Dienstag, 29. März 2016

Saarländischer Biertopf mit Herzdruckerte


Zutaten für 4 Personen :

1 kg Rinderhüfte
250 g Dürrfleisch, gewürfelt
500 g Schalotten
400 g Champignons
2 Knoblauchzehen
600 ml Schwarzbier
250 ml Fleischbrühe
1/2 EL Mehl
1 EL Butterschmalz
2 Zweige Thymian
Pfeffer a.d. Mühle
Salz

Zubereitung :

Die Rinderhüfte in Würfel schneiden. Butterschmalz im Gussbräter erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Dann das Dürrfleisch hinzugeben und unter gelegentlichem Rühren 5-6 Min. schmoren. Die Champignons putzen und vierteln, dann die Schalotten und den Knoblauch schälen, vierteln, dazugeben und weitere 5 Min. schmoren lassen. Das Mehl darübersträuben und unter Rühren eine Minute braten.

Mit Schwarzbier und Fleischbrühe ablöschen, Salz und ordentlich Pfeffer dazugeben und die Thymianzweige darauflegen. Den Deckel auf den Topf geben und zugedeckt bei 180°C im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 90 Min. garen.


Wichtig !!!
Während dieser Zeit den Topf nicht öffnen.
 
 Dazu isst man Klöße wie z.Bsp.: Herzdruckerte und Rotkraut.

Und so werden die Herzdruckerte gemacht ...

Zutaten für 4 Personen : 

1 kg Kartoffeln
750 g Pellkartoffeln vom Vortag
1 Zwiebel, fein gehackt
oder 1 Frühlingszwiebel, fein geschnitten
1 EL gehackte Petersilie 
 125 g Grieß
1 Ei
Salz
schwarzer Pfeffer
etwas Muskatnuss

2 Scheiben Weißbrot, gewürfelt
2 EL Butter

Zubereitung :

Zuerst Butter in einer Pfanne erhitzen und die Weißbrotwürfel darin anrösten.



Die Pellkartoffeln schälen und stampfen. Die rohen Kartoffeln schälen, waschen und reiben. Anschließend die geriebenen Kartoffeln in ein Küchentuch geben und ganz fest ausdrücken.
Beide Sorten in eine Schüssel geben mit Zwiebel, Grieß, Ei, Salz, Pfeffer und Muskatnuss  vermengen.


  
Den Teig gut durchkneten, zu Klößen formen und mit den gerösteten Weißbrotwürfeln füllen.
Das Formen der Klöße ist eine klebrige Sache, nicht wundern wenn die Klöße etwas zerraust aussehen.


Nicht gerade eine Schönheit ... aber Sie schmecken ;)


Die Klöße in einem hohen weiten Topf mit siedendem Salzwasser so lange garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen, dann herausnehmen und sofort servieren.


1 Kommentar: