Mittwoch, 11. Oktober 2017

Wunderbar fruchtiges & aromatisches Quittengelee mit Calvados


Dieses Quittengelee ist ein feiner, fruchtiger Aufstrich, der mit viel Aufwand hergestellt wird. Jede Quitte wird von Hand trocken abgerieben, um den feinen Flaum zu entfernen. Anschließend wird die Quitte samt Schale und Kerngehäuse klein gehäckselt und entsaftet. Aus dem Saft wird dann dieses süß-herbe & vitaminreiche Gelee zubereitet.  

Quittengelee ist ein herrlich süßer Genuss. 

Sowohl zum Frühstück als Aufstrich, zu Pudding, in Joghurt oder Quark, Eiscreme, Biskuits oder als Füllung für Gebäcke, Kuchen und Torten ist es geeignet !

Quittengelee passt ideal als Beilage zu Gänse- und Entenleberpasteten und Verfeinert dunkle Bratensaucen.

Zutaten für 8 - 10 Gläser à 200 ml
1 l Quittensaft
1 Msp. gemahlenen Kurkuma
1 Msp. gemahlenen Kardamom
1 Msp. gemahlene Nelke
1 Msp. gemahlener Chili
etwas Safran
etwas Zitronenabrieb
1 Sternanis
2 Schnapsgläser Calvados
1 kg Gelierzucker für Gelee

Zubereitung :
Den Quittensaft in einem Topf zusammen mit allen Gewürzen erhitzen, sprudelnd 2-3 kochen lassen, ausschalten und 24 Stunden zugedeckt durchziehen lassen. Am nächsten Tag die Gewürze aus dem Sud filtern.

  Den Sud in einen Topf geben, den Gelierzucker dazugeben und solange rühren bis er sich gelöst hat. Das Ganze unter Rühren zum Kochen bringen.
Dann bei starker Hitze unter Rühren 4 - 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.


Erst dann den Calvados einarbeiten. 


Das noch heiße Gelee sofort in die vorbereiteten Twist-off-Gläser füllen und sofort verschließen. Nicht umdrehen, die Gläser können so auskühlen.


 Haltbarkeit :
Das fertige Quittengelee sollte kühl und dunkel gelagert werden, dann ist es verschlossen etwa 3 Jahre haltbar.

Lagerung :
Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen