Donnerstag, 16. März 2017

Chili con Carne aus dem Römertopf


Zutaten für 8 Personen : 
 
1 kg Rinderhackfleisch
4 mittelgroße Zwiebeln
3-4 Knoblauchzehen
2 frische rote Chilischote
6 TL Chilipulver
3 TL Kreuzkümmel
2 TL Ceylon - Zimt
800 g ganze Tomaten a.d. Dose
800 g Kidneybohnen 
400 g getrocknete Tomaten in Öl
400 g Mais 
Öl

Zubereitung :

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel,- und Knoblauchwürfel darin andünsten.

Kreuzkümmel, Chilipulver und die fein gewürfelte Chilischote ohne Kerne und ein wenig Salz und Pfeffer dazugeben. Dann das Rinderhack mit in den Topf geben und anbraten.

Die getrockneten Tomaten mit einem ordentlichen Schuss vom Öl aus dem Glas in einen Messbecher geben und mit dem Zauberstab zu einer glatten Masse verarbeiten. Diese Tomatenpaste, die Dosentomaten und den Ceylon - Zimt zusammen mit zwei großen Gläsern voll Wasser in den Topf geben. 

Nochmal kräftig salzen und pfeffern und zum Kochen bringen.

Das Ganze nun in den Römertopf füllen mit dem Deckel verschließen und für 1,5 Stunden bei 150° C in den Backofen stellen.

30 Minuten vor Ende der Garzeit die Kidneybohnen und den Mais ins Chili geben. Vor dem Servieren noch mal ordentlich abschmecken und ggf. noch etwas Schärfe dazugeben.

Das Chili in Schüsseln mit Bauernbrot und einem Klacks Schmand servieren und mit einem kalten Bier genießen.


Anstatt Schmand kann man auch Guacamoleund griechischen Joghurt dazu servieren. Chili schmeckt am nächsten Tag aufgewärmt gleich nochmal so gut. Also besser gleich die doppelte Portion kochen. 
Das Chili kann man auch gut einfrieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen