Samstag, 6. August 2011

Feigenmarmelade


Ich liebe Feigenmarmelade, in diesem Jahr habe ich sie zum ersten Mal gekocht und ich muss sagen sie ist mir sehr gut gelungen, so gut das ein Glas schon alle ist ;o)

Zutaten :

500 g frische Feigen
6 getrocknete Feigen
250 g Gelierzucker (2:1)
1 San Lucar Zitrone + Abrieb
1/2 Vanillestange
1/2 Zimtstange

Zubereitungsschritte :

Die Feigen vorsichtig abwaschen, trockentupfen, in grobe Stücke schneiden und in einen Topf geben.
Die Vanilleschote halbieren, das Mark auskratzen und zu den Feigen dazu geben, die Zitrone abreiben und anschl. auspressen und beides zu den Feigen in den Topf geben. Die Zimtstange & den Gelierzucker dazu geben und gut umrühren .
Das Ganze mind. 4 Std. stehen lassen oder besser noch über Nacht .

Am nächsten Tag die Zimtstange entfernen und mit dem Pürierstab durchgehen, anschl. 5-6 Min. sprudelnd aufkochen lassen und sofort in die vorbereiteten Twist-Off-Gläser füllen, verschließen und für 5 Min. auf den Deckel drehen ... dann erkalten lassen .

Die Feigenmarmelade mind. 1 Woche verschlossen stehen lassen, vor dem ersten Genuss .


INFO :

Feigenmarmelade ist der ideale Käsebegleiter .

Meine Geheimtipp´s ...

Ein Stück würzigen Hartkäse ~ Appenzeller mit etwas Feigenmarmelade und einem Hauch von einem alten Aceto Balsamico zusammen genießen, eine wahre Gaumenfreude & Geschmacksexplosion .
Feigenmarmelade auch zum Käsefondue, auf den geschmolzenen Käse etwas Currypulver streuen und mit Marmelade zusammen genießen .

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp, wenn man keinen Feigensenf zur Hand hat , dann kann man aus einen guten Senf mit etwas Feigenmarmelade vermischt seinen eigenen Feigensenf daraus kreieren .

Kommentare:

  1. Hmmm, Kerstin,
    Deine Marmelade auf meinem Zopf (。◕‿◕。)
    L G
    Irène

    AntwortenLöschen
  2. hmmm - hört sich das lecker an und sieht auch so aus :-)

    AntwortenLöschen
  3. das ist eine feine leckerrei -deine tipps dazu spitze..bussy Mam++

    AntwortenLöschen
  4. lecker! da würde ich auch gerne probieren :)
    Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
  5. *Schmatz* Feigenmarmelade fehlt noch in meiner Sammlung. Die hört sich sehr gut an.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Da fällt mir ein, dass noch ein Glas leckerste Feigenmarmelad in der Speisekammer lagert - von der Nachbarin geschenkt bekommen. :-)

    Ich mag das auch total gerne zu Käse, am liebsten zu altem, würzigen Ziegenkäse.

    AntwortenLöschen
  7. @Irene: na dann mal her mit dem Zopf ;o)

    @Bluhnah: das ist sie auch ;o) willste testen ?

    @Anonym/Mom: Danke schöööön ;o) HdL

    @Irene: Komm vorbei zum testen ;o)

    @Brigitte: die hört sich nicht nur gut an ... die ist gut ;o)

    @Barbara: Wie gut das DU noch Marmelade gebunkert hast ... jetzt geh sie mal testen ... wenn Du Ziegenkäse im Haus hast ... leg los ... Ich wünsche dir einen guten Hunger ;o)

    AntwortenLöschen
  8. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen