Samstag, 20. August 2011

Eingelegte Schnitzel in Lauch - Steinpilzsauce


Diese leckeren Schnitzelchen habe Ich mal zur Probe gekocht für meinen Geburtstag, wenn viele Gäste kommen mache ich gerne mal was im Backofen ... was schnell geht und mich nicht in der Küche aufhält.
Wenn man sich schon Gäste einlädt dann sollte man auch Zeit mit Ihnen verbringen und dieses Gericht lässt sich optimal vorbereiten.
Dazu noch einige schöne frische Salate und verschiedene Brotsorten und die Party kann los gehen.

So funktioniert´s :

Zutaten für 6 Portionen :
6 Schweinerückensteaks
1 - 2 Steinpilze
300 g Champignons
2 Stiele Lauch
300 g Creme fraiche
200 ml Sahne
Herbaria : Trüffelglück, Bio-Feinschmecker Gewürz
Grana Padano Parmesan
Mozzarella
Pfeffer, Salz
Butter zum Anbraten
Cocktailtomaten

Zubereitungsschritte :

Fleisch waschen, trockentupfen von beiden Seiten mit Pfeffer und Salz würzen und in eine Auflaufform legen.

Die Pilze putzen, halbieren und in Scheiben schneiden. Lauch putzen, waschen, halbieren und in Ringe schneiden.

Butter in einer Pfanne erhitzen und den Lauch und die Pilze darin an dünsten, anschl. über den Schnitzeln verteilen.

In eine Schüssel geb ich nun Creme fraiche, Sahne, Grana Padano und ordentlich Trüffelglück, Bio-Feinschmecker Gewürz, danach die Sauce probieren ggf. noch etwas Trüffelglück dazugeben und dann mit Pfeffer und Salz ab schmecken.

Die Sauce über die Schnitzel-Pilz-Lauchmasse gießen verteilen und mit halbierten Cocktailtomaten garnieren und gewürfelter Mozzarella darauf verteilen. Das Ganze in Alufolie einpacken und für 24 h in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag im vorgeheizten Backofen bei 175 ° C 50-60 Min. garen. Dazu gibt es frisches Bauernbrot oder Baguette. Wer mag kann auch Spätzle dazu essen.

TIPP :
Anstatt Schweinefleisch kann man auch Puten ,- oder Hähnchenfleisch verwenden.

TIPP 2 :
Das Ganze kann man anstatt mit Mozzarella auch mit geriebenem Käse deiner Wahl überbacken.

Info :
Das Rezept wird im Original mit 2 Pck. Jägersauce gemacht, das veraarbeite Ich aber nicht.


Kommentare:

  1. Liebe Kerstin
    Ein Rezept, dass ich bestimmt mal ausprobieren werde. So fein! Herzlichsten Dank dafür!
    Einen sonnigen Sonntag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kerstin,
    das ist eine gute Idee, und es sieht sehr gut aus.
    Als Vorspeise vielleicht einen Rucola-Salat mit Minitomätchen und Ziegenfrischkäse mit Balsamico-Dressing. Und für das Dessert würde mir eine Kugel Schokoeis mit Sahne schon reichen... :-))

    liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  3. @kegala :

    das sieht nicht nur gut aus das schmckt auch gut ;o) ... Eigenlob stinkt zwar, aber das musste mal gesagt werden.
    Vielen Danke für deine Ideen, sie kommen in die engere Wahl ;o)

    Lg Kerstin

    @happysonne :

    Probier´s mal aus ... Lg Kerstin

    AntwortenLöschen