Montag, 9. Mai 2011

Tannenspitzenlikör

Tannenspitzenlikör nach Oma Friedel´s altem Hausrezept

Gerade jetzt um diese Jahreszeit sprießen die jungen  grünen  Tannenspitzen  und genau dann muss man sie pflücken und verarbeiten .

Meine Oma hat schon immer Tannenspitzenlikör hergestellt ... für die Gesundheit ;o)

Jaja ... für die Gesundheit ... natürlich hilft er bei Husten & Heiserkeit ...

er stärkt Herz & Kreislauf ... hilft bei Magenbeschwerden , deshalb nennt man Ihn in der Schweiz  auch „Verdauerli “ ...

doch das ist nicht der einzige Grund gewesen warum man diesen leckeren Likör angesetzt hat ...

man kann ihn auch als Digestif trinken oder rein zum Genuss .

 

Zutaten :

 

3-4 handvoll frische , hellgrüne  Tannenspitzen

0,7 l Gin 40 % 

120 - 130 g brauner Kandiszucker oder weisser Kandiszucker 


Info : 

 

Je nach Wahl des Zuckers gibt es einen hellgrünen oder einen dunkelbraunen Likör .

 

 

 

Zubereitungsschritte :

 

Tannenspitzen waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

Alle Zutaten in eine Karaffe oder ein Glas geben , mit Gin auffüllen , verschließen und einmal kräftig durchschütteln .

Diesen Ansatz lässt man nun 6 - 8 Wochen an einem warmen , sonnigen Platz stehen ... er sollte jeden Tag

durchgeschüttelt werden .

Danach die Flüssigkeit durch ein Teesieb filtrieren .

Am besten schmeckt der Tannenspitzenlikör gut gekühlt und noch besser gut abgelagert nach einem guten  Jahr  , wenn er es bis dahin überlebt ;o) 

6 Wochen sind vergangen, 6 Wochen warten, schütteln, warten und nochmal schütteln ... doch es hat sich gelohnt ...

So , sieht das Endergebnis aus ....


Kommentare:

  1. der ist richtig -gudd oma friedel wär stolz bussy Mam..

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin
    viel Flüssigkeit kommt da ja nicht aus den Tannenspitzen, oder? Da wird der Likör aber recht stark bleiben, um nicht zu sagen eher Schnaps, hicks :-) habe so einen noch nie getrunken, muss mal schauen, wo ich hier Tannen finde. Die Farbe sieht toll aus!
    Ganz liebe Grüße
    Barbara :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also von Flüssigkeit kann man da nicht reden, die Tannenspitzen geben ihren Geschmack ab. Er schmeckt sehr edel u. ist überhaupt nicht Schnapslastig, Du solltest es einfach mal ausprobieren. Es lohnt sich ;)
      Liebe Grüße Kerstin

      Löschen
  3. ist ja unglaublich was man daraus alles machen kann!!!1 bin begeistert!
    ggglG

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die tollen Rezepte,komme gerede vom MonteBaldo und habe Tannenspitzen gesammelt,um Sirup und auch Tannenspitzenlikör herzustellen.
    Freue mich schon auf den November wenn die 6 Monate um sind um den Likör zu testen.

    Elisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gutes gelingen und lass ihn dir schmecken ;)

      LG Kerstin

      Löschen
    2. ahhh das klingt nach was ganz feinem. nächstes jahr dann. bisher habe ich nur essig damit gewürzt. auch fein.

      Löschen