Dienstag, 26. Mai 2015

Rhabarber ~ Ingwer ~ Marmelade


Ein Backbuch auf Wanderschaft ... 


jetzt ist das Buch "Backen mit Leila" bei mir gelandet. Vor ca. einem Jahr hat Bettina von homemade & baked zu diesem Event aufgerufen. Das Backbuch wird von Teilnehmerin zu Teilnehmerin geschickt und jeder sucht sich dass zu Ihm passende Rezepte aus. 

Als ich das Buch bekam war ich sehr überrascht, wie nett & liebevoll es von allen Teilnehmerinnen beschriftet und beklebt wurde.
Eine richtig schöne Aktion ! 

Im Moment steht bei mir "Einmachen" auf dem Plan, Erdbeeren, Holunderblüten, Rhabarber usw., beim Durchblättern habe Ich ein Rezept entdeckt, dass Ich so noch nicht gekocht habe.

Die Rhabarber ~ Ingwer ~ Marmelade hat mich geradezu angelächelt, allerdings habe ich die rote Lebensmittelfarbe weggelassen, die finde Ich unnötig, dient ja nur der Optik.
Ich stehe mehr auf Geschmack als auf Optik ... ;)

Hier das Rezept für 4 Gläser :

8 große Rhabarberstangen
ca. 8-10 cm frischer Ingwer o. etwas mehr
1 Vanillestangen
Saft von 2 Bio-Zitronen
100 ml Wasser
2 kg Gelierzucker
*ein paar Tropfen rote Lebensmittelfarbe

Zubereitung :

Die Rhabarberstangen schälen und klein würfeln, den Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Alles bis auf den Gelierzucker und der Lebensmittelfarbe in einen Topf geben, ohne Deckel 15 Min. köcheln lassen.


Den Gelierzucker einrühren und ein paar Minuten weiter köcheln lassen. Abschäumen.
Gelierprobe machen ... um die Konsistenz zu prüfen, wird ein kleiner Teller ins Gefrierfach gelegt um vorzukühlen, dann wird etwas von der heißen Marmelade auf den Teller gegeben, die man dann zu einer Linie ziehen muss. Beim Ziehen darf sie nicht verlaufen, ist dass der Fall ist sie bereit zum Abfüllen.

Anschließend die Vanillestange entfernen.

Ich habe die Masse mit dem Zauberstab noch fein püriert, weil meine Familie keine stückige Marmelade mag. 


Im Buch bleibt die Masse stückig, man soll sie allerdings etwas abkühlen lassen und dann mit der roten Lebensmittelfarbe einfärben. Diesen Vorgang habe ich weggelassen.

Die fertige Masse habe ich in einen Messbecher umgefüllt, damit ich die vorbereiteten Gläser besser befüllen kann. 


Sobald die Marmelade bis zum oberen Rand des Glases gefüllt ist, Deckel drauf, luftdicht verschließen und für 5 Min. aus den Deckel drehen.


Dann wenden und auskühlen lassen. 

Es war noch ein Rest von der Marmelade über, die habe Ich auf einen kleinen Teller auskühlen lassen und anschließend auf einem frischen Brötchen mit Butter genossen ;)



Kommentare:

  1. Ich wollte in diesem Jahr zurückhaltend sein mit dem Marmeladekochen weil noch vom letzten Jahr viel da ist, ABER diese koch ich. Danke für das Rezept.
    Auch eine schöne Idee mit dem Wanderbackbuch.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Gestern habe ich diese Marmelade gekocht! Sie schmeckt einfach phantastisch! Vielen, vielen Dank für dieses tolle Rezept!
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für´s Feedback liebe Grüße Kerstin ;)

      Löschen