Sonntag, 18. September 2011

Haselnuss ~ Torte & Happy Birthday ~ Kochtopf ٩(●̮̮̃•̃)۶

7 Jahre : Kochtopf  1x umrühren bitte
7 schöne Jahre mit Zorra

Das verflixte 7 Jahr ist angebrochen ... doch das ist kein Grund zum verzweifeln ... das ist ein Grund zum feiern ... Herzlichen Glückwunsch liebe Zorra und Danke für deine tollen Blogbeiträge und Events .
Und wie soll´s anders sein hat sich Zorra wieder mal was einfallen lassen :


7 Jahre kochtopf - Blitz-Blog-Event - Gib ihm Süsses! (Einsendeschluss 30. September 2011)

Passend zum 7 Bloggeburtstag gibt es 7 Preise zu gewinnen und das 7 Tage lang ... also aufgepasst und täglich mal reingeschaut, was es tolles zu gewinnen gibt ...

Eigentlich wollte Zorra uns Leser & Leserinnen mit einem feierlichen Kuchen überraschen, doch vor lauter Vorfreude ... war der Tag schneller da als geplant .

Nun hat  Zorra einen Wunsch an uns Leser :

Ihr bereitet etwas Süsses für mich bzw. meinen Blog zu!

Kuchen, Muffins, Eis! Ihr wisst ja was mir so schmeckt. Einfach süss muss es sein.


So, nun liegt es an uns ... Zorra den ultimativen Zuckerschock zu verpassen ;o)


Liebe Zorra zu deinem Bloggeburtstag spendiere ich Dir eine Haselnuss ~ Torte :


Zutaten :

Teig:
7 Eier
150 g Zucker
300 g Haselnusskerne
40 g geriebener Zwieback
Zimt
Füllung :
1/2 l Milch
2 Pck. Vanillinzucker
4 Eigelbe
100 g Zucker
6 Blätter weisse Gelatine
2 El Amaretto / Cognac oder Jamaika - Rum
400 g Sahne
125 g Sahne
20 g Zucker
3 Pck. Giotto

Zubereitungsschritte :

Teig:
Die Haselnusskerne in einer Pfanne trocken rösten, 14 Kerne zur Seite legen, die braucht man zur Deko, der Rest wird gemahlen .
Die Eier mit Zucker schaumig rühren, Haselnüsse, Zwieback und Zimt locker unterheben.

Die Teigmasse in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Springform füllen und in den vorgeheizten Backofen stellen und bei 200 °C - 25 bis 30 Minuten backen . Anschl. den Boden gut auskühlen lassen bevor er weiterverarbeitet wird .

Füllung : Die Milch mit Vanillinzucker aufkochen, die Eigelbe und den Zucker schaumig schlagen. Dann die heiße Milch unterrühren.

Die Eimasse in einen Topf geben und bei geringer Hitze so lange rühren, bis die Creme dicklich ist. Eingeweichte und gut ausgedrückte Gelatine in die Eimasse rühren, dann den Alkohol dazugeben und kühl stellen.

Die 400 g Sahne steif schlagen und die Giotto kleinhauen und zu der Sahne dazugeben und vorsichtig unter die Creme ziehen, dann den Tortenboden auf eine Kuchenplatte stellen und einen Tortenring umlegen, hat man das erledigt, Creme einfüllen und schön glattstreichen .

125 ml  mit Zucker steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. 12 Rosetten an den Rand der Torte spritzen und diese mit 14 Haselnüssen garnieren.

Die Torte mindestens 2 Std. kühl stellen .

TIPP : Im Sommer kann man die Torte auch 2 Std. vor dem Verzehr in den Tiefkühler stellen und halbgefroren genießen, schmeckt dann fast wie Eis ;o)

Kommentare:

  1. Wow, eine Prachtstorte! Und du hast genau meinen Geschmack getroffen. Vielen Dank für die lieben Worte und natürlich auch für die Torte. Reimt sich ja fast. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. MMMH... sieht die lecker aus!
    Ich wünsche mir ganz fest, dass du mit dieser Super-Torte einen der Preise gewinnst!!! ganzfestfürdichdaumendrücken :)

    Liebe Grüsse

    Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Wow, eine richtige Prachttorte!

    Die liest sich ja sehr gut mit den versteckten Giottos und dem Amaretto. Etwas Zimt im Teig - mmmhm, ich glaube, ich hätte gerne ein Stückchen. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kerstin
    Da kann ich nur beistimmen.... Das ist ja wirklich eine Prachtstorte. So schön! Vielen Dank für das leckere Rezept.
    Herzlichsten Dank auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen