Dienstag, 11. Juli 2017

Garten ~ Kräutersalz


Und wie schmeckt dein Garten ?

Gartenkräuter können fast das ganze Jahr über geerntet werden.
 Das Mengenverhältnis der einzelnen Kräuter ist reine Geschmackssache, am besten die Kräuter verwenden, die man am liebsten mag.

Ganz natürlich – ganz ohne Geschmacksverstärker.
Auch zum Nachwürzen am Tisch empfiehlt sich das Garten ~ Kräutersalz.

Zutaten : 
Naturbelassenes Steinsalz
Petersilie
Zwiebel
Basilikum
Estragon
Liebstöckelwurzel
Liebstöckelblätter
Rosmarin
 Thymian
Salbei
abgeriebene Bio-Zitronen- oder Orangenschale

 Zubereitung :
Gemischt wird im Verhältnis 1:1
200 g Steinsalz
200 g frische, gemischte Kräuter deiner Wahl

 Alle Kräuter werden am späten Vormittag geerntet. Dann sind die Kräuter  gut abtrocknet und besitzen ihr volles Aroma. Durch dass spätere Ernten ziehen sie nicht zu viel Feuchtigkeit. Je nach Geschmack kann man die verschiedenensten Kräuter miteinander kombinieren. Dazu werden die Kräuter in einem großen Wiegemörser, immer portionsweise verarbeitet, so lässt sich das Ganze einfacher mit Steinsalz vermischen und zerreiben.

 Beim Zerreiben brechen die Zellen auf und die ätherischen Öle können entweichen. Das Salz saugt die Aromen aus den Kräuter regelrecht in sich auf. Je feiner man die Kräuter zerreibt, desto besser kann das Salz den Geschmack in sich konservieren.

Das fertige Garten ~ Kräutersalz in gut verschließbare Gläser einfüllen. Das Garten ~ Kräutersalz sollte noch 1-2 Wochen durchziehen, bevor man es zum Würzen verwendet. Damit es seine Farbe und Aroma lange behält, sollte man sas Garten ~ Kräutersalz an einem dunklen und kühlen Ort aufbewahren.

Das Garten ~ Kräutersalz kann man beliebig verändern, zum Beispiel mit getrockneten Chilischoten, Bergbohnenkraut, Ysop, Majoran, Lauch, Liebstöckel, Estragon, Schnittlauch, Pfefferkörnern, Kakaobohnen, Knoblauch, Ingwer, Kräuterblüten uvm. deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Das Garten ~ Kräutersalz schmeckt vorzüglich zu Fisch, Fleisch, rohem oder gekochtem Gemüse, zu gekochten oder gebratenen Kartoffeln oder einfach zu einer getoasteten Scheibe Brot mit einem Schuß Olivenöl, einer Art Bruschetta, probiert´s einfach mal aus.

 Tipp : 
Selbst gemachtes Garten ~ Kräutersalz ist auch ein tolles Mitbringsel.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen