Sonntag, 1. Januar 2012

Ananas ~ Trifle




Silvester liegt hinter mir und Ich bin immer noch total müde smilie_sleep_052.gif irgendwie komme Ich garnicht auf Touren ... mir fehlt mein Schönheitsschlaf und bevor ihr noch denkt ich hätte einen Kater ... neee hab Ich nicht ...
war alles Bleifreismilie_trink_090.gifdenn Mutti musste wie immer die Family nach Hause kutschieren.

Sooo langsam komme Ich aus den Puschen ... hab schon einen Teil für das Abendessen vorbereitet ...
es gibt heute Wienerschnitzel, Kroketten, Champignonrahmsauce und Gemüse und den versprochenen Nachtisch ... und weil heute wieder mal Sonntag ist ... spendiere Ich den drei Zuckerschnecken von Sonntagssüß meinen Nachtisch :  Ananas ~ Trifel für ihre Kaffeetafel smilie_essen_071.gif

Eingesammelt wird bei Katrin / lingonsmak ... die reich gedeckte Tafel  Festtagssüß  smilie_essen_075.giffindet ihr hier bei ... Pinterest Logo

Hier mein Rezept :

Für 4 - 6 Personen :


1/2 l Milch

1 Pck. Dr. Oetker Gala Mandella

3 EL Zucker 
1/2 frische Ananas

100 g Schokoladenwaffeln

50 g Choco Crossies

6 Butterkekse

200 g Schlagsahne

1 Pck. Vanillezucker

3 EL Cocosraspeln

1 1/2 EL brauner Zucker

100 ml Grand Manier / trockner Sherry oder Amaretto


Zubereitungsschritte :


Zuerst wird aus der Milch und dem Puddingpulver und dem Zucker nach Packungsvorschrift ein Flammerie gekocht und sofort in eine große Glasschüssel gefüllt. Dort muss er kompl. auskühlen .


Die Ananas vierteln, schälen , in Stücke schneiden und auf den erkalteten Pudding geben.


Gebäck grob zerbröckeln und mit Grand Manier ordentlich beträufeln ... natürlich nur wenn keine Kinder mitessen .


Die Sahne steif schlagen und den Vanillezucker unterrühren.
Die Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett leicht mit dem braunen Zucker rösten, so dass der Zucker karamellisiert und anschl. abkühlen lassen .


Die Sahne auf das Gebäck geben und mit den Cocosraspen bestreuen .

Tipp!

Besonders Lecker schmeckt das Trifle mit Amarettinikeksen und Amaretto.
Man kann  diesen Trifle auch mit Sandkuchenstückchen (doppelte Menge) und anderen frischen Früchten zubereiten.

Psssst ... hier noch mein Geheimtipp !!!



Irène`s Neujahrsbrezeln kann Ich nur empfehlen ... sie sind locker, leicht und sehr leeeecker smilie_essen_195.gif

Kleiner Tipp von mir ... die Brezeln mit einem Milch + Eigelbgemisch einpinseln ... es muss ziemlich flüssig sein, dann gibt es keine  unschönen Ränder ... hat mir mal ein Bäcker verraten .

Kommentare:

  1. Tja, Kerstin, ab einem gewissen Alter steckt man halt solche Schlafdefizite nicht mehr so leicht weg (Kopf einziehe und schnell wieder weg hier ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin,
    danke für deine Neujahrsgrüße.
    Ich hoffe du und deine Familie seid genau so gut ins Jahr 2012 gekommen wie ich!

    Ach ja, den Trifle hätte ich jetzt gerne hier bei mir auf dem Sofa ... mhhh.

    Liebe Grüße
    Mercedes

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Kerstin,

    Dein Ananas ~ Trifle sieht echt lecker aus!!
    Die Brezel sieht aus wie beim Bäcker ;o)), den Tipp muss ich mir mal merken und das nächste mal anwenden.

    Ganz liebe Grüße
    Iréne

    AntwortenLöschen
  4. HAPPY NEW YEAR liebe Kerstin, freue mich auf eine neues Bloggerjahr mit Dir :) Das Rezept klingt ja mal wieder suuuperlecker !!!!!!!

    Alles Liebe S:)

    AntwortenLöschen
  5. Dieser leckere Trifle wäre mir doch fast durch die Lappen gegangen. Ich nehme dann Mal eine Portion :-)

    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Ananas aus dem fairen Handeln...! :-)

    AntwortenLöschen