Mittwoch, 30. November 2016

Mit einem Haps sind die im Mund ... Stollengebäck

   
Zutaten :
500 g Mehl  
200 ml Milch  
2 Pck. Trockenhefe  
2 EL + 50 g Zucker  
200 g Sultaninen  
4 EL brauner Rum
350 g Butter  
2 EL selbstgemachter Vanillezucker  
1 Prise Salz  
   1 TL Zitronenzauber
100 g geschälte, gemahlene Mandeln  
100 g gehackte Mandeln  
125-150 g Puderzucker 
 
Zubereitung :
Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. 
 
100 ml lauwarme Milch, Trockenhefe und 2 EL Zucker in ein Schüsselchen geben und vollständig auflösen. Die Hefemilch 20 Min. ruhen lassen.
 
Die Hefemilch in die Mulde gießen und vom Rand verrühren. 
Den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. 

Die Sultaninen waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Anschließend mit Rum vermischen und durchziehen lassen. 
 
200 g Butter in einem kl. Topf schmelzen und 100 ml kalte Milch zugießen. 
 50 g Zucker, Vanillezucker, Salz, Zitronenzauber, gemahlene Mandeln und lauwarmes Milch-Butter-Gemisch zum Vorteig geben und in der Küchenmaschine gut verkneten. 
 
Zum Schluss die Sultaninen und die gehackten Mandeln unterkneten.
Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort weitere 45 Minuten ruhen lassen. 
 
2 Backbleche mit Backpapier auslegen und aus dem Teig ovale Klößchen formen. 
 
 150 g Butter in einem kl. Topf schmelzen und das Stollengebäck damit bestreichen. Die Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen mit Umluft bei 175 °C ca. 12-15 Minuten goldbraun backen. 

Das Stollengebäck noch heiß mit der restlichen flüssigen Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben. 

Dann auskühlen lassen. Danach das Gebäck in luftdichten Dosen verpacken  und ca. 2 Wochen durchziehen lassen.
 

Sonntag, 27. November 2016

Glühweinsirup


Genau das Richtige für kalte Wintertage. 
Dieser Sirup eignet sich zum Verfeinern von Tee, Kaffee, Kuchen, Süßspeisen oder Desserts.

 Zutaten für den Glühwein :
3 EL Puderzucker
Saft von 3 BIO - Orangen
1 BIO - Orange i. Scheiben schneiden
1 Flasche Rotwein
 400 g Zucker
4 Kardamomkapseln
4 Sternanis
1 Zimtstange
4 Gewürznelken
1 Vanilleschote 
 3 Streifen Zitronenschale

Zubereitung :
  Puderzucker bei milder Hitze in einem großen Topf hell karamellisieren und mit 2/3 Orangensaft ablöschen. Anschließend bis auf 1/3 einköcheln.

 Die Kardamomkapseln in einem Mörser leicht zerstoßen. 
Zu dem einreduzierten Orangensaft jetzt den Rotwein, 1/4 l Wasser, Kardamomkapseln, Zimtstange, Sternanis, Nelken und die Zitronenschale geben und zugedeckt aufkochen lassen. Die Orangenscheiben dazugeben und alles bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. ziehen lassen. 

Dann den Glühwein durch ein Sieb gießen und wieder in einen Topf geben.
 
Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit einem Messer herauskratzen und mit den Schoten zum Glühwein geben. Den restlichen Orangensaft und den Zucker dazugeben. Den Glühwein aufkochen und bei starker Hitze ca. 15-20 Min. bis zur Hälfte sirupartig einkochen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Zum Schluss die Vanilleschote entfernen.

 Die Flaschen heiß ausspülen und den noch heißen Glühweinsirup sofort einfüllen und verschließen. Hübsch verpackt ist der Glühweinsirup ein schönes Geschenk.

Tipp : 
1 TL pro Glas mit Glühweinsirup befüllen und mit Sekt aufgießen .

Mittwoch, 23. November 2016

Schnitzel ~ Gröstl


Zutaten für 3-4 Personen :
500 g Schnitzel vom Schweinerücken
Honigpfeffer
Salz
1 kg kleine Pellkartoffeln
2-3 Frühlingszwiebeln
Butterschmalz 
Butter

Zubereitung :
 Die Schnitzelchen halbieren oder ggf. vierteln, von beiden Seiten mit Honigpfeffer und Salz würzen.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzelchen kross anbraten, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Die Pellkartoffeln in Scheiben schneiden und in die Pfanne geben, etwas Butter dazu und rundum kross anbraten. Mit Honigpfeffer und Salz würzen.
Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und zusammen mit den Schnitzelchen in die Pfanne geben. 

Dazu gibt es etwas Salat und Frühlingskräuterquark.


Sonntag, 20. November 2016

Adventskalender für Lakritz ~ Fan´s


Viele kennen den Kalender schon, kennst du ihn auch ? 

Hinter jedem Türchen steckt eine leckere Portion Lakritz zum Vernaschen. Ohne Gelatine und Gluten !


Der Lakrids Adventskalender 2016 ist mit 24 verschiedenen Edellakritz-Sorten befüllt, insgesamt sind es 340 g.

Zutaten :weiße Milchschokolade, dunkle Schokolade, Rohrzucker, Reismehl, Melasse, 4,5%  Süßholzextrakt, Glukosesirup, gerösteten Mandeln, Rapsöl, Salz, Farbstoff, Passionsfrucht, Kirsche, Himbeere, Preiselbeere und Schwarze Johannisbeere, Emulgator, Schwarzes Johannisbeer Konzentrat, Minzöl, Zitronen- Konzentrat, Aroma von Erdbeere, Pfirsich & Kirsche. Beschichtungsmittel, alkalisierter Kakao, Anisöl, Ammoniumchlorid,  Sonnenblumenöl und Agavesirup.
Mindestens 29 % Kakao in der Schokolade. 
Dunkel und trocken lagern. 


Genau das Richtige für mich als Lakritz-Liebhaber

 Der exklusive Lakritz-Weihnachtskalender aus der Edellakritz-Manufaktur in Dänemark Johan von Bülow.

Wenn auch du Lust auf 24 schwarze Überraschungen hast kannst du jetzt noch schnell den Kalender bestellen.

https://de.lakrids.nu/products/lakritz-weihnachtskalender

Auf facebook & google + erfahrt ihr jeden Tag was sich hinter dem Türchen versteckt, also gut aufpassen  ;)

Freitag, 18. November 2016

Kombucha


So fing alles an ... Ich und der Kombucha 😏

Viele kennen Kombucha, wissen aber nicht was es genau ist.

Kombucha ist ein Teepilz, ein kleines Wunderwerk der Natur, dass schon die alten Chinesen begeistert hat.

Kombucha enthält organische Säuren, Hefe, diverse Vitamine wie B1, B2, B3, B6, B12, Folsäure und Mineralien wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Natrium und Zink.
Kombucha ist ein gesundes und erfrischendes Tee - Getränk ganz ohne Nebenwirkungen. Wenn man es regelmäßig trinkt, steigt das Wohlbefinden und viele Befindlichkeiten nehmen ab. Und dass liegt nur an seinen hochwertigen Inhaltsstoffen.

Kombucha baut Umwelt- und Nahrungsgifte wie Nikotin, Medikament & Alkohol ab. Er stärkt das Immunsystem, hilft bei Bluthochdruck, Arteriosklerose, Diabetes, Rheuma und erhöhtem Cholesterin. 
Unterstützt beim Heilfasten, Entschlackungskuren und Diäten.
Hilft bei Erkältungen, Haut- und Blasenentzündungen, Magen, Galle und Leberbeschwerden, Durchblutungsstörungen, Krampfadern, Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis und anderen Hautproblemen. 
Und er bringt das Darmmilieu wieder in Ordnung, er verhindert zum Beispiel Verstopfungen und er hält unerwünschte Keime von der Darmflora fern, wenn man eine gewissen Menge an Kombucha trinkt. 

Die Experten raten täglich 3 Gläser Kombucha Tee zu trinken. Und dass über eine Dauer von 4 - 6 Wochen, danach folgt eine Pause von 4 Wochen, bevor man wieder 4 - 6 Wochen Kombucha trinkt. 

 Und so wird Kombucha hergestellt ...
(Ich hatte ein Starter Set für Kombucha Tee)

1 Gärgfäß aus Glas von 2,65 L Fassungsvermögen
1 Baumwolltuch
1 Gummi 

1 Kombuchapilz für 2,5 Liter Wasser mit mind. 100 ml 
Kombucha-Getränk als Ansatzflüssigkeit
2,5 L Wasser
8 g Schwarzer Tee
8 g Grüner Tee
 180-200 g Rohrohrzucker
2 EL Melasse

Zubereitung : 
Wasser und Tee zum Kochen bringen und gut 15 Minuten ziehen lassen.


Rohrohrzucker und Melasse im fertigen Tee vollständig auflösen.


 Den Tee auf Zimmertemperatur herunterkühlen.


 Und in ein sauberes Gärgefäß bereitstellen.

Den Kombucha Pilz zusammen mit der Ansatzflüssigkeit in das Gärgefäß geben und mit dem abgekühlten Tee auffüllen.


 Das Gärgefäß mit einem Baumwolltuch und einem Gummiring verschließen.


 Nun das Gärgefäß an einen warmen Platz stellen bei mind. 21 °C.
 Das Glas sollte die nächsten Tage nicht bewegt werden.

In den folgenden Tagen sieht man schon, wie sich ein neuer Pilz an der Oberfläche ansiedelt. Nicht wundern, dass sieht manchmal schon sehr experimentell aus.



 Nach 5 - 14 Tagen kann man das fertige Getränk in Flaschen abfüllen und kühl stellen.

Und nun der wichtige Teil ... 
während der Ruhephase hat sich ein neuer Pilz gebildet. Die beiden muss man nun voneinander trennen.


Dieses neue Kombucha-Baby kann man dann für weitere Ansätze verwenden.  Dafür sollte man mindestens 15-20 % des fertigen Getränks als Ansatzflüssigkeit für die nächste Kultur zurückbehalten.

Kombucha ~ Pilz 






 Den Kombucha ~ Pilz habe ich wieder nach dem original Rezept angesetzt.


Das Baby ...

 

... wurde mit einer Bio Teemischung aus Hibiskus - Apfel - Schwarztee angesetzt.


Der hat doch ne tolle Farbe ...

Heute hat mein Baby auch schon wieder ein Baby bekommen, er muss aber noch ein paar Tage stehen.


Mein Kombucha schmeckt richtig lecker, was sich so alles in den Supermarktregalen tummelt hat nur noch sehr wenig mit dem Original Kombucha zu tun. Macht euren Kombucha lieber selber, dann wisst Ihr auch was drinnen ist. 


Montag, 14. November 2016

Pflaumenmarmelade mit Portwein, Walnüssen & Ceylon ~ Zimt


Zutaten :
1 kg Pflaumen oder Zwetschgen
1 kg Zucker
2 TL Zitronensaft
2 EL selbstgemachter Vanillezucker
200 g geschälte & nicht zu
klein gehackte Walnüsse
Ceylon - Zimt nach Geschmack
 Portwein nach Geschmack

Zubereitung :
Die Pflaumen oder Zwetschgen entsteinen und vierteln, mit dem Zucker und Zitronensaft zusammen in einen Topf geben und 1 Std. stehen lassen.
Das Ganze aufkochen und erst dann die Walnüsse dazugeben.
Das Ganze ca. 15 bis 20 Minuten unter Rühren kochen. 
Portwein und Ceylon - Zimt nach Geschmack dazugeben, von den Herdplatte nehmen und weiter rühren. Die noch lauwarme Marmelade in die vorbereiteten Tist-off- Gläser füllen. Mit dem Deckel verschließen, auf den Deckel drehen für 5 Min. so stehen lassen und dann wieder wenden und auskühlen lassen.

Nach dem Öffnen kühl aufbewahren.
 
Tipp :
Anstatt Ceylon - Zimt kann man auch 5-6 Kardamomkapseln nehmen.

Iss man zu frischem Brot, Brötchen & Brioche. 
Man kann sie zum Verfeinern von div. Süßspeisen verwenden.
 

Samstag, 12. November 2016

Apfelkuchen vom Blech mit Pudding & Streuseln


Zutaten  

Hefeteig :
500 g Mehl
1/2 Würfel frische Hefe
100 g Zucker
10 g Vanillearoma
250 l warme Milch 
80 g Butter

Belag :
 2 Pck. Bourbon - Vanillepudding
750 ml Milch 
50 g Zucker

400 g Apfelspalten

 Streusel :
300 g Mehl
200 g Butter 
 150 g Zucker
etwas Ceylon-Zimt
etwas Vanillearoma 

Zubereitung 

Hefeteig :
Hefe, Zucker und die lauwarmen Milch in ein Schälchen geben, auflösen und 15 Min. zugedeckt gehen lassen. 

Die restliche Zutaten in die Rührschüssel der Kitchen Aid geben. Den Ansatz dazugeben und mit den Knethaken 5-8 Minuten durchkneten bis der Teig sich vom Boden löst. Den Teig 40 Min. zugedeckt ruhen lassen, dann durchkneten und auf einer bemehlten Unterlage auf Blechgröße ausrollen.

 Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darin zurecht drücken und kurze Zeit ruhen lassen. 

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Aus den Zutaten für den Belag einen Pudding kochen, etwas abkühlen lassen und dann auf dem Boden verteilen. Dann die Apfelspalten gleichmäßig darauf verteilen.

Alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.  Die Streusel gleichmäßig auf der Puddingmasse verteilen. 

Den Kuchen auf mittlerer Schiene einschieben und 30-35 Min. backen.

Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.


Freitag, 11. November 2016

Feigenmarmelade mit Merlot & Ceylon ~ Zimt


Zubereitung :
500 g frische Feigen
100 g getrocknete Softfeigen
200 ml halbtrockner Rózsapustai Merlot
300 g Gelierzucker 2 : 1
1 /2 Vanillestange
4 Nelken
6 Pfefferkörner
1 Ceylon- Zimtstange

Zubereitung :
Die Haut und den Stiel der Feigen entfernen. Das Innere und die Softfeigen  in kleine Würfel schneiden und in einen Topf geben.  

Den Merlot und den Gelierzucker dazugeben und gut miteinander verrühren.
Die Nelken und Pfefferkörner in ein Gewürzei geben und zusammen mit der Zimtstange & der Vanillestange in den Topf geben. 

Das Ganze aufkochen und ca. 5-8 Minuten kochen lassen.

Zwischendurch immerwieder gut umrühren und die Gelierprobe machen. 
Ist die Gelierprobe gelungen, muss man nur noch die Gewürze entfernen. 
Die heiße Marmelade sofort in die vorbereiteten Twist-off-Gläser einfüllen, sofort verschließen und für 5 Min. auf den Deckel drehen, dann wenden und auskühlen lassen.

Nach dem Öffnen kühl aufbewahren.

Hinweis :
Wer möchte kann noch gehackte Mandeln unter die Marmelade geben.

Info :
Iss man zu frischem Brot, Brötchen & Brioche. 
Man kann sie zum Füllen von Kuchen, Torten und Gebäck nehmen oder zum Verfeinern von div. Süßspeisen.
 Sie passt perfekt zu vielen Arten von Käse, wie z.B. Ziegenkäse, Camembert und anderen kräftigen Käsesorten.
Ideal zu Raclette, Käsefondue und Grillkäse.
 
Mein Tipp :
Ein paar EL Feigenmarmelade zur Vinaigrette geben und über einen grünen Blattsalat mit Walnüssen und Parmesan geben.

Donnerstag, 10. November 2016

Mini ~ Amerikaner ganz einfach selber backen


Zutaten für ca. 10 Stück :
1 TL Backpulver
120 g Butter
2 Eier
250 g Mehl
3 bis 4 EL Milch
1 Prise Salz
2 EL selbstgemachter Vanillezucker
100 g Zucker
2 EL Zitronensaft + etwas Abrieb
 
Zuckerguss:
150 g Puderzucker
Zitronensaft

Zubereitung :
Den Backofen auf 190°C vorheizen.
 
Eier, Mehl, Milch, Zucker und die restlichen Zutaten in die Schüssel der Kitchen Aid geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Zum Schluss mit Zitronensaft und Schale verfeinern. 

 Aus dem Teig mit feuchten Händen kleine Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech mit etwas Abstand verteilen. 
Die Kugeln vorsichtig mit einem angefeuchteten Löffel vorsichtig plattdrücken, dann bekommen sie ihre typische Form.

 Das Blech nun auf mittlerer Schiene in den vorgehezten Backofen schieben und ca. 20-25 Min. backen bis sie eine goldbraune Farbe angenommen haben.

Das Blech aus dem Ofen nehmen und dann den Zuckerguss zubereiten.

 Den Puderzucker in ein kleines Schüsselchen geben und mit Zitronensaft nicht zu flüssig anrühren. Die Unterseite der Amerikaner mit dem Zuckerguss bestreichen und trocknen lassen.


Dienstag, 8. November 2016

Rote Bete ~ Chutney


Rote Bete ~ Chutney ein moderner Dip und Brotaufstrich.

Zutaten für 4 kleine Gläser :

1 kg Rote Bete
4 Schalotten
2 süße Äpfel
4 EL Heidelbeeren
Saft & Schale von 2 Bio-Orangen
2 TL Senfsaat
1 TL Koriander
1/2 TL gem. Gewürznelke
1/2 TL Ceylon-Zimt
etwas Anis-Ysop
etwas Minze
400 ml Aceto Balsamico di Modena
400 g Dunkelbrauner Soft Zucker
Szechuanpfeffer
Chili-Salz
Zubereitung :
Die rote Bete schälen und klein würfeln. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Äpfel schälen und fein reiben. Rote Rüben, Schalotten, Äpfel und Heidelbeeren in einen großen Topf geben und erhitzen. Den Zucker dazugeben, solange rühren bis er sich gelöst hat.

Dann mit Aceto auffüllen und Orangensaft ablöschen und gut durchrühren. 
Dann kommt die Orangenschale und die restlichen Gewürze dazu. 
Alles gut miteinander verrühren und ca. 40 Minuten langsam vor sich hin köcheln lassen. Zum Schluss mit Szechuanpfeffer & Chili-Salz abschmecken.

Das fertige Chutney in sterilisierte Gläser füllen und sofort verschließen. 
Die Gläser auf den Deckel stellen und abkühlen lassen.

Info :
Das Chutney sollte zur vollen Geschmacksentfaltung bei Zimmertemperatur verzehrt werden.

Verzehrtipp :
 Es passt hervorragend zu dunklen Fleisch - und Wildgerichten, Geflügel, div. Käsesorten, Rohschinken oder Roastbeef, Kartoffeln und Nudeln. Schmeckt besonders gut zu Gegrilltem, dient als herzhafte Beilage für vegane & vegetarische Buffets.

Tipp :
Das Rote Beete ~ Chutney mit griechischem Naturjoghurt o. Philadelphia verrühren und schon ist ein fantastischer Dip fertig. Er schmeckt besonders gut auf Knäckebrot.

Haltbarkeit & Lagerung :
Lagerung bei 8- 18 °C. 
Angebrochene Gläser kühl lagern u. nach dem Öffnen kann es bis zu vier Wochen im Kühlschrank gelagert werden.

Sonntag, 6. November 2016

Kürbissuppe cremig & fruchtig mit Zimt & Chili ~ Croûtons


 Zutaten für 4 Personen :

ca. 800 g Hokkaidokürbis
1 gr. Stück Lauch
1 Karotte
1 dicke Schalotte
1-2 Knoblauchzehen
1 Petersilienwurzel
1 EL Öl
2 TL selbstgemachte Gemüsebrühe
2 TL Kräutersalz
1 l Wasser 
2 EL gehackte Petersilie
2 Tropfen Mandarine Bio-Aroma
4 Tropfen Orangen Bio-Aroma
100 ml Sahne
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle

Zubereitung :

Die Schalotte und den Knoblauch schälen und klein schneiden. Den Kürbis waschen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Den Lauch putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Karotte und die Petersilienwurzel schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden.

In einem Topf Schalotten und Knoblauch in Öl anschwitzen, die Kürbisstücke und das restliche Gemüse dazugeben und ca. 5 Min. andünsten. Mit der Hälfte des Wassers aufgießen, Gemüsebrühe und Kräutersalz dazugeben.
Zugedeckt ca. 20-30 Min.  kochen bis alles weich ist.

Dann die Petersilie dazugeben  und alles fein pürieren, das restliche Wasser dazugeben und nochmals kurz aufkochen. 

Mandarinen und Orangen Aroma zusammen mit der Sahne in eine kl. Schüssel geben, mit dem Schneebesen umrühren und dann zur Suppe dazugeben. Alles ordentlich miteinander verrühren und mit Pfeffer ordentlich abschmecken.
Die Suppe bis zum Servieren warm halten.


Dann werden die Croûtons hergestellt.

Zimt & Chili-Croûtons :

2 Scheiben weißes Toastbrot
Butter
Kräutersalz
Ceylon - Zimt 
 Cayennepfeffer

 Das Toastbrot in Würfelchen schneiden. Butter mit einem Tropfen Öl in einer Pfanne erwärmen, die Brotstücke dazugeben und unter stetem rühren  knusprig rösten. Abschließend mit etwas Kräutersalz, Ceylon-Zimt und Cayennepfeffer bestäuben, umrühren und fertig.

Die Suppe in den Tellern verteilen und mit den Croûtons servieren.


Samstag, 5. November 2016

Bio Ginger Root Beer Getränk


Jetzt fragt Ihr euch bestimmt ... was ist Ginger Root Beer ?
Ginger Root Beer hat mit echtem Bier rein garnichts zu tun, es ist einfach nur eine gesunde Ingwer - Limonade.
Genau genommen ist es ein Gärgetränk.


Dank dieser kleinen braunen Kristalle auch Japankristalle genannt, kann man dieses wunderbare Getränk herstellen. 

Die Herstellung geht ganz schnell. Man setzt die Japankristalle = Ginger Root Plant mit Trockenfrüchten (Rosinen o. Feigen), Ingwer (frisch o. getrocknet), Zitronensaft o. Zitronenscheiben, Melasse und Rohrohrzucker in einem großen weiten Glas an.

Dann verschließt man das Gärgefäß so, dass die entstehende Kohlensäure noch entweichen kann.


Das Gärgefäß an einen warmen Ort stellen, innerhalb von 1-3 Tagen ist die Ginger Root Beer Limonade fertig. 


Die Gärflüssigkeit wird dann durch ein Sieb gegossen, die Reste nicht wegwerfen, sondern zur Seite stellen.


In den Resten sind die Japankristalle, die muss man dann im Anschluss sorgfälltig entfernt, bevor man sie wieder neu ansetzt.

Die aufgefangene Limonade nun in Flaschen umfüllen.


Wenn man die Kristalle des Ginger Root Plant aussortiert hat, gibt man sie in ein Sieb und reinigt sie unter fließendem kaltem Wasser.
Dann muss man nur nochmal das Gärglas reinigen, ganz heiß ausspülen und man kann wieder von Vorne beginnen.

Info :
Die Japankristalle = Ginger Root Plant-Kultur dürfen niemals mit Metall in Berührung kommen, weil sie sonst ernsthaft Schäden bekommen könnten. Deshalb sollte man ausschließlich Plastiksiebe und Plastiklöffel benutzen.
  
Falls das fertige Getränk einmal unangenehm riecht oder es sich sonst merkwürdig verhält, sollte man den Ansatz sicherheitshalber ausschütten. Die Kristalle dabei mit einem Plastiksieb auffangen und gründlichunter fließendem Wasser reinigen und wieder von Neuem starten.

Kaufinformationen & weitere Tipps rund um das Thema findet Ihr hier.

http://www.gesundheitsgeber.de/
http://www.natural-kefir-drinks.de/