Mittwoch, 27. August 2014

Marillenröster ~ Crêpetorte


Für 6-8 Crêpes von ca. 20 cm Durchmesser 

Crêpeteig :
125 g Mehl
1/2 TL selbstgemachter Vanillezucker
2 TL Zucker
Salz
2 Eier
1/8 Liter Milch
1/8 Liter Mineralwasser
1 1/2 EL zerlassene Butter
1 EL Cognac 

Butter / Öl zum Braten

Füllung :

Zum Besträuben:
Puderzucker 

Zubereitung 

Crêpeteig :
 Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit Vanillezucker, Zucker und Salz vermischen. Die Eier mit der Milch und dem Mineralwasser verquirlen und portionsweise unterarbeiten, bis der Teig cremig und dickflüssig ist. Die leicht abgekühlte, flüssige Butter unterrühren und mit dem Cognac   aromatisieren. Den Teig mind. 1 Std. ruhen lassen. Nach der Ruhephase wird der Teig mit 1-2 EL Wasser aufgeschlagen.


Etwas Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen und nacheinander die Pfannkuchen ausbacken. 


Eine Springform von 20 cm Durchmesser mit Butter einfetten. Einen Pfannkuchen hineinlegen, mit Marillenröster bestreichen. 

 
Das solange wiederholen bis der letzte Crêpe oben liegt, die Crêpetorte mit Puderzucker bestäuben,  in 6 Stücke schneiden und mit Marillenröster oder Vanilleeis und Sahne servieren.


1 Kommentar: