Donnerstag, 7. Mai 2015

Falafel, Knoblauchdip & selbstgebackenes Roti


Zutaten :

300 g getrocknete Kichererbsen 
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen 
1 kleiner Bund glatte Petersilie 
3 Stängel Koriander
3-4 getrocknete Tomaten i.Öl
2 Zitronen
2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL edelsüßes Paprikapulver 
1 TL gemahlener Rosmarin
½ TL Cayennepfeffer 
Salz 
schwarzer Pfeffer 
1 EL Mehl 
1TL Backpulver
Öl zum Braten oder Frittieren

Zubereitung : 

Die Kichererbsen in reichlich Wasser mindestens 12 Std. einweichen.
Am nächsten Tag, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und grob würfeln. Die getrockneten Tomaten in feine Würfel schneiden. Petersilie und Koriander waschen, trocknen, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Die Zitronen auspressen und etwas Schale abreiben.
Einweichwasser von den Kichererbsen abgießen, die Kichererbsen zusammen mit dem Knoblauch in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Pürierstab fein pürieren. Dabei den Zitronensaft und etwas Wasser dazugeben. 
Die Zwiebelwürfel in etwas Ghee glasig dünsten und abkühlen lassen.
Die Gewürze incl. Zitronenabrieb, Zwiebel- und die getrockneten Tomatenwürfel hinzufügen und die Masse mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Dann das Mehl und das Backpulver untermischen.
In einer Pfanne Öl erhitzen. 
Aus dem Kichererbsenteig können nun Bällchen geformt werden, ich habe sie etwas länger geformt weil sie so besser ins Brot passen. 

Die Falafel von allen Seiten knusprig anbraten. 
Knoblauchdip 

Zutaten :
500 g veganer Joghurt oder türkischer Joghurt
1/2 Gurke
2-3 Knoblauchzehen
etwas vegane Sahne oder Schlagsahne/Milch
gehackte glatte Petersilie
Pfeffer
Salz
etwas edelsüßen Paprika
etwas gemahlener Kreuzkümmel

Zubereitung :
Zuerst die Knoblauchzehe schälen, fein würfeln und etwas Salz bestreuen. Mit einem Messer die Knoblauch-Salz-Mischung zu einer feinen Masse zerdrücken. Diese Masse in eine Schüssel geben. Die Gurke würfeln oder fein reiben und zur Knoblauch-Salz-Masse dazugeben. Joghurt hinzufügen und anschließend Sahne, Petersilie, edelsüßen Paprika und gemahlenen Kreuzkümmel dazugeben. Alles gut durchmengen und ordentlich abschmecken. 

Roti - Fladenbrot

Zutaten :


450 g Hartweizenmehl
1/2 TL Salz
175 ml Wasser
1 TL Speiseöl

 Zubereitung :


In einer Schüssel Mehl, Salz, Wasser und Öl miteinander vermischen, bis sich ein Teigkloß bildet. Den Teig auf eine mit Mehl bestreute Oberfläche geben und 10 Minuten durchkneten, bis der Teig weich und geschmeidig ist. Ich mache dass allerdings in der Kitchen Aid.

Eine Bratpfanne ohne Öl auf mittlere Hitze vorheizen. 
Den Teig in 12 gleiche Teile zerteilen, in kleine runde Küchlein formen und mit einem feuchten Tuch abdecken. Die Küchlein mit der Handinnenseite flach pressen. Alle Küchlein mit einem Nudelholz auf Kreise von 6-20 cm Durchmesser ausrollen.
Die Fladenbrote 1 Minute in der Pfanne backen, umdrehen und nach 1 Minute nochmals umdrehen. Sie sollten knusprig braun sein. Am besten schmecken sie warm.

 Das noch warme Roti mit etwas Knoblauchdip einreiben, die Falafeln drauf legen und darauf noch etwas von dem Dip geben, zusammenfalten und genießen ;)



Spielregeln zum VeggiDay ...





Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen Labels ein. Dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem Blog Vegetarischer Donnerstag.

1 Kommentar: