Mittwoch, 25. Mai 2011

Salbei ~ Honig

 
In meinem Garten wuchert der Salbei ...

 

Salbei – eine der ältesten Heilpflanzen der Menschheit

Salbei ist eine Heilpflanze mit starker antibakterieller, pilzfeindlicher, zusammenziehender und schweißhemmender Wirkung.

 „Wie kann ein Mensch sterben, in dessen Garten Salbei wächst ? “

Dieser Merksatz aus dem 13. Jahrhundert wurde an der ältesten Fakultät Europas  im italienischen Salerno gelehrt und sollte jeden dazu anspornen, dem in blau / violett blühenden Salbei in seinem Kräutergarten ein besonders schönes Plätzchen zu reservieren.

Also ... wohin mit dem vielen Salbei ?
So gerne Ich ja auch Saltimbocca alla romana esse, aber bei der Menge muss auch ich mich geschlagen geben ;o)
Doch das gute Zeug einfach so wegwerfen, das kann ich nicht ... eine Idee muss her ... und an denen mangelt es mir ja bekanntlich nicht ;o)

Salbei = lat. Name Salvia , was soviel bedeutet wie : salvare ~ heilen ... und deutet auf dessen Heilkraft hin .
Es wird in der Küche verwandt oder zu medizinischen Zwecken .

Küche ... zu med. Zwecken ... nah dann machen wir doch einfach mal einen natürlichen Hustenbekämpfer daraus .

Nichts ist einfacher als das ...

Für ein Glas Salbei ~ Honig braucht man :

500 g feinsten Imkerhonig
1 San Lucar Zitrone
18 Salbeiblätter
10 Zitronenmelisseblättchen
einige Minzeblättchen
ein kl. Zweig Rosmarin
1 mehrfach durchbrochene Stange Zimt
6 Nelken

Zubereitungsschritte :

Den Imkerhonig in ein größeres Twist - Off Glas füllen .
Zitrone heiss abwaschen, trockentupfen und die Schale vorsichtig und ganz dünn abschälen und ins Honig  Glas geben.
Die Zitrone auspressen und den Saft ins Glas füllen .
Salbei, Rosmarin, Zitronenmelisse & Minze abwaschen, trockentupfen und mit der Zimtstange und den Nelken ins Glas füllen, gut verschließen und ordentlich schütteln .


Das Ganze muss nun 4 Wo. auf der Fensterbank stehen bleiben, ab und an mal durchschütteln.
Nach der Wartezeit den Inhalt durch ein Mulltuch gießen, in einen Messbecher umfüllen und wieder in Twist - Off Gläser zurückgießen .

Verwendung :

Salbei ~ Honig schon beim ersten Kratzen im Hals 1 Teel. davon lutschen oder in einen Tee geben .
Eignet sich besonders zum verfeinern von Dessert´s mit Quark , Joghurt & Crème fraîche  und anderen Süßspeisen .
Auch in der Weihnachtbäckerei findet es seine Einsatzgebiete.
Lecker ist es auch zu asiatischen Gerichten ( glasierte Ente ), dort kann man damit süß fruchtige Akzente setzen.

Geschmack :

Ich würde den Geschmack so definieren : einen mild blumigen Geschmack mit leichter Zitronennote .

Lagerung :

Salbei ~ Honig  kühl & dunkel lagern, so ist er nahezu unbegrenzt haltbar.

1 Kommentar:

  1. das ist die beste Erkältungsmedizin--meine Nachbarn kommen immer zu mir--finden sie sowas was heilsam---lg. Vroni und Gaby

    AntwortenLöschen