Sonntag, 21. Oktober 2012

Bunte Mini ~ Gugl ~ Variationen





Vor ein paar Tagen errreichte mich ein Paket von

  

Eine italiensiche Firma die qualitativhochwertige Silikonbackformen herstellt.
Die über 500 verschiedenen Produkte, gibt es in allen möglichen Farbe, Größen und Formen.
Auch an Dekomaterialen wurde gedacht, es gibt Zuckerstreusel, Royal Icing & Schokoladenpasten in versch. Farben und Wonder Pens.
Schaut euch doch einfach mal bei Silikomart um, es gibt viel zu sehen und zu entdecken.

In meinem Testpaket versteckten sich “Mini Fantasy“ und eine Packung “Royal Icing” ein weißer Zuckerguss zum Anrühren mit Wasser.

 
Vor dem ersten Gebrauch soll man laut Hersteller die Silikonförmchen ausspülen und mit flüssiger Butter einpinseln. Nachdem ich zuerst ein paar Förmchen mit und ohne einzufetten befüllt und gebacken habe, habe Ich festgestellt, man braucht die Förmchen nicht extra einzufetten. In meinem Rezept wird Öl im Teig verarbeitet, dieses Fett reicht vollkommen aus, die Gugl lösen sich ohne Probleme.


Hier das Grundrezept für meine bunten Mini ~ Gugl ~ Variationen.

Zutaten für 54 Mini ~ Gugl :

300 g Mehl
1 Pck. Backpulver/Dr. Oetker
200 g Zucker
Gemahlene Vanille/Dr. Oetker
4 Eier
150 ml Mineralwasser
150 ml Speiseöl

Zum Abwandeln :











Dr. Oetker :
- Kakao zum Backen
- Schokoperls
- Schokoblättchen
- Krokant
- Marzipan

Ceylonzimt
Lebkuchengewürz
Zitronen - oder Orangenabrieb + Saft
Eierlikör

Guss :

Royal Icing von Silikomart + Wasser


Deko :

- Streu Dekor
- Schokoraspeln
- Krokant
- Schokoperls
- Dekoblüten aus Esspapier

Zubereitung :

Alle Grundzutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen .
6 Förmchen habe ich mit der Grundmasse befüllt, 6 weiter nur zur Hälfte, dann habe ich ein paar EL herausgenommen und mit Kakao vermischt und auf die helle Grundmasse gegeben und mit dem  Zahnstocher leicht durchgezogen, wie beim Marmorkuchen, die restl Masse habe ich in die verbliebenen 6 Förmchen gefüllt und bei 180 °C ~ 20 Min. gebacken.


Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.


Die nächsten Ladung habe ich mit einem Teil Zimt, Schokoperls und Schokoraspeln jeweils vermengt und wieder je 6 Förmchen mit einer Sorte befüllt, gebacken und auskühlen lassen. Die restl. Masse wurde mit je einem Teil Krokant, Marzipan und Lebkuchengewürz vermengt und ausgebacken.

Von dem Royal Icing habe ich ein paar EL in ein flaches Schälchen gegeben und mit Wasser angereichert bis eine leicht zähflüssige Masse entstanden ist, die Gugl darin eintauchen und mit dem Dekomaterial verschönern, je nach Lust und Laune.


Mein Fazit :
Trotz meiner ersten Bedenken Silikonbackformen gegenüber war Ich hier mehr als überrascht wie einfach sich die gebackenen Gugl herauslösten.
Das kenne Ich von anderen Produkten ganz anders, ich musste mal für das Schulfest meiner Tochter Muffins in Silikonbackformen backen ... die blieben hängen, brachen durch ... nichts davon war zu gebauchen. Weil mich das so genervt hat, flogen Sie samt Inhalt in die Mülltonne und bis letzte Woche gabe es auch keine Silikonbackformen in meiner Küche.
Silikomat konnte mich zu 100 % überzeugen, ich bin mehr als Begeistert von diesen Förmchen, sie lassen sich auch ganz problemlos unter fließendem Wasser reinigen .
Ich kann sie sehr empfehlen!

Vielen Dank 


... für das tolle Testpaket *-*

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin!

    Dieses Posting ist ganz böse und gemein ;). Ich bin so verdammt anfällig für Silikonformen und das könnte nun sehr teuer werden *gg*.

    *brauch nix* *brauch nix*.

    Die kleinen süßen Häppchen sehen sehr verführerisch aus!

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin
    Jööö..... sind dä härzig! Die Förmchen sehen wirklich allerliebst aus.
    Vielen Dank auch für Deinen so lieben Kommentar auf meinem Blog. Einen schönen Abend und einen guten Wochenstart wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Wie süüüß! Das ist eine tolle Idee für Mäuschens Geburtstag! Danke Dir für den klasse Tipp!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen