Freitag, 20. Mai 2011

Aprikosenchutney

Die Portion ergibt 1 Glas à 250 ml







Zutaten : 



250 g Aprikosen

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

20 g frischer Ingwer

2 EL Olivenöl

1 EL Thai Curry + / -

1 TL Salz

1/2 TL Cayennepfeffer

2 Nelken

1/2 Sternanis

1/4 Vanilleschote

1/4 Stange Zimt
1 TL brauner Zucker

Melforessig / oder weisser Balsamico 

anschl. Aprikosenessig

ggf. noch etwas Gelierzucker 3:1



Zubereitungsschritte :


Die Aprikosen entkernen , in schmale Spalten schneiden und mit dem Melforessig übergießen , Sternanis, Zimt , Vanille & Nelke  dazugeben und abgedeckt 12 Std. ziehen lassen. Die Aprikosen sollen komplett von dem Melforessig bedeckt sein, deshalb mit einem Teller beschweren .


Am nächsten Tag die Aprikosen abgießen , abtropfen lassen und dabei den  Essig auffangen . Diesen Essig sollte man nochmal durch ein Kaffeefilter absieben ... diesen Aprikosenessig kann man vielseitig Verwenden . 


Zwiebel ganz klein würfeln , Knoblauch und Ingwer ganz fein reiben , im Öl bei kleiner Hitze andünsten und die  Aprikosen dazugeben.

Zugedeckt 4–5 Minuten bei schwacher Hitze garen , anschl. den Deckel entfernen und den Aprikosenessig zugeben und ca. 15 Minuten weiterköcheln lassen, bis fast alle Flüssigkeit verdampft ist.


Mit Thai Curry , Salz, Cayennepfeffer und braunem Zucker würzen & abschmecken .

Wenn man das Gefühl hat das Chutney sei zu flüssig , kann man mit etwas Gelierzucker nachhelfen , die Menge muss man vorsichtig ausprobieren . Nur Mut das ist keine Kunst .


Anschl. den Topf vom Herd nehmen und das Chutney in ein Twist - Off Glas füllen und kompl. auskühlen lassen . 







Isst man :



~ zu Käse

~ zu Raclette

~ zu kaltem Fleisch

~ zu Lammbraten

~ zu Lammkoteletts

~ zu exotischen Reisgerichten

~ zu Hühnercurry

~ zu Gegrilltem



Kommentare:

  1. liebe frau b. - ich bin die frau b. von frau k. und habe mich nach deinem kommentar bei "die und das und süsse sachen" soeben auf deinen blog "verirrt". schön isst es bei dir - ich komme wieder - versprochen! liebe grüsse - frau b.

    AntwortenLöschen
  2. es "isst" sich hoffentlich weiterhin gut bei dir - danke für den kommentar auf meinem blog - bin heute sehr spät - bis morgen - oder heute - schwarze katze hin oder her ... nachts sind alle katzen grau ... liebe grüsse - die dekoratz

    AntwortenLöschen