Donnerstag, 29. September 2011

Saarbrigger Speckkuchen


Saarbrigger Speckkuchen ... das weckt Kindheitserinnerungen in mir.
Schon von Klein auf haben meine Großeltern diesen Kuchen gebacken, dazu gab´s der Jahreszeit entsprechend eine Suppe ... mal Bibbelschesbohnesupp, Graupesupp oder Grumbersupp.

Mein Opa hat es sich nicht nehmen lassen, diesen Kuchen selbst zu machen, Oma musste nur den Teig bereit stellen, den Rest hat Opa übernommen.

Als ich Abends so im Bett lag und mir überlegt habe was ich am nächsten Tag kochen könnte, ist mir der Speckkuchen eingefallen ...

Gesagt ... getan ... ;o)

Übrigens findet ihr das Rezept auch bei Kalimera HellaS wieder, Sie hat damit beim Fremdkoch Event der Hüttenhilfe " Hüttenzauber " mitgemacht.
An dieser Stelle ein dickes DANKESCHÖN

Es war soooo lecker, schaut selbst ...

Zutaten für 1 rechteckiges Backblech :

Hefeteig :
500 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
1/2 TL Salz
325 g lauwarmes Wasser
Belag :
160 g gewürfeltes Dürrfleisch
grobes Meersalz
ganzer Kümmel
Butter

Zubereitungsschritte :

Aus Wasser, Salz, Mehl und Hefe einen glatten Hefeteig herstellen, den Teig 2x gehen lassen und dann erst weiterverarbeiten.

Ein viereckiges Backblech mit Öl bepineln und den Teig auf das Blech geben.

Mit dem Messer im Abstand von 2 cm lange Striche ziehen und das ganze dann von der kurzen Seite.

An den Punkten die sich treffen immer ein Stück Dürrfleisch plazieren, anschl. mit groben Meersalz und Kümmel bestreuen.

Zum Schluss mit kl. Butterflöckchen belegen und im vorgeheizten Backofen bei 200 ° C 20-25 Min. backen.

Schmeckt gut zu einem kühlen Glas UR-Pils.

Kommentare:

  1. Lecker, sieht verdammt gut aus! Bitte gegen 20 Uhr liefern....

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht nicht nur lecker, das sieht auch wunderschön aus! Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Eine sonnige Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. do haschte recht der ist soo richtig gudd--bussy Mam..

    AntwortenLöschen
  4. bestimmt sehr lecker, worbei ich magere schinkelwürfel bevorzugen würde...
    schönes wo-ende!

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm, das hört und sieht sich sehr lecker an ;o))
    Endlich bin ich wieder online !!
    L G
    Irène

    AntwortenLöschen
  6. DEN werde ich 'fremdkochen' (Hüttenzauber)!
    LG Hella :-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe HellaS,

    viel Freude beim fremdkochen, bin noch am verzweifeln was es werden soll .

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen