Freitag, 13. Juni 2014

Japonaise mit weißer Chocolat mit Erdbeeren


Vorsicht Falle ... süße Sündenfalle mit SUCHTGEFAHR *o*
Dieses luftig, leichte Baisergebäck nennt man Japonaise. Man kann es mit diversen Crème´s befüllen, ich habe mich für diese wunderbare Schokoladencrème mit Erdbeeren entschieden, die schmeckt einfach sensationell. Und so wird´s gemacht ...

100 g steifgeschlagenes Eiweiß, 250 g feinster Zucker dazurieseln lassen, 1 TL Zitronensaft, 1 Prise Salz und 250 g gemahlene Mandeln dazugeben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 140 °C vorheizen.

Die Japonaise - Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf das Backpapier mit einem guten Abstand zum Nachbarn ganz flache Plätzchen spritzen und mit ganz fein-gehackten, gerösteten Mandeln bestreuen.

30-40 Min. auf mittlerer Schiene im Backofen trocknen lassen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. 

Für die Füllung brauchen wir ein zimmerwarmes Glas weiße Chocolat mit Erdbeeren.
Auf die Hälfte der Plätzchen etwas weiße Chocolat mit Erdbeeren geben und dann das zweite Plätzchen oben drauf setzen. Das fertige Gebäck für 30 Min. in den Kühlschrank geben und anschl. mit Puderzucker bestäuben.


Kochrezepte Basar am Wochenende #136

Kochrezepte Basar -teilen,inspirieren,stöbern,entdecken- immer Freitag bis Sonntag - tobias kocht!

 

Kommentare:

  1. Japonaise-Böden - mmmhmm, superlecker! Die habe ich auch schon seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht. Passt super zu den Erdbeeren und der weißen Schokolade als Creme. Das zergeht mir gerade auf der Zunge... Leider nur in Gedanken! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen wirklich stark nach Suchtgefahr aus. Dazu sind sie noch ein echter Hingucker.

    AntwortenLöschen