Samstag, 1. Dezember 2012

Der Tote vom Oberhaus



Autorin : Dagmar Isabell Schmidbauer  
Broschierte Ausgabe : 176 Seiten, farblich bebildert
Verlag :  Edition Renumero


Erschienen am :
1. Oktober 2012
Sprache : Deutsch
ISBN : 978-3943395013
Format : 19,2 x 12 cm
Genre: Deutscher Krimi / Passau
Preis : € 12,80 
Bestellen : Direkt bei Edition Renumero


Kurzbeschreibung :

Im Fürstenkeller der Veste Oberhaus bricht ein Mann zusammen und verblutet hinter einer verschlossenen Tür. Er wurde mit einer mittelalterlichen Partisane erstochen. Doch nicht nur vom Täter fehlt jede Spur. Auch in der Wohnung des Toten weist nichts auf dessen wahre Identität hin. Das Passauer Ermittler-Duo Steinbacher und Hollermann tappt im Dunkeln.

Und plötzlich tauchen Frauen auf, die alle behaupten, mit dem Toten zusammen gewesen zu sein. Die Ermittlungen werden eine echte Herausforderung für die Mordkommission Passau, die Licht in das düstere Konstrukt, das der Tote um sich herum aufgebaut hat, bringen muss.

Was sie herausfindet, ist eine schmierige Inszenierung, die vor nichts und niemandem Halt gemacht hat, und die noch über den Tod hinaus weitere Opfer fordert. Nach „Marionette des Teufels“ ist dies der zweite Fall um das Ermittler-Duo Franziska Steinbacher und Hannes Hollermann.

Pressestimme zu "Der Tote vom Oberhaus"

Der Tote vom Oberhaus gehört zur Kategorie von Büchern, die man nur ungern weglegt, weil die Autorin stets wieder eine neue kleine Geschichte voller Spannung und Eros eingebaut hat – nicht allzu vielen Kriminalromanen kann man das nachsagen. Jörg Klotzek Passauer Neue Presse - Feuilleton

 
Mein Meinung :  

Passau : In der Veste Oberhaus liegt ein toter Mann ... erstochen, bei Ihm findet man eine mittelalterliche  Stichwaffe eine sogenannte Partisane. Bei ihrem Rundgang entdeckt die Museumsdirektorin den Toten und alarmiert sofort die Polizei. 
Der neue Kriminalhauptkommissar Josef  Schneidlinger, ist gerade erst angekommen und ist dabei sein Büro einzurichten als der Mord gemeldet wird. 
Der Mord im Museum kommt Ihm gerade recht, so kann er seinen neue Truppe gleich mal auf Herz und Nieren prüfen.
Zusammen mit seinen beiden Kriminalbeamten Franziska und Hannes ermittelt das Team unter Hochdruck in alle Richtungen, doch je mehr Spuren sie verfolgen, umso rätselhafter wird der Fall.
Ein Toter, mit Rolex, BMW-Autoschlüssel und 20.000 Euro in der Tasche, ein Fall der eine Menge an Fragen aufwirft.
Dass der Tote, so manches Geheimnis mit sich herumgetragen hat, wird immer klarer, im Laufe der Ermittlungen. 
Der Fall ist gar nicht so einfach zu lösen, denn einiges an Ablenkung steht den Ermittlern bevor.  
Als sie herausfinden bei wem es sich um den Toten handelt und wie seine Lebensumstände waren, umso merkwürdiger werden die Fragen die es zu beantworten gibt.
Der Tote ist Xaver Mautzenbacher ein Mann mit vielen Gesichtern, ein Aufschneider & Blender mit  einem sehr fraglichen und bewegenden Leben, ein Mann mit mehreren Lebensgefährtinnen, der zwielichtigen Geschäften nachgeht und andererseits im Sozialbau eine Wohnung betreibt ... kennt womöglich die Museumsdirektorin Samantha Halmgaard den Mann näher ?
Fragen über Fragen ... ein spannender Fall beginnt.
Eine sehr vielschichtige Story, die einen von der ersten Seite an fesselt, spannend bis zum Schluß, der Verlauf nimmt immer wieder unvorhersehbare Wendungen und sorgt somit für viel Spannung.
Ein sehr gut durchdachter Krimi, den man auch mal zwischendurch lesen kann.
Die Autorin hat einen sehr flüssigen, unterhaltsamen und sehr fesselnden Schreibstil,der diesen Krimi durchweg spannend macht.
Wer noch keine Geschenk für Weihnachten hat und einen Krimifan überraschen möchte sollte hier zugreifen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen