Dienstag, 16. Oktober 2012

Blütenzauber ~ Eistee






Zutaten :
   
 
  • Diverse Blüten : Holunderblüten, Lavendelblüten, Malvenblüten, Lavendel, Rosmarin, Malve, Thymian usw.
 
  • Nana-Minze, Zitronenmelisse, Salbei
 
  • Getrocknete Beeren : Erdbeeren, Himbeeren, Holunderbeeren, Äpfel, Hagebutten oder Heidelbeeren usw.
 
  • Zitronen ,- Limetten oder Orangenschale
 
  • Je nach Jahreszeit auch Zimt, Kardamom oder getrocknete Tannennadeln.

Zubereitung :

Info : Wer keine Möglichkeit hat die Blüten selbst zu sammeln, kann die Blüten auch in der Apotheke /  Drogerie oder Online kaufen.
Ich habe die Blüten von Minze, Zitronenmelisse, Salbei, Rosmarin, Thymian und Holunder im Garten gesammelt und auf einen Blech getrocknet .

Erdbeeren, Äpfel oder Aprikosen in kleine Würfel schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Ofen bei etwa 80 Grad vollständig trocknen lassen. Oder einen Dörrautomaten verwenden.

Tipp 1 :
Die getrockneten Blüten, Kräuter usw. mischen und in einer Tupperdose aufbewahren.

Für 2 Liter Tee etwa 8 ELder selbstgemachten Eisteemischung mit kochendem Wasser übergießen.
15 Minuten ziehen lassen und dann absieben. Wer möchte kann nach Belieben mit Zucker, Süßstoff oder Honig süssen und dann den Tee komplett auskühlen lassen.

Den gekühlten Eistee mit vielen Eiswürfeln servieren und genießen .

Tipp 2 :
Selbstverständlich kann man für diesen Tee alle Zutaten auch gleich frisch verwenden, die getrocknete Variante ist eigentlich eher etwas für den Herbst und Winter gedacht .
Dann kann man auch getrocknete Zitronen und Orangenschale sowie Zimt hinzufügen .
Die Mischung kann laufend ergänzt werden.

Nett verpackt ist es auch ein schönes Geschenk ;o)




Kommentare:

  1. Mmh, das ist bestimmt sehr Durst löschend! Und gesund obendrein...

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das klingt sehr interessant und super lecker!

    AntwortenLöschen