Donnerstag, 21. August 2014

Spaghetti mit Pesto Rosso


 Die rote Schwester des Pesto Genovese ...

Vollreife, getrocknete Tomaten veredeln das köstliche Pesto, mit frischem Basilikum, gerösteten Paprika, Pinienkernen, Knoblauch, Aceto Balsamico, Olivenöl, reifem Parmesan und Gewürzen. Ein Blitzschneller geschmackvoller Begleiter für Pasta, Gnocchis, Pizza und Salate. Oder ein Zusatz für Füllungen von Gemüse und Fleisch. Sie dient auch als Basis für Hackfleisch- und Tomatensaucen mit Paprika, Auberginen und Zucchinis.

Man kann es auch einfach aufs Brot streichen und kurz in den Ofen schieben, schon hat man eine excellente Vorspeise oder ein schnelles Party-Häppchen.

Zutaten :  
250 g getr. Tomaten in Öl aus dem Glas 
50 g geröstete Paprika a.d. Glas
70 g
geriebener Parmesankäse 
50 g Pinienkerne 
3-4  Knoblauchzehen
1 EL Aceto Balsamico
10 EL Olivenöl
1 Msp. gehackte, rote Chilischote
einige Blätter frisches Basilikum
   schwarzer Pfeffer
  Salz

Zubereitung:
Die Tomaten & Paprika a.d. Glas in eine Sieb gießen, abtropfen lassen, mit Küchenrolle trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig anrösten, sobald sie eine goldgelbe Farbe bekommen aus der heißen Pfanne nehmen, sonst brennen
sie an. Die Knoblauchzehen schälen und mit einem scharfen Kochmesser klein hacken.

Die Tomatenwürfel mit den wieder erkalteten Pinienkernen, die Basilikumblätter und dem Knoblauch in eine Schüssel geben und mit einem Mixer zu einer relativ trockene Masse zermahlen, anschl. nach und nach das Olivenöl dazugeben, bis es eine angenehme Konsistenz erreicht hat. ZUm Schluss heben ich den geriebenen Parmesankäse mit einem Löffel unter.

Mit Pfeffer, Salz und Aceto Balsamico abschmecken. Je nach gewünschter Schärfe die klein gehackten Chilischote dazugeben.

Das Pesto Rosso schmeckt besonders gut, wenn man es schon am Vortag zubereitet und über Nacht im Kühlschrank gut durchziehen lässt.

Pesto Rosso wird üblicherweise mit in Salzwasser al Dente gekochten Spaghetti gegessen.

Haltbarkeit :
Im Kühlschrank kann Pesto Rosso bedenkenlos einige Wochen in einem Twist-Off-Glas, dass mit Olivenöl bedeckt ist aufbewahrt werden. Wird Pesto entnommen, sollte man die Masse wieder mit Olivenöl versiegeln, dann hält es sich länger.
 


Spielregeln zum VeggiDay ...


Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen Labels ein. Dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem Blog Vegetarischer Donnerstag.


 Die Banner könnt Ihr euch hier aussuchen, die Auswahl bleibt Euch überlassen.
 

1 Kommentar:

  1. Hallo Kerstin,
    ich habe wieder meinen wöchentlichen Post ins Netz gestellt.
    Diese Woche gibt's gefüllte Champignon.
    lecker-mit-gerim.blogspot.de/2014/08/gefullte-champignons-mit-frischkase.html
    Liebe Grüße
    Geri

    AntwortenLöschen