Mittwoch, 25. Mai 2011

Salbei ~ Honig

 
In meinem Garten wuchert der Salbei ...

 

Salbei – eine der ältesten Heilpflanzen der Menschheit

Salbei ist eine Heilpflanze mit starker antibakterieller, pilzfeindlicher, zusammenziehender und schweißhemmender Wirkung.

 „Wie kann ein Mensch sterben, in dessen Garten Salbei wächst ? “

Dieser Merksatz aus dem 13. Jahrhundert wurde an der ältesten Fakultät Europas  im italienischen Salerno gelehrt und sollte jeden dazu anspornen, dem in blau / violett blühenden Salbei in seinem Kräutergarten ein besonders schönes Plätzchen zu reservieren.

Also ... wohin mit dem vielen Salbei ?
So gerne Ich ja auch Saltimbocca alla romana esse, aber bei der Menge muss auch ich mich geschlagen geben ;o)
Doch das gute Zeug einfach so wegwerfen, das kann ich nicht ... eine Idee muss her ... und an denen mangelt es mir ja bekanntlich nicht ;o)

Salbei = lat. Name Salvia , was soviel bedeutet wie : salvare ~ heilen ... und deutet auf dessen Heilkraft hin .
Es wird in der Küche verwandt oder zu medizinischen Zwecken .

Küche ... zu med. Zwecken ... nah dann machen wir doch einfach mal einen natürlichen Hustenbekämpfer daraus .

Nichts ist einfacher als das ...

Für ein Glas Salbei ~ Honig braucht man :

500 g feinsten Imkerhonig
1 San Lucar Zitrone
18 Salbeiblätter
10 Zitronenmelisseblättchen
einige Minzeblättchen
ein kl. Zweig Rosmarin
1 mehrfach durchbrochene Stange Zimt
6 Nelken

Zubereitungsschritte :

Den Imkerhonig in ein größeres Twist - Off Glas füllen .
Zitrone heiss abwaschen, trockentupfen und die Schale vorsichtig und ganz dünn abschälen und ins Honig  Glas geben.
Die Zitrone auspressen und den Saft ins Glas füllen .
Salbei, Rosmarin, Zitronenmelisse & Minze abwaschen, trockentupfen und mit der Zimtstange und den Nelken ins Glas füllen, gut verschließen und ordentlich schütteln .


Das Ganze muss nun 4 Wo. auf der Fensterbank stehen bleiben, ab und an mal durchschütteln.
Nach der Wartezeit den Inhalt durch ein Mulltuch gießen, in einen Messbecher umfüllen und wieder in Twist - Off Gläser zurückgießen .

Verwendung :

Salbei ~ Honig schon beim ersten Kratzen im Hals 1 Teel. davon lutschen oder in einen Tee geben .
Eignet sich besonders zum verfeinern von Dessert´s mit Quark , Joghurt & Crème fraîche  und anderen Süßspeisen .
Auch in der Weihnachtbäckerei findet es seine Einsatzgebiete.
Lecker ist es auch zu asiatischen Gerichten ( glasierte Ente ), dort kann man damit süß fruchtige Akzente setzen.

Geschmack :

Ich würde den Geschmack so definieren : einen mild blumigen Geschmack mit leichter Zitronennote .

Lagerung :

Salbei ~ Honig  kühl & dunkel lagern, so ist er nahezu unbegrenzt haltbar.

Kommentare:

  1. das ist die beste Erkältungsmedizin--meine Nachbarn kommen immer zu mir--finden sie sowas was heilsam---lg. Vroni und Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich hab den nun gemacht. Alles so wie es steht. Nun wollte ich ihn heute nehmen. Aber irgendwie schmeckt er übersäuert. Als ob faul ist.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab den nun gemacht. Er schmeckt aber nach einer woche wie faul. Übersäuert.

    AntwortenLöschen