot gegen ein Stück Brotkranz mit Café de Paris.....
    L G
    Irène

    AntwortenLöschen
  8. oh!!! ein neues Outfit!!!
    Gut schaut es aus!!!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe liebe Kerstin, vielen Dank für Deine Lobeshymnen - ich freue mich sehr!!

    Viele liebe Grüße nochmal!! *wink*

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin ja eigentlich gar nicht so fürs Kochen und Backen ... aber hier auf Deiner Seite ... da findet sich so vieles Leckeres, Interessantes ... oh Mann, da kann Frau ja gar nicht anders!

    Wünsche Dir eine schöne Woche,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  11. WOW! Das ist genau was ich brauche bei meiner naechsten Grillparty!!! Werde mich melden, wenn gelungen! Bei uns ist frische Hefe kaum erhaeltlich, deshalb werde ich Trockenhefe benuetzen... nun ja, wenn man so weit weg wohnt, muss man Abstriche machen ;) Aber am Geschmack wirds nichts ausmachen, davon bin ich ueberzeugt.

    LG Chili n'Spice

    AntwortenLöschen
  12. Schönes Rezept, werde ich am Wochenende auch ausprobieren. Durch die Bilder kriegt man gleich Lust loszulegen! Vorher muss jedoch noch die Einkaufsliste abgearbeitet werden. :/

    Grüße,
    Ralf

    AntwortenLöschen
  13. Wow, ein Prachtsbrot und das wäre mir fast durch die Lappen gegangen. Danke fürs Mitmachen am World Bread Day 2011.

    AntwortenLöschen