Donnerstag, 24. Oktober 2013

Wirsingrouladen mit Nuss~Schafskäse~Champignonfüllung



Heute ist VeggiDay ... *-*
Zutaten für 4 Personen :

1 kleiner Wirsing
Füllung :
2 Knobizehen
200 g GAZI-Schafkäse
1 Fleischtomate
100 g angebratene Champignons
2 EL Hirse- oder feine Haferflocken
1 Ei
Zitronenabrieb von einer Bio-Zitrone
Chilisalz & schwarzer Pfeffer

Sauce :
800 g passierte Tomaten
2 kleine Zwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
1 Lorbeerblatt
1 EL Zucker
Kräuter de Provence
Olivenöl
etwas gekörnte Brühe
Salz
schwarzer Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung :

Für die Rouladen :
 Vom Wirsingkopf 4 große oder 8 kleine Blätter lösen und die Blattrippe glatt abschneiden. Die Blätter in Gemüsebrühe blanchieren, herausnehmen u. mit kaltem Wasser abschrecken. 
Auf einem Küchentuch abtropfen lassen und mit einem weiteren Küchentuch trockentupfen.
Für die Füllung :
Die Fleischtomate halbieren, die Kerne entfernen u. den Rest ganz klein würfeln und in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehen abziehen u. fein hacken. Den Schafskäse mit den Fingern zerbröselten. Die Paranüsse ganz fein gehackten oder mahlen und zusammen mit dem Ei zu einem Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu flüssig sein, mit den Hirse- oder Haferflocken andicken. Mit der abgeriebenen Zitronenschale vermischen u. mit Chilisalz und Pfeffer ordentlich abschmecken. Der Teig sollte die Konsistenz von einem Hackfleischteig haben. Ansonsten noch Hirse- oder Haferflocken dazugeben.
Die Füllung auf den vorbereiteten Wirsingblättern verteilen und zur einer Roulade zusammenrollen, man kann sie nun mit Klammern oder Heftgarn fixieren, dass ist aber eigentlich garnicht notwendig, wenn man die Rouladen auf der offenen Seite fest anbrät.

Für die Tomatensauce:
Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin glasig andünsten.
Die passierten Tomaten in den Topf geben, das Lorbeerblatt dazugeben und alles zum Kochen bringen.
Wenn die Tomatensoße kocht, die Temperatur verringern und für 20 Minuten köcheln lassen, zwischendurch regelmäßig umrühren, damit nichts anbrennt.
Das Lorbeerblatt aus der Tomatensauce fischen, Kräuter de Provence beimischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Kohlrouladen hineingeben und in der Soße ca. 10-15 Minuten gar ziehen lassen. 
Dazu essen wir gerne Kartoffelpü.

Spielregeln zum VeggiDay ...
Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen Labels ein,dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem Blog Vegetarischer Donnerstag.


 Die Banner findet ihr hier & hier, die Auswahl bleibt Euch überlassen.

Auf Naschkatzenalarm gibt es ein herbstliches Event "SO SCHMECKT DER HERBST", an dem Ich mit diesem Beitrag teilnehmen werde. Schaut doch mal rein ... es gibt viel zu entdecken ;)

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    sehr lecker, das Rezept ist heute beim VeggiDay nicht zu toppen. Ich hoffe es klappt mit einem Post meinerseits. Danke für dieses Rezept, muss ich unbedingt probieren, alles Zutaten die ich total gerne mag.
    Dir einen schönen Tag und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Nuss-Schafskäse-Champion Fülle das klingt ja toll. Muss jetzt nur den Wirsing durch Paprika oder sonst etwas ersetzen. :-) Bin kein Wirsingfreund...
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein feines Rezept. Und ich habe alles da...dieser Wirsing, den ich da neulich erstanden habe, der spendiert uns so noch eine dritte Mahlzeit....

    AntwortenLöschen