Mittwoch, 1. Januar 2014

"Welches Schweinderl hätten's denn gern?"

Liebe Blogleser und Blogleserinnen !

Für 2014 wünsche ich Euch allen ...

 12 kulinarische Monate 
52 kreative Wochen
365 genussvolle Tage
8760 glückliche & einmalige Stunden
525600 unvergessliche Genussminuten
und 31536000 atemberaubende Sekunden
dazu noch viel Glück, Zufriedenheit, Liebe und Gesundheit.

Glücksschweinchen
 
Die niedlichen kleinen Glücksschweinchen sind nicht nur zu Silvester ein Gaumenschmaus, sondern eignen sich auch ganz wunderbar für die bevorstehende Faschingszeit.

Zutaten

Teig:
500 g Mehl
30 g Hefe
60 g Zucker
250 ml Milch, lauwarm
60 g Butter
1 Ei
1 Prise Salz
1 Bio-Zitrone, abgeriebene Schale

Füllung:
100 g Marzipanrohmasse
150 g gemahlene Haselnüsse
100 g Zucker
3 Eiweiß

Zum Bestreichen:
2 Eigelb

Zum Verzieren:
Rosinen

Zubereitungsschritte

Teig :
Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte hineindrücken. Die zerbröckelte Hefe mit etwas Zucker und Milch hineingeben, mit etwas Mehl verrühren und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Min. gehen lassen.

Dann den restlichen Zucker, die geschmolzene Butter, das Ei, Salz und die Zitronenschale mit dem Hefevorteig und dem Mehl zu einem glatten Hefeteig kneten und diesen ca. 30 Min. zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Füllung :
Marzipanrohmasse mit den Nüssen, Zucker und 3 Eiweiß vermengen.

Den Hefeteig ca. 4 mm dick ausrollen, 20 Plätzchen mit 8 cm Durchmesser und 10 Plätzchen mit 4 cm Durchmesser ausstechen. Aus dem restlichen Teig die Öhrchen formen.

Auf 10 der großen Plätzchen die Füllung verteilen, die Ränder mit Eigelb bestreichen, ein zweites Plätzchen darauf setzen und die Ränder gut zusammendrücken. Aus den kleinen Plätzchen die Schnäuzchen mit Nasenlöchern formen. Schnäuzchen und Ohren mit Eigelb bestreichen und auf die großen Plätzchen drücken. 
Die Schweinchen mit Eigelb bestreichen, die Rosinen als Augen hineindrücken und nochmals zugedeckt ca. 15 Min. gehen lassen.
Den Backofen auf 200°C vorheizen, dann die Schweinchen ca. 15 Min. backen. 
Abkühlen lassen und dann nett verpacken.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen