Samstag, 22. Dezember 2012

Heidesand mit Fleur de Sel




Diese Woche klingelt es an meiner Tür und der Postmann überreicht mir ein wohlduftendes Paket aus dem Hause ...


meine Augen wurden ganz Groß und mir standen die Fragezeichen 
ins Gesicht geschrieben.
Ich hab natürlich sofort aufgemacht ... ein Paket voller Köstlichkeiten und einer ganz lieben Weihnachtskarte ...
Ich war total platt und habe mich rießig gefreut
Überraschung Nummer 2 ... schaut mal hier.
Mein Blog auf deren Startseite ... S.U.P.E.R 

 Ich wünsche dem ganzen Team von Fleur de Sel ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr .


Zutaten für 80 Stück :

300 g Butter
400 g Mehl
175 g Zucker
1 P ck. Vanillezucker
1 TL Fleur de Sel 
2 EL Zucker zum Wälzen
1 Prise Orange-Back

Zubereitung :

Butter in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen und leicht bräunen lassen. Dadurch bekommt der Teig ein besonders feines, leicht karamelliges Aroma. Butter abkühlen und wieder fest werden lassen.

Die kalte Butter cremig aufschlagen, anschl. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Orange-Back und Fleur de Sel  dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu Stangen (3 x 3) rollen und in Zucker wälzen. Die Teigstangen in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 30 Min. kalt stellen.

Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Die Teigstangen mit einem scharfen Messer in ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben vorsichtig mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Die Plätzchen im Ofen etwa 12-15 Min. hellbraun backen und abkühlen lassen.

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,

    dein Heidesand ist - gelinde gesagt, ein Traum. Er zergeht auf der Zunge.
    Ich liebe und schätze das handgeschöpfte Salz von Gozo. Ein absolutes 'must' und ein Gedicht dazu.
    Gruß,
    Carllsson

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Feedback, es freut mich dass mein Rz überzeugt hat.

      LG Kerstin

      Löschen