Donnerstag, 8. September 2011

Zucchinifladen


Was stellt man mit soooo vielen Zucchini´s an ?
Auf der Suche nach einer geeigneten Idee bin ich auf den Fladen gestoßen, im Original waren es Auberginen
die hab ich gleich mal ausgetauscht .
Wenn man sie etwas kleiner anfertigt könnte man sie als Fingerfood zu einem kühlen Bierchen oder Riesling reichen .
Das probiere Ich das nächste Mal aus .

Zutaten für 1 Fladen :

frischer Blätterteig
1 kl. Zucchini
3 El Crème légère
1 kl. Zwiebel
3-4 Cocktailtomaten
geriebener Appenzeller
Pfeffer , Salz



Zubereitungsschritte :

Den Blätterteig ausrollen, zurecht schneiden und den Rand wickeln . Anschl. die Crème légère daraufverteilen . Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und fein schneiden o. hobeln und darauf verteilen .

Die Zwiebel schälen in Streifen schneiden und in etwas Butter an dünsten und anschl. auf dem Fladen verteilen . Die Cocktailtomaten waschen, putzen, halbieren und auf dem Fladen dekorieren und gut mit Pfeffer und Salz würzen . Danach den geriebenen Appenzeller drüberstreuen .

Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° C ca. 15 -20 Min. je nach Bräunungsgrad backen und anschl. mit Balsamico Crema servieren .

Info :
Kurz vor Ende den Fladen mit Serrano,- oder Parmaschinkenstreifen belegen und weiterbacken .




Kommentare:

  1. Du machst einem den Mund wässrig!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  2. das ist eine klasse idee da werden meine ladys staunen---wird am mittwoch gleich getestet---bussy Mam...

    AntwortenLöschen