Sonntag, 31. Juli 2016

Spaghetti mit Dill ~ Sahne Sauce & Wildlachswürfeln


Für 4 Personen :
 
500 g Spaghetti 
400 ml Sahne
300 ml Milch
500 g Wild - Lachsfilet
4 EL Sahne - Meerrettich
Riesling nach Geschmack
2 TL frisch gehackter Dill
Salz
schwarzer Pfeffer

 Zubereitung :

Die Spaghetti al dente kochen und nach dem Kochvorgang nicht abschrecken.

In der Zwischenzeit den Lachs in Würfel schneiden. 
Etwas Öl erhitzen und den Lachs kurz von allen Seiten anbraten. Danach die Sahne und die Milch hinzufügen und das Ganze auf kleiner Stufe köcheln lassen. Anschließend 3 EL Nudelwasser abschöpfen und ebenfalls dazugeben. Dann den Meerrettich unterrühren und mit Riesling, Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Ganze so lange köcheln lassen, bis der Lachs fertig ist. Dann den Dill unter die Sauce rühren und die Sauce entweder mit den Nudeln vermengen oder getrennt servieren.


Freitag, 29. Juli 2016

Ofenkartoffel mit Sour Cream


Für 4 Personen :

4 große, dicke Kartoffeln

Zubereitung :

Den Backofen auf 200°C vorheizen.
 Die Kartoffeln waschen, danach gut abtrocknen und anschließend fest in ein Stück Alufolie wickeln. Die Kartoffeln auf ein Blech legen und in den vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene einschieben und ca. eineinhalb Stunden garen.
 
 In der Zwischenzeit könnt ihr die Sour Cream anrühren.
 
Zutaten für die Sour Cream :
 
200 g Quark
200 g Crème fraîche
200 g Saure Sahne
etwas Sahne
Condimento Balsamico Bianco
Schnittlauch
Frühlingszwiebeln
Schnittknoblauch
Petersilie
eine fein gewürfelte Schalotte
eine Prise Zucker
Salz & schwarzer Pfeffer

Zubereitung :
 
Die Kräuter waschen, trocken tupfen und mit einer Küchenschere in fein schneiden.
 Alle Zutaten für die Creme in eine Schüssel geben und gut miteinander verrühren, mit Zucker, Salz, Pfeffer und Balsamico nach Geschmack würzen. Dann die Kräuter dazugeben, umrühren und bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

Wenn die Kartoffeln gar sind, werden sie oben der Länge nach eingeschnitten, aufgeklappt und mit Sour Cream befüllt. Anschließend noch mit ein wenig Frühlingszwiebeln bestreuen und schon sind wir fertig !
 
Ofenkartoffeln sind köstlich, gesund und eignen sich als leckerer Snack, sättigende Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Fisch oder leichtes Hauptgericht im Sommer.
 

Montag, 25. Juli 2016

Schokokuchen mit Kirschen und einem Hauch Chili


Zutaten :

250 g Lindt "Excellence 70% Mild"
200 g Lindt Schokolade "Exellence Chili" 
300 ml Öl
9 Eier
350 g Zucker
300 g Mehl
1 TL Vanillezucker
6 EL Kakao
1 Prise Salz
3 EL Milch
 100 g gehackte Haselnüsse
100 g gehackte Pistazien
400 g entkernte Kirschen

Zubereitung :

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Die Schokolade in einem Schmelzkessel über einem Wasserbad schmelzen, dann ein wenig abkühlen lassen. Mit dem Schneebesen das Öl unterrühren. Die Eier mit Zucker gut verrühren. Mehl, Kakao, Vanillezucker und Salz miteinander vermengen und abwechselnd mit der flüssigen Schokolade, darf nicht heiß sein, unter die Eimasse heben.

Dann Milch, Haselnüsse und die Pistazien hinzufügen.

Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Masser darin verteilen. Die Kirschen darauf verteilen und für ca. 40-45 Min. in den Backofen geben. Danach rausholen und zum Abkühlen vom Blech nehmen.
Wenn der Kuchen ausgekühlt ist dick mit Puderzucker bestäuben.

Info : 

Man kann die Masse auch auf ein rechteckiges Blech geben, dann verkürzt sich die Backzeit, der Kuchen braucht dann nur 25 Min., anschließend in 5 x 5 große Stücke schneiden.


Samstag, 23. Juli 2016

Saarländischer Quetschekuche mit Schmandguss & Streuseln


Zutaten für eine 28er Springform

Hefeteig :
20 g frische Hefe
50-80 ml lauwarme Milch
250 g Rosenmehl "Wiener Griessler"
50 g Butter
50 g Zucker
2 EL selbstgemachter Vanillezucker
1 Ei

Belag :
1 kg entsteinte Zwetschgen / saarländisch Quetsche

Guss :
200 g Schmand
100 ml Sahne
1/2 Pck. Bourbon-Vanillepudding
Zucker nach Geschmack 

Streusel :
250 g Rosenmehl "Wiener Griessler"
100 g Zucker
100 g zimmerwarme Butter
2 EL selbstgemachter Vanillezucker

So wird´s gemacht ...

Die Hefe mit der lauwarmen Milch, etwas Zucker und einer Prise Salz in einer kleinen Schüssel verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 10 Min. gehen lassen

Mehl, Butter, den restlichen Zucker, Vanillezucker und das Ei nacheinander in eine Schüssel geben und dann die Hefemilch dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten.


Den Teig an zugedeckt an einem warmen Ort zur doppelten Menge aufgehen lassen. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten, ausrollen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform legen. Mit den Händen einen kleinen Rand hochdrücken.


Die entsteinten Zwetschgen / Quetsche in der Form verteilen. 


Alle Zutaten für den Guss in ein kleines Schälchen geben und glatt rühren. Die Masse auf den Zwetschgen / Quetsche verteilen.

Tipp :
Wer möchte kann noch einen TL Ceylon-Zimt zum Guss geben.


Alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.
Die Streusel gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.


Im vorgeheizten Backofen auf 180°C mit Umluft auf mittlerer Schiene einschieben und 30-40 Min. backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und in der Form erkalten lassen.




Sonntag, 17. Juli 2016

Cranberryessig mit Kräutern


Diese Komposition aus der Powerfrucht Cranberry mit einem Mix aus diversen Kräutern, macht diesen Essig zu einem richtigen Feinschmeckeressig. 

Ideal für alle Sommersalate sowie Saucen und Obst- & Käsevariationen.
Eine köstliche Komposition für besondere Anlässe.

 Tipp : 

Ein Schuss in ein Glas kaltes Wasser ergibt ein leckeres Erfrischungsgetränk.

 Zutaten :

200 g getrocknete Cranberry
Saft & Schale einer 1/2 BIO - Zitrone
1-2 EL Lavendelhonig
ein großer Zweig Rosmarin, Basilikum, Oregano & Thymian
ein Zweig Maggikraut, Salbei, Estragon & Kerbel
2 Stiele Schnittknoblauch
1 Lorbeerblatt

Als Basis nimmt man einen guten Weisswein-, Rotwein- oder Obstessig.

Zubereitung :

Die Kräuter waschen, mit Haushaltkrepp trocken tupfen und zusammen mit dem Lavendelhonig, den Cranberry, Zitronensaft- und Schale in eine große Flasche mit weitem Hals geben. 

Die gewünschte Flüssigkeit dazugiessen und ordentlich durchschütteln, dann die Flasche verschliessen, 4 - 6 Wochen in die Sonne stellen, bis sich das Aroma voll entfaltet hat. 




Nach der Ruhezeit abfiltern und in kleine Flaschen füllen. Besonders schön sieht es aus, wenn man dann noch ein frisches Kräuterzweiglein hinein gibt.

Wer mag, gibt noch eine Chilischote mit hinein.

  Auf jeden Fall ist ein selbst hergestellter Essig auch ein super Mitbringsel vor allem dann, wenn man nicht so genau weiß, was man eigentlich schenken soll.

Samstag, 16. Juli 2016

Jägermeisterkuchen


 
Zutaten für eine Springform :
 
250 g Mehl
200 g Zucker
250 g Butter
4 Eier
200 ml Jägermeister
1 Pck. Backpulver
1 Vanilleschote
30 g gehackte Pistazien
1 TL Kakaopulver
4 EL Schokoladenraspel

Deko :

1 Rolle weiße Fondant - Decke
1 Pck. schwarzen Rollfondant
Zubereitung:
Die zimmerwarme Butter und den Zucker in eine Schüssel geben und schaumig rühren, dann das ausgekratzte Vanillemark hinzufügen.
Mehl und Backpulver gut mischen und zusammen mit den Eiern, den Pistazien und dem Jägermeister in die Schüssel geben und alles gut miteinander vermengen.
 
Zum Schluss den Kakao und die Schokoladenraspel dazugeben und in den Teig einarbeiten.
 
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform gießen, glattstreichen und bei 170°C für ca. 40 - 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Nach dem A
bkühlen habe ich den Kuchen mit der Fondant - Decke überzogen. Den schwarzen Fondant gleichmäßig ausrollen, das geht am Besten zwischen zwei Stücken Backpapier. 
 Das Logo habe ich vorher ausgedruckt und ausgeschnitten, dass wird dann auf den schwarzen Fondant gelegt und mit dem Messer ausgeschnitten. Die Ränder vom Logo vorsichtig glätten und dann auf den Kuchen legen und festdrücken.
 

Dienstag, 12. Juli 2016

Kirschen ~ Marmelade mit Portwein


Zutaten :

2 kg Schwarzkirschen
620 g Gelierzucker 2:1
400 ml roter Portwein
6 EL Zitronensaft 
* ich habe Verjus verwendet

Zubereitung :

Kirschen waschen, entstielen, entkernen und anschließend vierteln. 
Die Kirschen in einen Topf geben und mit Gelierzucker und Verjus / Zitronensaft gut vermengen.

Das Ganze nun 1 - 2 Stunden zugedeckt ziehen lassen.
 
Anschließend das Ganze aufgekochen und bei mittlerer Hitze 8 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.
Zum Schluss den Portwein dazugeben und weitere 5 Minuten kochen. Die Gelierprobe machen und sofort die Marmelade in die vorbereiteten Gläser einfüllen. Sofort verschließen und für 5 Min. auf den Deckel drehen, dann wenden und auskühlen lassen. 
 
Ein Traum auf frischen Brötchen oder Brioche. 
 
Tipp :
 
 Wer die Marmelade an Weihnachten verschenken möchte kann 6 EL Orangensaft + etwas Orangenabrieb (Verjus/ Zitronensaft weglassen) Vanille, Ceylon-Zimt, Sternanis und einen Hauch Muskat an die Marmelade geben.
 
Zudem kann man auch Cranberry´s oder Pflaumen / Zwetschgen anstatt der Kirschen verwenden.  
 

Sonntag, 10. Juli 2016

Hausgemachte BBQ ~ Sauce


Diese BBQ ~ Sauce wird klassisch für Grillgerichte verwendet, man kann sie aber auch als Marinade für Fleisch oder als Dip zum fertigen Gericht verwenden.

Zutaten :

300 g rote Zwiebeln
8 Knoblauchzehen
2 Bio - Orangen
100 ml Rapsöl
4 EL Paprika 
2 EL Koriander
150 ml Tomatenpüree
160 g brauner Zucker
 400 ml hausgemachte Gemüsebrühe
100 ml Worcestershire Sauce
1 TL Salz
130 g Balsamicoessig
2 TL Tabasco
etwas Piment d´Espelette
4 TL mittelscharfen Senf 

Zubereitung :

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. 
Schale der Bio - Orangen fein abreiben und den Saft auspressen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die fein gewürfelten Zwiebeln und zerdrückten Knoblauch darin glasig andünsten. Paprika, Koriander, Tomatenpüree, Orangenschale und braunen Zucker hineingeben und kurz mitdünsten. Mit Bouillon, Orangensaft und Worcestershire-Sauce ablöschen. Erst dann Salz beifügen, einen Deckel auf die Pfanne geben und alles auf kleiner Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen. Erst dann Balsamicoessig, Tabasco, Piment d´Espelette und Senf dazugeben und weitere 3-5 Minuten kochen lassen.  

Die Sauce mit dem Zauberstab fein pürieren, dann durch ein feines Sieb passieren und zurück in die Pfanne geben. 

Mein Tipp :

1 grüne Pepperoni ganz fein würfeln und erst zum Schluss in die Sauce geben, nochmal gut erhitzen, dann sofort in die vorbereiteten Gläser einfüllen und sofort verschliessen.
 
 
 Haltbarkeit :
 
Die BBQ ~ Sauce ist unangebrochen mindestens 6 Monate haltbar. Einmal geöffnet im Kühlschank aufbewahren und innerhalb 1–2 Wochen verwenden.

Samstag, 9. Juli 2016

Wer die Wahl hat hat die Qual ...


Viva España! Es lebe Spanien! 
Ende des Monats geht es ab in den Süden um genau zu sein, nach Vinaròs eine relativ große Stadt in Ostspanien, an der Costa del Azahar, an der nördlichen Grenze der Provinz Castelló, etwa 160 Kilometer nördlich von Valencia.
Weit ab vom Massentourismus kann man in Vinaròs einen ruhigen Urlaub verbringen.
Unsere Wohnung liegt sehr zentral, ca. 8 Min. Fußweg vom Strand entfernt.


Apropos ... Strand, meine Schwiegermutter liegt mir seit Tagen in den Ohren, wir brauchen neue Strandtücher. Die Alten haben sehr unter der Sonne gelitten und sehen nicht mehr so schön aus. Im Online-Shop von esprit bin Ich auf diese Strandtücher gestoßen ... meine Schwiegermutter will die hier ...


mir gefallen diese hier ...


Ich finde wir sollten einfach drei in Aqua u. drei Coral Red kaufen, drei für Mächen und drei für Jungs ;) Meiner Meinung nach liegen Männer nicht gerne auf etwas "Rosa-Rotem"  oder liege Ich da falsch ?

Hier ein paar Info´s ...


Strandlaken mit Farbverlauf
39,95  zzgl. 0,99 € Standard-Versand 
in effektvollem Zick-Zack-Look
Details :
Das graphische Zick-Zack-Dessin mit effektvollem Farbverlauf gibt dem weichen Strandlaken Triangle aus reiner Baumwolle seine sommerliche Optik.
Die Oberseite besteht aus samtig-weichem Velvet, die Unterseite aus saugstarkem Frottier.
Alle Abschlüsse sind mit schmalem Webband eingefasst.
Maße : 100 x1800 cm
Material / Pflege :
 
100% Baumwolle
  • caresymbol
  • caresymbol
  • caresymbol
  • caresymbol
  • caresymbol
 Was meint Ihr ? 

 Gebt mir doch bitte kurz mal Feedback ... ich möchte die Strandtücher in den nächsten Tagen bestellen. 
Über einen Kommentar unter dem Post würde ich mich sehr freuen. 

Mittwoch, 6. Juli 2016

Joghurteis mit Waldfrucht

 
Zutaten :
 
120 g – 160 g Zucker
2 TL Pfeilwurzelstärke
2 TL Guarkernmehl
300 ml Milch / Sojamilch
2 Becher Natur-Joghurt 3,5%  à 500 g
400 g Sahne / Sojasahne
2 Tüten Sahne-Fest / Sahnesteif
2 TL selbstgemachter Vanillezucker

500 g Waldfrucht-Mischung
 
Zubereitung :
 
Zuerst bereiten wir das Waldfruchtpüree zu, hierfür die Waldfrucht-Mischung in einen kleinen Topf geben, Zucker nach Geschmack dazugeben und langsam erhitzen. Die Beeren zu einem Mus zerkochen und dann mit dem Zauberstab fein aufmixen. 
Abkühlen lassen, durch ein Sieb passieren und in den Kühlschrank stellen.

Für das Joghurteis sollten alle Zutaten sehr gut gekühlt und zügig verarbeitet werden. Zucker, Pfeilwurzelstärke und Guarkernmehl miteinander vermischen und dann in der Milch auflösen. 
Und anschließend den Joghurt unterrühren. Die Sahne mit dem Sahne-Fest / Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Die geschlagene Sahne unter die Masse heben. 

 Die Masse in die Eismaschine gießen und zu einer glatten Eismasse verarbeiten.
Kurz bevor das Eis seine Konsistenz erreicht hat, die Waldfruchtsauce währenddessen die Maschine läuft einlaufen lassen, dann bekommt das Eis eine schöne Marmorierung.

Tipp :

Wer keine Waldfrüchte mag, kann genauso Erdbeeren, Himbeeren, Mango oder anderen Früchte nehmen.
 

Sonntag, 3. Juli 2016

Zimtschnecken mit Amaretto


Hefeteig :

180 ml Milch
4 EL Amaretto
75 g Butter
500 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
50 g Zucker
1 Ei

Füllung :

100 g Butter
3 EL Zucker
4-5 EL selbstgemachter Vanillenzucker
2 EL Ceylon - Zimt

Zubereitung :
 
Milch und Amaretto in einem kleinen Topf erwärmen, dann die Butter dazugeben und auflösen. Das Gemisch kurz abkühlen lassen. 
Mehl, Hefe und Zucker in eine Schüssel geben und alles miteinander vermischen. Dann das Milch-Butter-Gemisch dazugeben, alles kurz miteinander verkneten und dann das Ei dazugeben. Weitere 10 Minuten kneten bis der Teig schön glatt ist. 

Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten ruhen lassen
Den Teig nochmal durchkneten und auf der bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen.

Die Füllung in einem kleinen Schälchen zusammenmischen und dann den Teig damit gleichmäßig bestreichen. Den Teig von einer Seite her aufrollen  einem Messer in 2 cm dicke Scheiben schneiden. 
Die Schnecke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200 °C ca. 10-15 Minuten backen, bis die Zimtschnecken leicht bräunlich sind.

Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und vor dem Servieren dick mit Puderzucker bestäuben.