Mittwoch, 30. September 2015

Marillen ~ Kürbis ~ Marmelade mit einem Hauch Ingwer


Ein Muss auf eurem Frühstückstisch ...

Zutaten für 8 Gläse á 200 ml :

800 g Hokkaido
300 g Marillen = Aprikosen
1/2 l frisch gepresster Orangensaft
Schale von einer unbehandelten Bio-Orange
2 EL Limettensaft
4 EL Vanillesirup
ein Hauch von frisch, geriebenem Ingwer
500 g Gelierzucker 3:1 

 Zubereitung :

Den vorbereiteten Hokkaido und die Marillen klein würfeln, mit dem Orangensaft in einen hohen Topf geben. Das Vanilleeirup zum Kürbis geben und bei geringer Hitze ca. 20 Minuten weich garen. 

Das Ganze anschließend mit dem Zauberstab ganz fein pürieren und auskühlen lassen. 
Den Limettensaft, den Hauch vom Ingwer und den Gelierzucker untermischen und unter Rühren zum Kochen bringen.

5 Min. sprudelnd kochen lassen, in einen Messbecher umfüllen und sofort in die vorbereiteten Twist-Off-Gläser füllen, verschließen und für 5 Min. auf den Kopf stellen.
Anschließend wenden und komplett auskühlen lassen. 
 
Schmeckt besonders lecker auf einem mit Butter bestrichenen Brioche, Hefezopf und Vollkorn,- oder Bauernbrot.

Montag, 28. September 2015

Montagsschweinerei : Schweinegulasch "Balaton ~ Art"


Zutaten für 4 Personen :

700 g mageres Schweinegulasch
2 dicke Zwiebeln
700 g Strauchtomaten
250 ml Merlot
125 g Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
2 EL Joghurt
Öl zum Braten
Salz 
Pfeffer
 Paprika
Chili
Knoblauch
Kümmel
Szechuanpfeffer
Majoran
Lorbeer
abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung :

Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Die Strauchtomaten heiß überbrühen, kalt abschrecken, häuten und klein schneiden. 

Öl in einem Gusseisentopf erhitzen und Fleisch bei starker Hitze in 10 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Zwiebeln dazugeben und 2-3 Minuten mitbraten. 
 
Die Tomaten untermischen und dann Merlot und Brühe angießen. Dann mit den Gewürzen ordentlich würzen. Bei geringer Hitze und geschlossenem Deckel 1 1/4 Stunden schmoren. Gelegentlich umrühren, damit nichts ansetzt.

Anschließend Joghurt mit Tomatenmark vermischen, das Gulasch vom Herd nehmen und den Joghurt-Tomatenmarkmix unterrühren. Zum Schluss nochmal ordentlich abschmecken.

Dazu gibt es hausgemachte Schneebällchen.

Schneebällchen 

Zutaten : 
 
1 kg Kartoffeln
100 g Mehl
50 g Stärke
2 Eier
Salz 
Muskatnuss

in Butter geröstete Croûtons

Zubereitung :
 
Die Kartoffeln waschen, kochen, schälen und mit der Kartoffelpresse durchpressen. 

Eier, Mehl, Stärke, Salz und Muskatnuss zu den Kartoffeln geben undgut miteinander vermengen.
Mit bemehlten Händen den Teig zu Klöße formen, eine Mulde hineindrücken ein paar Croûtons in die Mitte geben und wieder zu einem Kloß rollen
Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen, kleiner drehen und dann die Klöße hineinlegen und garziehen lassen. Dann mit dem Schaumlöffel herausnehmen, je einen Kloß auf einen Teller geben und mit der Sauce servieren.

Tipp :
Wer möchte kann zum Knödelteig noch gehackte Petersilie geben.

Das Rezept ist für Sina´s Montagsschweinereien = giftigeblonde
 
Montagsschweinereien

Sonntag, 27. September 2015

Philadelphia ~ Pfirsich ~ Torte mit Cantucciniboden


Zutaten :
125 g Butter
160 g Cantuccini o. Amarettini

3 Pck. Philadelphia Natur
300 g Pfirsich-Maracuja-Joghurt
2 EL Limettensaft
1 gr. Dose Pfirsiche
1 Pck. Gelatinepulver
70 g Zucker

4 - 5 EL geröstete Mandelstifte

Zubereitung :
Die Cantuccini in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit dem Nudelholz zerdrücken. Anschließend die Butter schmelzen und mit den Bröseln vermischen. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Teigmasse darin gleichmäßig verteilen.

Philadelphia, Joghurt und Limettensaft miteinander vermengen. 150 ml Saft von den Pfirsichen abnehmen und die Gelatine 10 Minuten darin quellen lassen. Den Zucker hinzufügen und alles unter Rühren erwärmen, bis sich Gelatine und Zucker gelöst haben. Anschließend das Ganze zügig unter die Creme rühren.

Die Creme in die Springform füllen und die Torte für mind. 3-4 Stunden kühl stellen. 

Vor dem Servieren die Pfirsiche fein pürieren und gleichmäßig auf der Torte verteilen.Zum Schluss mit den Mandelstiften garnieren.
 
Tipp :
Anstatt der Pfirsiche kann man auch Mango oder Aprikosen a.d. Dose verwenden.


Donnerstag, 24. September 2015

Wirsing ~ Kartoffel ~ Gemüse


Zutaten für 4 Personen :
 
2 EL Butter 
1 EL Mehl 
400 ml Milch 
200 ml Sahne
800 g vorwiegend fest kochende Kartoffeln  
600 g Wirsing 
Salz
schwarzer Pfeffer  
Muskatnuss
 
1 Zwiebel
etwas Butter 
 
Zubereitung :
 
Für die Sauce :
Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl dazugeben und bei milder Hitze unter Rühren aufschäumen lassen. Nach und nach Milch und Sahne mit dem Schneebesen einrühren. Aufkochen und bei mittlerer Hitze 20 Min. köcheln lassen.

Inzwischen einen Topf voll Wasser zum Kochen bringen. Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit Salz in das kochende Wasser geben, 10 Min. garen bis die Karoffeln bissfest sind. 

Den Wirsing putzen, in 2 cm breite Streifen schneiden und zu den Kartoffeln geben und weitere 5 - 8 Min. garen.

Die Sauce mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. 
Das Gemüse und die Kartoffeln abgießen, gut abtropfen lassen und vorsichtig unter die Sauce mischen und zugedeckt bei milder Hitze 5-8 Min.köcheln lassen.

Die Zwiebel schälen fein würfeln und in Butter goldbraun anbraten und dann direkt zum Wirsing - Kartoffel - Gemüse geben und gut miteinander vermengen.

Meine Idee zum heutigen VeggiDay ...


Spielregeln zum VeggiDay ...

Koch ein vegetarisches oder veganes Gericht deiner Wahl, bau den Banner ein, verlinke den Blog Vegetarischer Donnerstag auf dem die Rezepte gesammelt und vorgestellt werden und trag den Namen VeggiDay in deinen Labels ein. Dann poste dein Rezept auf deinem Blog und gib mir deinen Link hier in die Kommentare, im Laufe des Tages erscheint dein Rezept auf dem Blog Vegetarischer Donnerstag.

Mittwoch, 23. September 2015

Börek mit Spinat, Hack, glatter Petersilie, Ajvar und Schafskäse


Zutaten für 4 Personen :

1 Pck. Yufkateig

Füllung :
400 g Hackfleisch
400 g frischer Spinat
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 Glas Ajvar
200 g GAZI-Schafskäse in Salzlake
1/2 Bund glatte Petersilie

Zum Einpinseln :
2 Eier
200 ml Milch
80 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung :
Öl in einer Pfanne erhitzen, das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und krümlig anbraten. Die Schalotten und den Knoblauch schälen, in Würfel schneiden und zum Hackfleisch geben und mit anbraten. Den Spinat und Petersilie putzen, waschen, kleiner zupfen bzw. die Petersilie grob zerschneiden, nicht zu klein und zur Hackmasse dazugeben und mit anbraten, der Spinat fällt in ein paar Min. komplett zusammen, die Pfanne vom Herd nehmen. Den Schafskäse mit der Hand zerbröseln und zusammen mit dem Glas Ajvar zur Füllung geben, umrühren und zur Seite stellen.

In einer kleinen Schüssel Eier, Milch und Olivenöl, Salz und Pfeffermiteinander vermischen . Diese Mischung ist später dazu da, die Yufkablätter miteinander zu verbinden.

Eine Auflaufform befeuchten und mit Backpapier auslegen. Dann kommt die ersten Lage Yufka in die Form, wenn die Teigblätter zu groß sind einfach abschneiden, sind sie zu klein kann man so viele Lagen nebeneinander bzw. leicht übereinander legen, bis die Fläche bedeckt ist.  


 Dann kommt die Ei-Milch-Öl-Mischung zum Einsatz, davon 3-4 EL auf dem Yufkateig geben und mit einem Pinsel verteilen. 
Darauf kommt dann eine Lage Füllung, die gleichmäßig verteilt wird. Danach wieder eine Schicht Yufka mit Ei-Milch-Öl-Mischung ... bis die Masse verteilt ist. 

Das Aufschichten muss mit einer Schicht Yufka enden, die restliche Ei-Milch-Öl-Mischung darauf verteilen, falls es nicht reicht, muss neu angerührt werden. Der Yufka darf in der obersten Schicht nicht trocken sein, deshalb grosszügig die Ei-Milch-Öl-Mischung darauf verteilen. 
 

 
Das Ganze kommt dann bei 180°C  mit Umluft für 30-40 Minuten in den Backofen, bis die obere Seite knusprig gebacken ist.  Zum Börek gibt es noch selbstgemachten Cacik.
 

Dienstag, 22. September 2015

Backhendl mit Grumbeersalat


Innen ganz zart und außen ganz knusprig ... es hat herrlich geschmeckt. 
 Alfons Schuhbeck hat ein neues Kochbuch herausgebracht, "Bayerisch al dente", dort fand ich gleich ein Rezept das mich total angemacht hat, das Backhendl "Vienna" bei ihm mit einem ital. Kartoffelsalat, bei mir mit meinem Lieblingsgrumbeersalat.

 Ich kann nur sagen : Sau gudd ... probiert´s aus Ihr werdet es lieben.

Und so wird´s gemacht ...

200 g Naturjoghurt mit 1 EL Brathuhn Kentucky Gewürzsalz & einem Hauch Grill Mediterran Gewürzsalz vermischen.
 4 Hähnchenbrustfilet à 120-150 g in 3-4 Teile schneiden u. darin für 3-4 Std. einlegen und  durchziehen lassen, besser noch über Nacht. 


Dann das Paniermehl richten. Die Hähnchenteile mit einer Gabel aus dem Würzjoghurt heben und direkt in Paniermehl wenden, zart andrücken, nicht so fest. 


2 fingerbreit Öl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen und 3-4 Min. von jeder Seite knusprig goldbraun darin braten. 



Herausnehmen und vorsichtig auf Küchenkrepp abtropfen lassen. 
Zum Servieren den Grumbeersalat auf einem vorgewärmten Teller verteilen und die Backhendl daneben legen.

Und so geht mein Grumbeersalat :


 Zutaten :
1,5 kg festkochende Kartoffeln
1 B. Sahne 
Melforessig
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle 
Bärlauchsalz
1 fein, gewürfelte Schalotte  

Zubereitung :
Die Kartoffeln in Salzwasser mit der Schale weich kochen, dann das Wasser abgießen, auf die heiße Herdplatte zurückstellen und das restliche Wasser verdampfen lassen. Dann die Kartoffeln auf Backpapier legen und kurz warten.

In der Zwischenzeit bereite Ich das Dressing vor. Der ganze Becher Sahne in eine Schüssel geben und die restlichen Zutaten dazugeben und ordentlich abschmecken, die Sauce sollte überwürzt schmecken, weil die Kartoffeln alles schnell aufsaugen.

Eine Kartoffeln pellen, in die Sauce werfen und mit einer Gabel zerdrücken und alles miteinander verrühren, dann die restlichen Kartoffeln pellen, in Scheiben schneiden und dazugeben. Ggf. nochmal mit den Gewürzen und Melforessig abschmecken.


Noch warm servieren. 

Sonntag, 20. September 2015

Knöpfle mit Schwammerlsauce



Für 4 Personen

Schwammerlsauce :
600 g geputzte Pilze (Champignon, Steinpilz & Kräuterseitling)
1 Zwiebel
etwas Butter
100 ml Riesling
500 ml Sahne
gehackte, glatte Petersilie
Salz
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
PILZ FINESSE Gewürzzubereitung
etwas Stärke

Zubereitung :
Die Pilze putzen und klein schneiden. Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in der Butter glasig dünsten. Dann die Pilze dazugeben und mitbraten, bis sie zusammenfallen. 
Mit dem Riesling ablöschen, die Sahne dazugießen und zum Kochen bringen. Etwas Stärke anrühren und sofort einrühren und die Sauce ein paar Minuten köcheln lassen, bis sie die richtige Konsistenz erreicht hat. Mit Salz, Pfeffer und Pilz Finesse abschmecken, vom Herd ziehen und die fein gehackte Petersilie unterrühren.

 Knöpfle 

Zutaten :
250 g Mehl
3 mittelgroße Eier
1/2 Tasse Wasser
1 gestrichener Tl Salz
Muskat


Zubereitung :
Mehl, Eier, Salz und Muskat in die Rührschüssel der Kitchen Aid geben und bis der Teig Blasen wirft. Erst wenn der Teig schwer vom Kochlöffel fällt, hat er die richtige Konsistenz. Ist er zu flüssig, etwas Mehl, ist er zu fest, noch etwas Wasser zugeben. 
Je höher der Anteil an Eiern, desto weniger Wasser muss dem Teig zugesetzt werden. 
Den Teig 30 Min. ruhen lassen.

Anschließend Salzwasser in einem hohen, breiten Topf zum Kochen bringen.
Den Teig in die Spätzlepresse mit dem Knöpfle - Aufsatz füllen und ca. 20 cm über den Topfrand halten und den Teig langsam, mit mehrmaligen Unterbrechungen in das sprudelnd kochende Salzwasser drücken. Die Knöpfle anschließend mit einem Schaumlöffel vorsichtig auflockern. 


Wenn die Knöpfle an die Wasseroberfläche schwimmen, 2-3 Min. ziehen lassen, abschöpfen und in eine Schüssel mit lauwarmen Salzwasser geben. Anschließend die Knöpfle durch ein Sieb abschütten und gut abtropfen lassen.

Butter in einer Pfanne erhitzen, die Knöpfle darin schwenken und leicht anbräunen, dann 
werden die Knöpfle mit der Schwammerlsauce auf vorgewärmten tiefen Tellern angericht.

Freitag, 18. September 2015

Bauerntopf mit Butternutkürbis


Zutaten für 4 Personen : 
 
500 g Rinderhackfleisch 
1 Gemüsezwiebel
2 rote Paprika  
200 g Butternutkürbis
200 g Kartoffeln
1 Dose gestückelte Tomaten
400 ml Wasser
 Tomatenmark
  Majoran 
   Thymian 
Edelsüßer - Paprika 
  Kümmel 
Salz 
Öl zum Braten

Zubereitung :

  Etwas Öl in einem hohen Topf erhitzen und die fein gewürfelte Gemüsezwiebel darin anrösten. Das Hackfleisch dazugeben und krümelig anbraten mit Majoran, Thymian, Pfeffer, Salz und Paprika würzen.

Die gewürfelten Paprika zugeben und solange köcheln lassen bis die Flüssigkeit verkocht ist, Tomatenmark dazugeben, kurz anrösten, dann die gestückelten Tomaten und Wasser dazugeben. Das Ganze im geschlossenen Topf ca. 30 Min. auf niedrigster Stufe köcheln lassen und ab und zu mal durchrühren.

In der Zwischenzeit den Butternutkürbis und die Kartoffeln schälen in nicht zu große Stücke schneiden und mit in den Topf geben, unterrühren u. weitere 25-30 Min. im geschlossenen Topf weiterköcheln lassen. Zum Schluss mit Salz und Kümmel abschmecken.

Donnerstag, 17. September 2015

Kokos ~ Käsekuchen

Zutatenfür eine Springform mit 24 cm Ø :
Boden :  
250g Weizenmehl 
1 TL Backpulver
125g Butter
60g Zucker
1 Ei
2 EL selbstgemachter Vanillezucker o. 1 Pck. Vanillezucker

 Füllung :
3 Eier
1 Prise Salz
150 g Zucker
je 1 BIO-Orange & BIO-Zitrone
500 g Magerquark
100 g Kokosmilch
20 g Speisestärke 
etwas geriebene Vanille
Kokosraspel zum Verzieren
Butter für die Form
Kokosraspel zum Ausstreuen 
 Zubereitung : 

Boden :
Alle Zutaten für den Mürbeteig miteinander vermischen, eine Kugel formen und 30 Min. kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Springform ausfetten, mit Kokosraspel ausstreuen, dann über der Spüle umdrehen, so das die überschüssigen Kokosraspeln herausfallen. Anschließend die Form kalt stellen.
Den Mürbeteig gleichmäßig in der Form verteilen, kein Rand hochziehen.
Füllung :
Die Eier mit Salz, geriebene Vanille und Zucker schaumig schlagen. Die Orange & Zitrone heiß abspülen, trocken reiben und jeweils die Hälfte der Schale fein abreiben. Dann halbieren, Saft von jeweils einer Hälfte auspressen.
 Die geriebene Zitrusschalen, 3 EL Orangensaft, 1 EL Zitronensaft, Magerquark, Kokosmilch und Stärke miteinander verrühren. Dann die Eiermasse unterrühren. 
Die fertige Masse in die vorbereitete Springform füllen. 

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen mit Umluft bei 150 °C ca. 50 Minuten backen. 
Danach den Kuchen herausnehmen und in der Form auskühlen lassen. 
Die Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen und abkühlen lassen. Den Käsekuchen vor dem Servieren mit den Kokosraspeln bestreuen. 
Wer möchte kann zum Kuchen etwas Schlagsahne reichen.

Montag, 14. September 2015

Montagsschweinerei : Cola ~ Schwein mit Reis


Zutaten für 4 Personen :

500 g Schweinehack *ich habe gemischtes Hack genommen
750 ml Cola 
500 g Spitzkohl, in dünne Streifen geschnitten
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
1 rote Chilischote, fein gewürfelt
1 rote Spitzpaprika, klein gewürfelt
etwas Ingwer, gerieben o. fein gewürfelt
Sambal Oelek
guter Schuss Sojasauce
Öl
 
250 g ungekochten Reis 

 Zubereitung :
 
Etwas Öl in einem Topf erhitzen und das Hackfleisch zusammen der Zwiebel, Paprika, Chili  und dem Knoblauch anbraten. Etwas Öl hineingießen und den Spitzkohl mit andünsten.
 
 
Chili und Ingwer dazugeben, kurz andünsten und dann mit einem guten Schuss Sojasauce und Cola ablöschen.
 

 Das Ganze ca. 8 Min. köcheln lassen bis der Spitzkohl weich ist, dann die Hitze höher drehen und solange köcheln lassen bis das Wasser so ziemlich verdampft ist, etwas sollte noch drinnen bleiben. 
 
 
In der Zwischenzeit kann man den Reis kochen.
 
Zum Schluss mit Sambal Oelek und Sojasauce abschmecken. 
 
Den Reis auf dem Teller anrichten und das Cola - Schwein darüber verteilen. 


Das Rezept ist für Sina´s Montagsschweinereien = giftigeblonde
 
Montagsschweinereien