Montag, 12. September 2011

Apfelküsse in Vanillesauce


Heute verteile Ich mal Küsse ... aber keine auf den Mund ... sondern für in den Mund ...

Zu meinem Geburtstag 

bin Ich in diesem Jahr mit gleich 4 neuen Koch,- & Backbüchern beschenkt worden ... worüber Ich mich ganz besonders gefreut habe ... dieses Rezept hier stammt aus einem.

Bücher die Ich mir eigentlich selbst kaufen wollte ... doch so eine kleine Spionin hat meine Liste entdeckt, auf der Ich mir immer wieder mal ein paar Bücher/ Gewürze/ Öle/ Essige u. v. a. Dinge die Ich mir mal gönnen will notiere ...
Beim öffnen der Geschenke hab Ich mich schon gewundert ... doch der kleine Spitzel hat sich mit seinem Lächeln selbst verraten.

Herzen Gif DateiDanke liebe Lissy Herzen Gif Dateifür Dich und deine tollen Geschenke.


So ... und nun zum wichtigen Teil dem Apfelkuss ... so wird´s gemacht :

Für 8 - 10 Küsse braucht man :

Teig :

4 EL weiche Butter, in kleinen Stückchen
300 g Mehl
3/4 TL Salz
3 EL feiner Zucker
100 ml Milch
Puderzucker zum Bestäuben

Füllung :
4 geschälte, entkernte u. in Spalten geschnittene Boskop Äpfel
100 g Zucker
1 EL Zitronensaft + etwas Abrieb
1 1/2 TL Zimt
2 TL Backpulver
300 ml Waser

2 B. Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif

Selbstgemachte / o.gekaufte Vanillesauce

Zubereitungsschritte

Teig :

Zuerst den Backofen auf 220 °C vorheizen.
Das Backblech mit Backpapier auslegen oder mit etwas Butter einfetten.

Mehl, Salz und Backpulver in eine Schüssel sieben, anschl. den Zucker hinzufügen und die Butter mit den Fingern in dieser Mischung verreiben, bis ein feinkrümeliger Teig entsteht.

Diesen Teig mit Milch vermengen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

Diesen Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, dann 1,5 cm dick ausrollen und 8 Kreise von etwas je nach Wunsch 6-8 cm Ø daraus ausstechen.

Diese auf das vorbereitete Backblech mit etwas Abstand legen.
Die Teigkreise im vorgeheizten Backofen 15 Min. backen bis sie aufgegangen und eine leicht gebräunt sind.
Anschl. komplett auskühlen lassen.

Fertig sehen sie dann so aus ! 

Fertig sehen sie dann so aus !
Füllung :
Die Apfelschnitze mit Zucker, Zitronensaft +Abrieb und Zimt in einen kleinen Topf geben, das Wasser zufügen und zum Kochen bringen.
Anschl. ohne Deckel etwas 8-10 Min. köcheln lassen bis die Äpfel weich sind.
Danach kompl. auskühlen lassen und anschl. ohne den Sud aus dem Topf nehmen.

Die bereits ausgekühlten Plätzchen vorsichtig mit einem Brotmesser in der Mitte durchschneiden und die Deckel auf ein Backpapier legen und mit Puderzucker bestäuben.
Anschließend die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und zur Seite stellen.

Die unteren Hälften werden nun mit den Apfelschnitzen belegt, einen großen Klecks Sahne obendrauf
geben und die zweite Hälfte darüber stülpen.

Vor dem Servieren einen Spiegel aus Vanillesauce auf den Teller machen und den Kuss in der Mitte platzieren und nett dekorieren.

Tipp :
Die Äpfel kann man auch durch Birnen ersetzen und mit Muskat kochen anstatt dem Zimt.

INFO :
Den fertig gebackenen Teig kann man 3-5 Tage in einer Tupperdose lagern.
Gefüllte Küsse halten sich hingegen nur bis 24 Std. im Kühlschrank.

Abwandlung für Erwachsene :

Entweder die Sahne mit etwas Eierlikör verfeinern oder den Vanillespiegel durch einen Eierlikörspiegel austauschen !

Kommentare:

  1. Hallo, ein guter Artikel über "Apfelküsse in Vanillesauce". Ich muss schon sagen das die Fotos einen sehr hungrig machen. Werd mal das Rezept gleich in die Tat umsetzen.

    AntwortenLöschen
  2. Na dann, nachträglich, herzlichen Glückwunsch!!!!
    Deine Küsse sind zum knutschen ;o)))
    L G
    Irène

    AntwortenLöschen
  3. Klingt so richtig lecker!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  4. Huhu =)

    Nachträglich alles Gute zum Geburtstag! Sieht sehr lecker aus - dazu selbstgemachte Vanillesauce und alle sind glücklich =D

    LG Lunetta

    AntwortenLöschen
  5. nachträglich alles liebe zum burzeltag!
    da läuft mir das wasser im mund zusammen :-)

    AntwortenLöschen